Weitsprung verbessern

2 Antworten

Ich rahte dir Seilspringen,Dähnen, und am besten ist es wen du langstrecklauf machst also mindestens 1,5 mmeter pro schritt joggen

MFG

dANIELIKOB

Was soll das denn? So ein Schmarn. U.a. Schreibe so, das man es versteht.

0
@Professor

heutzutage scheint joggen leider für alles die antwort zu sein.. neulich in einem anderen forum wurde sogar empfohlen zu joggen um sich bei den 100m zu verbessern...

0
@Dino111

für mich nicht aber für sein springen schon darin habe ich erfahrung :) !!

0
@danielikov

Warum empfiehlst Du dann Joggen, das bringt keine Sprung-und Schnellkraft...

0

deine schnelligkeit reicht für 5,50m aus, das problem ist die umsetzung. treiben lassen, hocksprünge und andere ratschläge sind nicht zielführend, auch nicht der versuch in die höhe zu springen. solche springer "verhungern" dann in der luft, weil sie auf den letzten metern und beim absprung viel zu viel tempo verlieren. sie stemmen dann beim absprung, tödlicher weitsprungfehler. was tun also? 1. tempo bis zum brett halten. 2. schrittgestaltung der letzten 3 schritte ist kurz-lang-kurz. wenn der vorletzte schritt länger (nur ein paar cm) ist, senkt der körperschwerpunkt etwas ab. beim schnellere letzten schritt steigt der wieder und du musst nur den ansteigenden luxuskörper beschleunigen. ist der letzte schritt zu lang(passiert, wenn man aufs brett schaut), muss das körpergewicht erst abgefangen werden. du sollst beim absprung "groß" werden, schnell abspringen mit aktivem fußaufsatz (das muss dein trainer hören), das brett in den boden treten) und nicht aufs brett schauen. wenn das klappt, stimmt auch die flugbahn und du bringst automatisch die beine vor. training mit ganz kurzem anlauf, letzte schritte markieren durch fahrradreifen.

in der kurve schneller als auf der gerade?- an was liegt das? (leichtathletik)

Hallo zusammen, Wie schon oben steht, will ich wissen warum ich in der kurve schneller bin als auf den geraden strecken. Hier einige Beispiele, damit ihr wisst, was ich meine: wenn ich beispielsweise 200m laufe, und eine, die auf den 100m eine Zeit von 12,4s oder 12,6.s hat neben mir läuft, bin ich dann auf der kurve eindeutig schneller als diejenige. Aber sobald ich auf die gerade zukommen, werde ich plötzlich langsamer und sie überholen mich schon nach 4-5 schritten. An was liegt das? Was kann ich tun, dass ich auf der geraden auch schneller laufe? - a Ausdauer kann es nicht liegen, weil ich auch 300m und 400m laufe. Meine 10m Zeit ist 13,03s und 200m Zeit 26,26s. In der 4x100m Staffel laufe ich auch die kurve weil ich auf der geraden nicht so schnell bin, aber auf fern kurve keiner so schnell läuft wie ich.

Danke für die Hilfe :) Mfg Leichtathletin96

...zur Frage

Hilfe-ich hab angst vor dem hochsprung!"

Hallo ich weiss meine frage istvziemlich peinlich aber ich trau mich nicht über die latte zu springen, ich mache schon den anlauf relativ langsam, dann stoppe ich ab und springe etnweder gar nicht oder in die latte hinein. =( kann mir jemand helfen? (an meinen anderen leistungen liegts nich, die sind ok, im weitsprung 4,70m und auf 100m 14,5sek) danke freu mich ueber jede antwort

...zur Frage

schmerzen an der ferse - was tun?

Hallo erstmal,

Am samstag hatte ic einen wettkampf und hab weitsprung 100m und 200m gemacht. Beim weitaprung musste ich meine weitsprungspikes 1 und halb stunden tragen und ha deswegen blasen an meiner Ferse bekommen. Im Training dann riss sich die Blase auf und hat dann angefangwn zum Bluten. obwohl ich 2 Pflaster dran hatte. Beim gehen tut es weh aber beim sprinten oder joggen nicht so. Könnt ihr mir helfen? Was soll ich tun? (am samstag habe ich wieder einen Wettkampf)

MfG leixhtathletin96

...zur Frage

Seltsame Schmerzen im Oberkörper beim Joggen

Hi Leute,

ich bin so froh, dass ich dieses Forum hier für meine Frage gefunden habe. Ich jogge seit einigen Jahren, 3x pro Woche á 10 km und bin 31 Jahre alt. Ich laufe ziemlich langsam, da ich asthma bronchialae habe und durch unregelmäßiges Atmen ein Asthma-Anfall ausgelöst werden kann. Das habe ich aber gut im Griff und es belastet mich nicht.

Seit einigen Wochen schmerzt aber eine Stelle an meinem Oberkörper beim Laufen. Es ist kein normaler Seitenstich, da es immer exakt dieselbe Stelle ist (Höhe des Magens, rechte Seite) und manchmal sogar schon nach 100m beginnt. Hab erst auf eine Zerrung o.ä. getippt, aber dann müsste das doch langsam mal verheilt sein?? Der Schmerz wird so stechend, dass ich kaum weiterlaufen kann. Wenn ich zwischendurch 30 Sek. Pause mache (was ich total sch*** finde!), flacht der Schmerz manchmal etwas ab.

Kann mir einer sagen, was das bloß sein könnte?? Das verdirbt mir noch den Spaß am Laufen. Bin ansonsten putzmunter und fit, soweit ich weiß.

DANKE !! Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?