ja auch jeden Fall, schon allein deshalb, weil man am Fahrradrucksack eine extra Halterung für den Helm hat. Außerdem ist der Fahrradrucksack eher für das Tragen mit einem gekrümmten Rücken konzipiert. Allerings denke ich, dass man trotzdem beide Rücksäcke austauschen kann. Wenn man die eine oder andere Sportart nicht auf einem besonders hohen Niveau ausübt, dann denke ich, kann man leicht auch die Rucksäcke tauschen.

...zur Antwort

da brauchst du dir keine Gedanken machen. Ich kann mich da nur meinen Vorrednern anschließen. Diese Übungen sind siher keine Ursache für runtergezogene Schultern. Auch bei den Strongman-Athleten ist mir dies noch nicht aufgefallen.

...zur Antwort

Du solltest deine Denkweise ändern, weil ich glaube dass du dir viel Gedanken machst, über was sich "die anderen" überhaupt keine Gedanken machen, weil es eben ganz normal ist. Sei selbstbewusst, und kauf die eine gescheite Badehose, die für den Schwimmunterrich auch geeignet ist.

...zur Antwort

also wenn ich mir Fabian Hambüchen oder die anderen Turner ansschaue, dann sind beim Geräteturnen Muskeln sicher willkommen. Wenn du eh schon etwas Erfahrung im Geräteturnen hast, dann kannst du deine Kraft auch sicher zielführend einsetzen. Ich würde deine Frage mit JA beantworten.

...zur Antwort

Für mich verändern Vibrastops nur den Klang der Saiten und haben aber weniger Einfluss auf die Spieleigenschaften des Schlägers. Ich seh das so wie Rpince: wenn die Vibrastops so gut wären, dann hatten sie alle Tennisspieler.

...zur Antwort

ist schwierig zu beantworten, denn die Frage ist: was ist ein guter Tennisschläger? Und der beste Tennisschläger ist nicht der der am teuersten ist, sondern der, der einem am besten liegt, und mit dem man am besten spielen kann. Die Preise von Tennisschlägern variieren so etwa von 80 bis 300 Euro, und da kann jeder Schläger "gut" sein. Eines der wichtigsten Kriterien für einen guten Schläger ist, dass die Bespannungshärte auf den jeweiligen Spielertyp genau abgestimmt ist.

...zur Antwort

Beim Tennis darf man ausschließlich nur mit dem Schläger speieln. Mit anderen Körperteilen. Mit dem Kopf darf man also nicht spielen, und hat somit den Punkt verloren.

...zur Antwort

Diese Frage kannst du dir am besten nur selber beantworten, und zwar etwa zwei Tage deiner "Monstertour". Du einfach schauen wie´s dir geht, und wie dein Körper mit der Belastung fertig wird. Manche werden die Füße drücken und brauchen drei Tage Pause, manche haben Muskelkater und brauchen zwei Tage Pause, oder man ist fit genug und macht dies jeden zweiten Tag. Ich würde auf jeden Fall nicht täglich so eine Tour machen. Wenn du fit genug bist, würde ich jeden zweiten Tag eine "Runde" drehen, aber nicht immer so lange, sondern die Streckenlänge etwas variieren.

...zur Antwort

ich kann wurststurm nur bestätigen. Eine gute Bauchmuskulatur ist fast bei allen Sportarten richtig von Vorteil. Du hast einfach mehr Körperspannung, und kannst speziell beim Weitsprung die durch den Anlauf gewonnen Kraft im Absprung besser auf den Oberkörper und somit den gesamten Sprung übertragen. Ein Bauchmuskeltraining ist also immer zu empfehlen, vor allem auch wegen der Prävention von Verletzungen.

...zur Antwort