Angst vor dem Tauchen...

3 Antworten

Ich hatte am Anfang immer das Problem das ich Wasser in die Nase bekommen habe. Wenn das ihr Problem ist muss sie einfach immer mit der Nase ausatmen, so das kein Wasser hinein kommen kann. Das ist uebungssache bis man das beherscht. Und ansonsten würde ich sagen das Kind nicht zu sehr Unterdruck setzen und ihm immer wieder sagen wie gut es schon ist. Es muss auch spass daran haben sonst geht manchmal gar nichts mehr. Einfach ganz langsam rantasten und jedes mal etwas mehr so wie badboybike schon geschrieben hat. Viel Glück beim üben blubber

Welche Angst sie hat ist wirklich sehr wichtig und auch wie alt sie ist. Das wäre noch interessant zu wissen, weil du ein 9 jähriges Kind nicht so überzeugen kannst wie ein 4 jähriges ;)

Spritzen ist immer ganz wichtig und das die Kinder richtig viel Spaß daran haben, in etwa den Lehrer nass machen. Zum tauchen an sich, mal ein paar Finger unter Wasser halten und die Kinder gucken lassen und etwas herumscherzen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kinder dann viel mehr mit lachen beschäftigt sind, als mit grübeln. Evtl. ein "Profi" als Beispiel voran und gucken lassen wie "leicht" es doch sei.

Ansonsten schön reinspringen lassen, ruhig auch mit einem Finger zum festhalten, aber so, das sie auch mit untertaucht und danach kräftig loben.

Was auch gut geht, ist Stangentauchen. Findet man eigtl im Schwimmbad, eine Stange, wo auch ein Kescher rangemacht werden kann, sind eigtl dafür da, jemanden zu retten. Diese Stangen ins Becken stellen, man selbst die Stangen mit festhalten und dann an der Stange hinunterziehen lassen. So hat das Kind immer die Sicherheit sich festzuhalten und kann vielleicht auch mit Brille die Unterwasserwelt erkunden und dabei mit jemand anderen Grimassen schneiden. Vorher das Luft anhalten nochmal üben und dann kann es losgehen. Viel Erfolg !

Vielleicht liegt es an der Ausrüstung, wir hatten ein Kind im Schwimmkurs, das sich viel sicherer gefühlt hat beim Tauchen als es eine Badekappe, die über die Ohren ging und eine Schwimmbrille auf hatte.

Was möchtest Du wissen?