2x GK die Woche und trotzdem Übertraining? Wie geht es nun weiter?

2 Antworten

Interessant wäre zu wissen wie du den übertrainierten Zustand fest machst. Wenn du beim Training schlapp oder müde bist muß das noch lange kein Anzeichen für einen übertrainierten Zustand sein. Bei einem 2 maligen GK Training in der Woche solltest du, auf das Krafttraining bezogen, keine Probleme mit einem übertrainierten Zustand haben. Auch die 2-3 Schwimmeinheiten die Woche mit der Schwimmleistung ( von der Distanz aus gesehen ) sollten hier keine Probleme bereiten , sofern du hier auch strukturiert trainierst und nicht versuchst permanent am Limit zu schwimmen. Das optimale Training besteht hier aus intervallmäßigen Einheiten. Es wechseln sich also moderate Schimmeinhieten mit intensiveren ab. Unter Umständen ist deine Ernährung auch nicht optimal so das du eventuell einen Mineralmangel eingehst. Auch ein Schlafdefizit wirkt sich negativ auf die Leistung aus. Dies ist aus der Ferne jetzt alles schwer zu beurteilen somal wir auch deine Trainingsintensitäten nicht kennen. Notfalls einfach mal ein Check up beim Arzt ausführen lassen um zu schauen ob die Blutwerte alle im Lot sind.

Schwimmen sollte momentan nur als Regeneration / Entspannung sein. Nachdem Du selbst schon wieder in einer Übertrainiertheit gelandet bist (obwohl Du den Trainingsplan angepaßt hast), solltest Du schwimmen nur noch als Ausgleich sehen, also keine fixen Distanzen, sondern Technik, Beweglichkeit und Wassergefühl. Das kann also in Abhängigkeit von deinem Krafttraining variieren (und Abwechslung soll eh immer sein). Kurze Sprints in den einzelnen Schwimmarten kannst Du trotzdem machen, aber nicht bis zur Erschöpfung, der Schwerpunkt liegt außer auf den oben genannten Punkten in der Effizienz und im Variieren der Schwimmgeschwindigkeit (ist nicht gleich mit der Geschwindigkeit deines Armtempos!).
Auf diese Art unterstützt Du die Regeneration, hilfst deiner Beweglichkeit und wirst Dich trotzdem auch beim Schwimmen verbessern.
Wegen dem Krafttraining mußt Du auf andere Antworten warten.

Hi Danke für die Antwort Schwimmen ist bei mir im Moment auch nicht mehr als das, soll eventuellen Muskelkater lindern durch aktive Regeneration und ein minimum an Ausdauer erhalten. Ich bin zwar im Schwimmverein, aber weil die ganzen Schüler gerade Ferien haben, fällt auch mein Training die nächsten 6 Wochen aus, sodass ich auf eigene Faust trainieen muss...

0

Pro Woche: 2x GK-Training und 4x Schwimmen - behindert sich das gegenseitig?

statt 7mal pro woche zu schwimmen wollte ich nun 2 mal die woche ein ganzkörpertraining einbauen um etwas muskelmasse aufzubauen, da das ja mit schwimmen anscheinend nicht möglich sei. die schwimmeinheiten wollte ich dann als ausdauertraining und nicht mehr als sprinttraining verwenden. doch behindert das schwimmen nicht dann den muskelaufbau beim GK-training, bzw. das GK-Training die Ausdauer? Falls nicht (ich dachte mir am tag des GK und am tag danach nicht zu schwimmen, sonst schon), wie lange sollte ein GK-Training etwa dauern? ich bin bzgl Krafttraining ein anfänger - habe es noch nie gemacht, schwimme aber seit einem jahr intensiv und habe dadurch schon eine gute grundfitness bzw muskelmasse aufgebaut.. Danek schonmal für euere tipps.

...zur Frage

Nach 2 Jahren Krafttraining: GK-Plan mit EinSatz-Training effektiv?

Hallo, Ich mache jetzt seit ca 2 Jahren Krafttraining, mit den Zielen Kraft u. Masse aufzubauen. Die ersten 15 Monate hatte ich dabei nen GK-Plan, seit dem einen 2er Split (Rücken-Schultern und Brust-Beine-Bauch). Da dieser Split aber sehr ausbelastend ist und ich wieder vermehrt schwimmen gehen wollte (habe zu wenig Kraftausdauer) frage ich mich, ob es sinnvoll ist, einen alternierenden GK-Plan durchzuführen. Damit das Training nicht ewig lang dauert und ich ausser Grundübungen noch speziell kleinere Muskelgruppen trainieren kann, hatte ich die Idee, nach einem Einsatztraining zu trainieren (Bis auf Kniebeugen, denn Kniebeugen mit MV sind ziemlich hässlich). Einfach soviel Gewicht draufladen dass bspw. 8 WDH gehen. Sobald 10 möglich sind, gibts beim nächsten mal mehr Gewicht auf die Stange. Das GK würe dann 2-3 mal pro Woche (eine Woche 3x, dann die nächste Woche 2x usw) durchgeführt.. Dazu dann 2x/Woche 40 Min/2000m Schwimmen. Jetzt meine Frage: Kann ich damit als leicht Fortgeschrittener überhaupt effektiv aufbauen, oder sind 3 Trainingseinheiten die Woche sogar schon wieder zuviel?

...zur Frage

Zu viel Sport neben dem Krafttraining?

Ich mache seit kurzem Karfttraining. Ich trainiere nach einem Gk-Plan, dreimal pro Woche. Meine Ziele hier sind einfach nur, die maskulinen Züge an meinem Körper zu verbessern, also massivere Brust, größere Oberarme etc. Nun mache ich noch viele andere Sachen nebenbei, Ich spiele Tennis und Badminton und fahre Rennrad. 2x pro Woche Tennis, 1/2x pro Woche Badminton, Rennrad (so oft wie möglich, kommt aufs Wetter an) und 3x pro Woche Krafttraining. Nun habe ich mich gefragt, ob das nicht alles etwas zu viel für meinen Körper ist, und dass die Muskeln nicht genügend Regenerationszeit haben, um sich zu erholen. Dabei trainiere ich aber auch beim Krafttraining nicht bis zum absoluten Umfallen ;). Ist das schlecht für meinen Körper bzw. für das Muskelwachstum, oder eher im Gegenteil?

...zur Frage

Nach 8 Wochen 5x5, Pause und Traingsplanwechsel?

Hey, ich befinde mich in der 8.Woche 5x5 Training. Übungen: Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Schulterdrücken. (KH 3x, KB 3x, BD 2x und SD 1x pro Woche) Konnte mich in allen Übungen gut steigern aber merke seit ein bis zwei Wochen das meine Muskeln zu wenig Regeneration bekommen am Anfang lief alles ganz gut jetzt wird es immer anstrengender. Auch das selbe Gewicht wie in der letzten Trainingseinheit kommt mir viel schwerer vor. Dadurch haben auch Wille und Lust stark nachgelassen. Ich werde jetzt eine Woche pausieren und nächste Woche mit einem neuen Trainingsplan starten.

  MONTAG 5x5 Bankdrücken, 3x8-12 Schrägbankdrücken und Butterfly.

   DIENSTAG 5x5 Kniebeugen, 3x8-12 Frontbeugen (oder vielleicht doch Ausfallschritte????) und Beinbeuger

    DONNERSTAG 5x5 Schulterdrücken, 3x8-12 Seitheben 

       FREITAG 5x5 Kreuzheben, 3x8-12 weite Klimmzüge (Obergriff) und Langhantelrudern (Untergriff)

Was haltet ihr davon eine Woche zu pausieren und dann mit einem anderen Plan zu starten? was haltet ihr von diesem Plan? Etwas ergänzen,wechseln oder rausstreichen? DIENSTAG besser Frontbeugen oder Ausfallschritte?

Danke im Vorraus Liebe Grüße Wowak

...zur Frage

Hilfe, bin ich im Übertraining?

Hallo, Ich habe so ein Verdacht das ich im Übertraining bin. Aber die Anzeichen treffen nicht so ganz zu. Ich mache einen 3er Splitt sodass auch die Regeneration passt. Ich hatte jetzt eine Woche Ferien und ich konnte nur schwer einschlafen. Ich bin um 22:00Uhr ins Bett gegangen, aber um 23:30Uhr so richtig eingeschlafen. Die anderen Anzeichen wie keine Lust auf trainning hatte ich nicht oder was ich sonst noch so gelesen habe, nur das mit dem einschlafen. Sollte ich mal eine Pause einlegen? oder was meint ihr? Ich min echt Ratlos.

...zur Frage

Übertraining beim Fußball?

Ich wollte mal fragen, wenn man jeden Tag etwas mit dem Ball trainiert ab und zu auch mal einen Sprint einlegt und das jeden Tag könnte es dann zu Übertraining kommen?

Im Moment mache ich nur einen Tag Ruhepause, andem ich kaum was mache. Ansonsten mache ich jeden Tag Seilspringen, 30 Kniebeugen, 30 Liegestützen, 100 Sit-Ups. Zusätzlich 3 mal in der Woche Nikebootcamp, also auch Krafttraining und Ausdauer und 2 mal pro Woche Sprungkraft und Sprint Training. . 2 mal in der Woche lockerers Mannschaftstraining.

Ist dies zu viel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?