Wie kann eine 9-jährige ihre Sprintgeschwindigkeit verbessern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, am besten wird sein dass du wirklich mit deiner Tochter in einen LA Club gehst und sie dort gezielt trainieren lässt. Dort kann sie gleich mehrere Distanzen kennenlernen und die ihr am meisten gefällt gezielt trainieren. Übungen zu Hause sind eher nicht so geeignet, weil nur ein geschulter Trainer die Haltungaschwierigkeiten etc., etc., herausfiltern kann und sein Wissen dem Atlethen mehr bringt, als nur Übungen, welche man sich von Bildern abschaut. Dein Kind ist gerade mal 9 Jahre, da wäre ein geschultes LA Personal das beste überhaupt. Außerdem trainiert sie dort mit gleichaltrigen Kids was den Spass an der Sache auch noch zusätzlich steigert. Gönn ihr doch mal ein Schnuppertraining dann kannst immer noch entscheiden. Noch etwas: Such dir dafür einen Club von dem bekannt ist, dass hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet wird und wo das Umfeld passt. Alles Gute, Grandy.

Sie ist schon seit 1 Jahr aktiv, d.h. mit Wettkämpfen, in einem LA-Verein und ist auch bisher recht erfolgreich. Vielleicht noch ein paar zusätzliche gewünschte Infos: sie wird im Februar 9 Jahre, läuft auf 50 m 8,7 s , springt 3,50 m und wirft 26 m. Bisher war sie immer ganz oben mit dabei, aber irgendwie verbessern sich die anderen immer mehr und bei ihr stagniert es. Da ich nicht möchte, daß sie bald frustiert den Sport aufgibt, dachte ich, durch Technikverbesserung und extra Training bekommt sie vielleicht wieder den Motivations- Kick. Es ist nicht so, daß ich sie zu Leistungen pushe, aber der Sport tut ihr so gut. Wär einfach für sie schön wenn sie durch ein paar einfache Übungen ihren Laufstil und damit ihre Schnelligkeit verbessern könnte, ansonsten wird die nächste Saison wahrscheinlich ziemlich zäh...

0
@speedgirl

Naja, wenn du schon solche Leistungen in so einem Alter bringen kannst, dann ist hier eine große Leichtathletin im heranwachsen. Was bedeuten würde: Gib sie in einen großen Club, in einen Topverein. Vielleicht lässt du sie dort mal anschauen. Von einem Toptrainer eine Meinung holen ist hier sehr hilfreich. Der Sohn meines Freundes war 10 als er zu schwimmen begann, heute mit 17 schwimmt er in Europa unter den Top "5". Aber nur weil er in ein Leistungszentrum samt Schule gewechselt hat. Dort ist man auf sein Talent zugegangen, hat es gefördert und ausgebaut. Auch, oder gerade in jungen Jahren kann man sehen, ob Leistungssport für mein Kind gut ist oder nicht. Das ganze natürlich ohne Ehrgeiz der Eltern. Dieser muß von ihr allein kommen. LG

0

Euch ist schon bewusst, dass das Kind erst neun Jahre alt ist und noch kein strukturiertes Training wie wir es alle kennen braucht? Am wenigsten halt ich Krafttraining für geeignet in dem Alter. Sie soll in einen LA Verein gehen und viele Sprint- und Laufspiele machen. Zusätzlich um die Grundschnelligkeit (die nur in jungen Jahren erworben werden kann) zu erlernen, muss sie einfach viele kurze Sprints bis 40/ 50 Meter machen. Un dei richtige Technik sollte ihr der Trainner wenn möglich auch mitgeben.

Sie soll das von Grundauf lernen in einem Leichtathletikclub. Da werden auch Kräftigungsübungen- und eine Laufschule gemacht.Intervalltraining ist beispielsweise eine bestimmte Strecke, die man durchläuft und Pausen dazwischen macht. Bsp; 5x30m Sprint und 2 Minuten Pause. Steigerungsläufe sind beispielsweise 5x100m mit steigernder Geschwindigkeit.

Was deine Tochter braucht ist Rumpfkraft. Wir (Sprinter/Zehnkämpfer) trainieren das jetzt im Winter auch. Die Rumpfkraft hat zwei sehr wesentliche Funktionen im Sprint; 1. stabilisiert sie den Körper (gerade da siehst du ja Defizite) und 2. überträgt sie die Kraft aus dem Oberkörper und den Armen auf die Beine und somit auf den Boden. Ohne exzellente Rumpfkraft ist kein guter Sprint möglich. Die kann man zuhause sehr gut trainieren, Übungen gibt es zuhauf, als Beispiel habe ich ein Video unten eingestellt.

Ich kann mich hier nur der Meinung vom Chefkoch anschließen. Bedenke das das Kind mit 9 Jahren einfach noch zu jung ist um es an ein Leistungsmäßiges Training heranzuführen. Gerade im Kraftbereich, das in dem Alter tabu sein sollte. In dem Alter sollten die Kinder noch Spielerisch an den Sport herangeführt werden. Ein gezieltes Lauftraining ist zwar durchaus möglich, sollte aber dem Alter angepaßt werden. Das heißt keine all zu langen Sprinteinheiten.

Was möchtest Du wissen?