Wenn dich das im Alltag nicht stört, würde ich dem wenig Bedeutung beimessen. Wenn du aber bei der Ausübung einer Sportart Probleme hast, würde ich das einem Orthopäden zeigen. Vielleicht gibt es Übungen, die dem entgegenwirken...

...zur Antwort

Da du ja schon die Distanz an sich packst solltest du einfach in deinem normalen, gewöhnlichen Tempo laufen. Wenn du auf den letzten 100-200 Metern merkst, dass da noch was geht, kannst du nochmals Gas geben. Um Seitenstechen zu vermeiden, solltest du so gleichmäßig wie möglich atmen, dann klappt das bestimmt!

...zur Antwort

Ich denke es macht Sinn wenn du bei der Skikleidung bleibst und die Softshell weglässt. Mir scheint dass du damit besser dran bist du wenn später zur Softshell greifen kannst, wenn du deren Funktionalität auch ausnutzt.

...zur Antwort

Sehe es so: eines ergänzt das andere und umgekehrt. Beides ist förderlich und die Mischung bringt dich voran, gerade am Anfang. Wichtig ist keines von beiden zu übertreiben und gerade beim Bouldern auf den Körper zu hören, da Gelenke, Muskeln und der Bewegungsapparat noch mehr beansprucht werden, bis man langsam ins Training kommt. Muskeln wachsen schneller als Sehnen und deswegen auch immer gut denken und einfach mit dem Bouldern am Anfang nicht übertreiben. Eines fördert aber das andere.

...zur Antwort

E ist letztendlich vollkommen egal. Es ist reine Geschmacksache und kommt auch etwas auf die Art der Route an. Grundlegend gibt es aber in beiden Varianten Top Schuhe. Die Passform ist wichtig. Passt der Schuh richtig bräuchtest du in den meisten Fällen gar nichts von beidem und beide Varianten eignen sich den Schuh an bestimmten Stellen noch enger zu machen. Ich kann in allen meinen Schuhen prinzipiell klettern ohne diese überhaupt zu zu machen.

...zur Antwort

Definitiv auch bei Kinder einen Rückenpanzer. Der kann nur von Vorteil sein. Wichtig ist vor allem auch wenn das Kind noch wächst nicht zu sparen. Dabei meine ich vor allem, dass der Rückenpanzer gut sitzen muss. Mittlerweile gibt es auch schon sehr viele auf Basaren, die dann preislich doch günstiger liegen und es nicht ganz so schlimm ist wenn die Kinder schnell wieder rauswachsen. Das gleiche dann am besten auch machen: Zu kleine Rückenpanzer zum Basar bringen oder Onlineverkausplattformen damit auch andere in den Genuss von gutem gebrauchten Material kommen. Also definitiv ja zum gut sitzenden Rückenpanzer.

...zur Antwort

Krafteinheiten ja, aber du musst nicht zwangsläufig in die Kraftkammer. Du kannst auch jede Form von Krafttraining einbauen, und dabei unterschiedliche Mittel zur Hilfe nehmen (Bänke, Medizinbälle, allgemein das eigene Körpergewicht. Wichtig ist allerdings dass das Krafttraining Teil des Trainings ist.

...zur Antwort

Bouldern kann beides bringen: Kraft und Technik. Egal wie gut du bist wirst du immer dazulernen und deine Kraft wird sich auch steigern. Ich kann dir nur empfehlen sehr aufzupassen. Fange langsam an mit dem Bouldern und nicht übertreiben. Gebe deinen Fingern, Gelenken und Sehnen immer genug Zeit zur Regeneration. Verletzungen kommen sehr schnell beim Bouldern und dauern oft sehr lange - also aufpassen

...zur Antwort

Ganz klar gibt es keine Antwort da drauf. Die beste Antwort in meinen Augen ist die, zu einem Moment einzuhängen der die Größtmögliche Sicherheit bietet, egal wo du als Kletterer relativ zur Exe bist. Kraftsparen hin oder her - ist alles relativ - deswegen würde ich empfehlen nur nach dem Sicherheitsfaktor zu gehen. Aber die schon oft hier geschriebene Formel über Sturzweite sollte man definitiv mit bedenken.

...zur Antwort

Schwer zu sagen, denn entweder man hat Spass dran oder eher weniger. Ich denke das wichtige am Bouldern ist, dass man sich selbst herausfordern will. Boulder sollen dich an deine Grenze bringen ohne dass du jeden gleich beim ersten Mal durchziehst. Dann fängt das probieren an, das tüfteln, des Körper besser kennenlernen und anfangs unmöglich erscheinendes klappt irgendwann. Ich sehe es als Herausforderung an mich und meinen Körper.

...zur Antwort

Prinzipiell ja aber ich denke das eine geht mit dem anderen daher: Je mehr Maximalkraft du hast umso leichter werden dir auch Schlüsselstellen in Routen fallen und je mehr Kraftausdauer, desto leichter Fallen dir Boulder die etwas länger sind oder das Bouldern über längere Zeit. Beides sind essentielle Kraftkomponenten.

...zur Antwort

Am besten in dem du erst einmal die Anleitung liest. Ansonsten steht an der Schnalle meist Danger wenn sie nicht zurueckgeschlagen ist. Schnallen die man nicht zurueclschlagen muss bestehen auch aus 2 Teilen. Wenn du dir unsicher bist, frage jmd ubd zeige deinen Gurt - kein Risiko!

...zur Antwort

Ich habe immer wieder Knieprobleme beim Laufen durch meine O-Beine. Es ist der Meniskus, der seitlich gequetscht wird, allerdings tritt der Schmerz im ganzen Knie und auch unter der Kniescheibe auf.

...zur Antwort

Für mich macht erst kalt, dann warm Sinn: erst kalt, um die Verletzung abzukühlen welche sich nach eintreten erhitzt und es zu Schwellungen und dergleichen kommt. Wenn dies stabilisiert ist und eine Kühlung nicht mehr nötig ist um der ersten Reaktion des Körpers entgegenzuwirken, halte ich wärmen für sinnvoll: Es steigert die Durchblutung, Beweglichkeit und beschleunigt die Heilung,

...zur Antwort

Nein kann man nicht vergleichen. Auch wenn beides anstrengend ist nach einer gewissen Weile, ist es doch anstrengend in unterschiedlichen Maße und aus unterschiedlichen Gründen. Das eine ersetzt also nicht das andere.

...zur Antwort

Der Sport und Wettkämpfe halten einen nicht über Wasser. Du hast es schon erkannt, dass Sponsoren die tragende Rolle in einer Kletterkarriere bilden. Sponsoren machen es den Kletterern möglich davon zu leben. Dafür arbeiten Sie neben ihren sportlichen Leistungen in Dokus, geben PKs, Vorträge, Shootings, Werbung, etc.

Nur dadurch ist ein Leben vom Klettern möglich

...zur Antwort

Am besten du lässt es dir von jemandem zeigen und der soll mit dir üben! Wir können dir hier noch so ausführlich alles erklären aber ich halte mehr von praktischem Lernen und denke es sollte dir dein Leben wert sein. Wenn du jemanden fragst, dann hilft man dir sicher. Es ist schnell erklärt und geübt und damit bist du besser gerüstet. Ansonsten vor allem am Anfang immer mit Prusik hintersichern!

...zur Antwort

Ich habe schon des öfteren Adidas Brillen gehabt und muss sagen ich war damit immer sehr zufrieden. Die sind gut für jegliche sportliche Aktivität und haben immer lange gehalten. Auch was das Anlaufen angeht echt gar kein Problem.

...zur Antwort