Wie trainiere ich effizient für den Dreisprung ( Wettkampf im September)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na also, endlich mal ein Leichtathlet! ;) Das größte Problem ist wohl das gleiche wie bei fast allen Nachwuchsspringern! Hüftgelenk kann den Sprung nicht stabilisieren und dein Arm-Timing stimmt bestimmt auch ned! ;) Also, das einzige was da hilft ist springen springen springen springen und Krafttrainig! Wenn ich mir überleg das ich damals ca. 500-1000 Sprünge gemacht habe bis die Technik einigermaßen gepasst hat! Betonung liegt auf "einigermaßen", wird das in 4-5 Wochen ziemlich schwierig, meinst ned!? ;) ALso trainnieren solltest du alles was über die Hüfte zieht! Iliopsoas, Gluten (alle), ischios, quadriceps, Adduktoren, Abduktoren usw. Am besten mit Kniebeugen (Kniewinkel nicht über 90°).. Hantelstange ins Kreuz und Gewicht so wählen das du zwischen 8-12 Wdh. schaffst (und dann tot bist und keine einzige mehr schaffst). Dann nimmst dir ne Auszeit 3-4 min. dann das gleiche wieder... davon einfach mal zwischen 3-6 Sätze je nachdem wie dein Befinden ist! ( Und achte drauf das am nächsten Tag Trainingsfrei ist, sonst Übertrainingsgefahr). Abduktorentraining: Seitstütz, Gewicht ans obere Bein und dann hoch das Ding, bis du weinst! :) dann Seite wechseln ... des machst auch so das möglichst viel gewicht dranhängst 8-12 Wdh./wenn des zu hart ist 12-20). 3-6 Sätze, 3-4 min pause. Usw. wenn du wirklich interesse hast (Trainingsplan etc., schreib mir ne PN vielleicht können wir da ja was arangieren oder so! Wenn du aus meiner Gegend kommst, kannst dir auch mal unseren Athletikstützpunkt anschauen und du guckst ma bei unserem Dreisprungtraining vorbei...

Oh Gott, Hantelstange natürlich ned ins KREUZ sondern auf die Schulter mit nem Handtuch... blöde Redewendungen...

Was möchtest Du wissen?