Wieviel Zeit muss zwischen Ausdauer- und Krafttraining liegen?

3 Antworten

Es kommt darauf, welche Muskelgruppen betroffen sind. Du kannst vor einem Krafttraining für den Oberkörper auf jeden Fall eine Stunde Joggen. Somit hast Du ein Ausdauertraining gemacht, und hast als Nebeneffekt den Körper für das Karfttraining warm gemacht. Damit Du bei gleichen Muskelgruppen den besten Effekt erzielst, musst Du dem Körper auf jeden Fall zwischen beiden Trainingsarten eine Pause gönnen. Nach der Belastung braucht der Körper eine Regenerationsphase, um danach in die Phase der Superkompensation zu gelangen. Die Superkompensation ist der Zeitpunkt in dem der Körper nach der Belastung durch den Trainingsreiz in eine Phase kommt, in welcher er über dem Ausgangsniveau vor der Belastung ist. Hier sollte das nächste Training einsetzen. Der genaue Zeitpunkt ist schwierig zu bestimmen und hängt von von vielen individuellen Faktoren ab. Oft ist der Zeitpunkt bei ein und dem selben Menschen unterschiedlich. Man kann hierbei so etwa von einem Zeitraum von etwa 2-3 Tagen sprechen.

Die Muskulatur braucht immer eine gewisse Zeit zur Erholung, und man kann Ausdauer- und Krafttraining schö im täglichen Wechsel machen. Mal ganz allgemein gesagt ...

Das kommt ganz auf die Zielsetzung des Trainings und die Intensität der Laufeinheit an. Läuft man sehr intensiv -also entweder lange oder in hohem Tempo -, ist ein Krafttraining direkt im Anschluss nicht ratsam. Bei lockeren Läufen spricht jedoch nichts dagegen. Grundsätzlich gilt: Zwischen zwei Krafteinheiten derselben Muskelgruppe sollten 24 bis 48 Stunden liegen.

Was möchtest Du wissen?