Nach 2 Jahren Krafttraining: GK-Plan mit EinSatz-Training effektiv?

2 Antworten

Wenn du strukturiert trainierst sind 3 Krafttrainingseinheiten neben dem Schwimmtraining nicht zu viel. In wie weit du mit dem GK Plan noch weitere Muskelmasse aufbauen kannst mußt du ausprobieren. Entscheidend ist die Intensität. Ich kann jetzt leider nicht heraus lesen mit welchen Satzanzahlen du die einzelnen Muskelpartien trainieren willst. Laut der Überschrift liest sich das so das du nur 1 Satz pro Muskelgruppe ausüben willst ?? Das wäre dann in Punkto Muskelaufbau zu wenig. Du solltest beim GK Plan schon 3-4 Sätze pro Muskelpartie ausüben. Von der Übungsauswahl darfst du dann natürlich nicht zu viele Übungen ausführen, da das Training sich sonst sehr in die Länge zieht und dir nach hinten hinaus auch die Kraft fehlt. Du mußt für dich auch abklopfen welche Sportart du vorrangig ausüben möchtest. Diese Sportart würde ich dann auch vermehrt trainieren.

Nach 2 Jahren Training müsstest du eigentlich schon genug Trainingserfahrung haben, damit du es zumindest über ein paar Wochen PROBIEREN kannst. Falls es nicht funktioniert, merkst du es normalerweise recht schnell. Die Kunst beim Einsatztraining besteht ja darin, den Muskel mit einem Satz so "fertig zu machen", dass keine weiteren Sätze mehr gehen. Trotzdem darf man den Muskel dabei nicht zerstören, sondern ihn nur stimulieren. Probier es einfach aus.

Pro Woche: 2x GK-Training und 4x Schwimmen - behindert sich das gegenseitig?

statt 7mal pro woche zu schwimmen wollte ich nun 2 mal die woche ein ganzkörpertraining einbauen um etwas muskelmasse aufzubauen, da das ja mit schwimmen anscheinend nicht möglich sei. die schwimmeinheiten wollte ich dann als ausdauertraining und nicht mehr als sprinttraining verwenden. doch behindert das schwimmen nicht dann den muskelaufbau beim GK-training, bzw. das GK-Training die Ausdauer? Falls nicht (ich dachte mir am tag des GK und am tag danach nicht zu schwimmen, sonst schon), wie lange sollte ein GK-Training etwa dauern? ich bin bzgl Krafttraining ein anfänger - habe es noch nie gemacht, schwimme aber seit einem jahr intensiv und habe dadurch schon eine gute grundfitness bzw muskelmasse aufgebaut.. Danek schonmal für euere tipps.

...zur Frage

2x GK die Woche und trotzdem Übertraining? Wie geht es nun weiter?

Hallo, Ich habe immer wieder mit Übertraining zu kämpfen!

Was mache ich bisher? 2x alternierendes GK- Krafttraining (Kraft u. Masseaufbau) mit allen Grundübungen (ausser Kreuzheben - mir liegen Kniebeugen mehr), anschliessend noch ein paar kleine Übungen (Waden, Bauch, Nacken) Daneben dann noch Schwimmen - entweder 3x1000m oder 2x1500m / Woche

Bis vor 2 Monaten hatte ich noch einen 2er Split mit 3 Einheiten pro Woche, hatte ich aber aufgegeben weil ich übertrainiert war, was ich leider zu spät bemerkt habe

Doch nun merke ich wieder Übertrainingssymptome. Am Freitag war die letzte Einheit GK, also wäre heute - Dienstag - wieder eine dran, doch ich merke in den Beinen und Schultern, dass ich zu platt bin, und dass erst noch 1-2 Tage Regeneration gebraucht werden.

Aber ich frage mich was ich dann falsch mache, offensichtliche Fehler wie Ernährung, Schlafmangel, Stress, harte Arbeit, Alkohol, Krankheiten und Stoffwechselstörungen kann ich alle faktisch ausschliessen. DIe letzte Sportpause ist auch erst 5 Wochen her und hat an sich 3 Wochen gedauert

Auch bin ich nicht der extreme Profi der so lange Regeneration braucht, ich mache Krafttraining seit geradeeinmal 2 Jahren. Nun meine Frage: kann es denn dann sein, dass ich mit einem GK weiterhin gute Erfolge erziele, wenn ich in der Intensität noch mehr runter gehe? Überlegt hatte ich bspw in je einem Trainingsplan Stze zu streichen - bspw. Kniebeugen: jeden Montag 2 Sätze, jeden Freitag nur Einen. Beim Bankdrücken dann bspw. Montags einen, Freitags 2

Danke für euere Antworten und sorry für den langen Text

...zur Frage

Maximalkraftaufbau+Hypertrophie mit Pyramidensätzen _ Kniebeugen

Hab vor bei KBs auf Pyramidensätze zugehen, da ich möglichst schnell Hypertrophie und Maximalkraft möglichst gleichzeitig aufbauen möchte(hab nur bis mai zeit vorerstmal). Bin mir jetzt aber nicht ganz sicher, was für Pyramiden(klassisch, doppelt) und wieviele Wdh bei wieviel prozent. Kann mir da jemand helfen ?

...zur Frage

3er split gewichterhöhung?

Hallo erstmal, ich mache momentan ein 2er Splitplan, den ich seit fast 2 monaten ausübe. Damit habe ich gute Erfolge erzielt, Muskelaufbau und Gewichterhöhung. Man soll ja alle 6-8 Wochen sein Plan wechseln und will daher ein 3er Splitplan machen. Ich kann mir vorstellen, dass man mit einem 3er Split gut Muskeln aufbauen kann aber wie sieht es mit dem Gewicht aus? Ich will auch irgendwann mal 100 kg in Bankdrücken drücken aber wenn ich im 3er Split nur einmal die Woche Bankdrücken für Brust mache, kann ich mich doch fast gar nicht steigern oder? Beim Ganzkörpertraining oder 2er Split trainiert man ja den besagten Muskel 2 oder 3 mal die Woche ( also 2-3 mal die Woche Bankdrücken ).

Meine Frage:

Kann man das Gewicht, nach einer Zeit erhöhen?

Nähmlich, ich konnte im 2er Split in fast 2 monaten beim Bankdrücken das Gewicht um 12,5 kg steigern.

...zur Frage

GK Training oder 2er - Split

Hey ich trainiere schon was länger im Studio aber ich erziele keine Erfolge mehr mit dem GK Training soll ich auf 2er - Split wechseln und wie sollte das Training dann aussehen gehe 4 mal die woche

...zur Frage

Sind Zercher-Kniebeugen für den Muskel ebenso effektiv, wie Kniebeugen mit hohem Gewicht?

Mir wurde geraten zu Hause auf Zercher-Kniebeugen zurückzugreifen, da sie für den Muskel ebenso effektiv wären, wie Kniebeugen im Studio mit hohem Gewicht. Natürlich würde ich zu Hause auch gerne richtige Kniebeugen machen, allerdings habe ich keinen Kniebeugenständer...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?