Beim Doppel "aus"-rufen und weiterspielen, weil der Ball nicht aus ist. Punkt für den Gegner?

5 Antworten

wieso rufst du denn dann aus?? wenns ausversehen ist und du den ball wieder retournierst, ist das - glaube ich zumindest egal ,weil du ja den ball wieder zurückspielst. dein gegner hat in diesem fall glück das sein " aus" nicht gewertet wird. so würd ich das sagen. Oder du tust dann weiterhin so als ob der aus gewesen wäre und heimst den punkt ein, aber dann solltest du nen Abdruck als beweis haben. lg hoffe es hilft

Gute Frage! Ich bin der Meinung, dass wenn der Aus-Ruf deinem Partner gilt, dieser den Ball aber dann doch als Volley zurückspielt, der Punkt normal weitergespielt werden kann. Lässt dein Partner den Ball aufkommen und merkt erst dann, dass er gar nicht im aus war und spielt dann weiter, kommt es auf die Situation an. Kann danach der Ballwechsel ohne Vorteil bzw. Nachteil für ein Team weitergespielt werden, geht dies wohl so in Ordnung. Schlägt dein Partner aber einen Gewinnschlag aufgrund des Aus-Rufes, sollte der Punkt wiederholt werden.

Im Einzel würde ich meinen, gilt das gleiche...aber da rufst du ja normalerweise nicht Aus bevor der Ball tatsächlich im Aus landet:-)

Hey,

meiner Erfahrung nach ist so ein Punkt ein Punkt vom Gegner.. Aber wenn man es nicht so Eng sieht als Gegner kann der Punkt natürlich auch wiederholt werden aber soo genau weiss ich das auch leider nicht, aber es hat Nichts mit Einzel oder Doppel zu tun. Mehr kann ich zu dem Thema nicht sagen, hoffe du kannst was mit der Antwort anfangen ;)

MfG Henri :D Aber Prince' Antwort finde ich auch sehr gut

Was für einen Ball meinst du? Einen Ball der tatsächlich im Aus aufgekommen war? Oder einen Ball im Flug, der möglicherweise ins Aus gehen könnte, bevor man ihn als Volley nimmt? Ich gehe davon aus, du meinst die "Volley-Situation": Eine pauschale Antwort ist hier nicht möglich, und im Vordergrund sollte immer die Sportlichkeit und Fairness stehen. Grundsätzlich kommt es beim Doppel imemr wieder vor, dass die Spieler untereinander sich während des Ballwechsels immer wieder etwas zurufen: zB "Du" (nimm du den Ball in der Mitte), "Wechsel" (deck die andere Seite ab), und andere individuelle Kommandos. Außerdem kommt es im Doppel eben auch immer wieder zu dem Zuruf "Aus", wodurch ein Spieler seinem Doppelpartner darauf hinweisen will, dass der Ball den er speieln will ins Aus geht. Nun kann es aber sein, dass aufgrund der Schnelligkeit der Spielsituation der Partner auf den Zuruf falsch reagiert, oder sogar bewusst der Meinung istm dass der Ball nicht "aus" ist, und den Ball nun weiterspielt. Problem: der Aus-Schrei irritiert den Gegner. Auf der einen Seite ist es erlaubt während des Ballwechsels zu kommunizieren, auf der anderen Seite darf man den Gegner nicht irritieren. Deshalb kommt es auf die spezielle Spielsituation an, ob es sich um Unsportlichkeit handelt, oder um normales Spielgeschehen. Eins ist mal sicher: es gibt in keinem Fall Punkt für den Gegner, sondern höchstens Wiederholung des Ballwechsels. In den meisten Fällen, gehört so ein Ausruf aber zum Spiel, und der Gegner darf sich nicht irritieren lassen.

Also wenn der Ball nicht aus ist, du rufst aus und spielst weiter und gewinnst dadurch den Punkt so gilt dieser dir, rein technisch gesehen. Dein Gegenspieler muss damit rechnen, dass du einen Ball spielst, der nicht im Aus ist und nur weil du es sagst, ist der Ball noch lange nicht im aus. ABER!!! ganz ehrlich halte ich es für mehr als unsportliche und finde dies keine Art zu spielen - immer fair bleiben! Hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden.

Was möchtest Du wissen?