2er-split so sinnvoll?

4 Antworten

Hi,

Es gibt drei Möglichkeiten einen 2er Split durchzuführen:

Oberkörper/Unterkörper-Split

- Tag 1 Oberkörper: Brust, Rücken, Schulter, Bi- und Trizeps

- Tag 2 Unterkörper: Oberschenkel, Waden Bauch

Push/Pull-Split

- Tag 1 Push: Quadrizeps, Brust, Schulter, Waden, Trizeps

- Tag 2 Pull: Rücken, hinterer Oberschenkel, Bizeps, (Bauch)

Rumpf/Extremitäten-Split

- Tag 1 Rumpf: Brust, Schulter, Rücken, Bauch

- Tag 2 Extremitäten: Oberschenkel, Waden, Arme.

Alle drei genannten Methoden haben ihre Vor- und Nachteile.
Welche für Dich die geeignetste ist, musst Du selber herausfinden.

Fang stets bei den großen Muskelgruppen an und hör bei den
kleinen Muskeln auf. Wenn Du Dir z.B.den Trizeps durch Isolationsübungen schon vor Bankdrücken platt machst, wirst Du beim Bankdrücken niemals die Gewichte stemmen können, die Du eigentlich könntest.

Ersetz, wo immer möglich, das Maschinentraining durch freie
Gewichte; z.B. Butterfly auf der Bank mit zwei Kurzhanteln, das Gleiche gilt
für Schulterdrücken und Seitheben, Beinpresse durch Kniebeuge mit der
Langhantel ersetzen etc.

Gruß Blue

Das einzig relevante Kriterium bei der Aufteilung ist, dass man sie sich merken kann. Ich empfehle dann vorne/hinten (Brust, Bauch, Bizeps vs. Waden, Hamstrings, Rücken, Trizeps etc.) oder oben/unten oder Core/Extremitäten.

Der Rest ist egal. Das Training wird nicht effektiver wenn nach Waden Trizeps folgt oder so, auch wenn diese Frage hier pro Tag dreimal gestellt wird.

Ich fand beim 2er Oberkörper/Unterkörper immer als die beste Variante. Musst halt ausprobieten, was dir am besten gefällt. Denn wirklich eine große Rolle spielt die Aufteilung nicht.

Was möchtest Du wissen?