Welche gesundheitlichen Vorteile hat die Sportart Klettern?

3 Antworten

Beim Klettern ist man wohl sehr intensiv mit der Natur verbunden, und hat auch landschaftlich sicher ganz tolle Erlebnisse. Es ist ein bisschen der Nervenkick dabei, technisch für jeden Sportler anspruchsvoll, und es gibt immer wieder größere Herausforderungen. Es ist keine einsieitge Sportart für den Körper, und fordert den gesamten Körper gleichermaßen.

Klettern beansprucht den ganzen Körper, entlastet den Rücken und ist keine einseitige Sportart. Es werden alle Muskeln des Körpes beansprucht, man wird ständig gedehnt und es gibt einem den gewissen Kick. Für Naturliebhaber genial, und mittlerweile auch als Gnazjahressportart geeignet, weil es immer mehr Kletterhallen gibt.

Abgesehen davon, dass man abstürzen kann, oder immer wieder mal Aufschürfungen oder Blasen and en Händen hat, ist Klettern eine sehr gesunde Sportart, weil die den ganzen Körper trainiert, und man dadurch ganz schön fit werden kann. Ich habe noch nie einen dicken Kletterer gesehen ;-) Außerdem ist Klettern keine einseitig die Muskulatur oder den Körper belastende Sportart, ganz im Gegensatz beispielsweise zum Tennis, womit der Körper nicht durch muskläre Dysbalancen belastet wird.

Wozu genau wird ein Seilbuch geführt?

Ich interessiere mich sehr fürs Klettern, und überlege mir sogar spätestens nächstes Frühjahr damit zu beginnen. Jetzt hab ich in Kletterkreisen von einem sog. Seilbuch gehört. Was genau ist das Seilbuch? Und wie wird es geführt?

...zur Frage

Kann man in Rumänien klettern?

in Rumänien klettern wäre ein sehr ausßergewöhnlicher Klettertrip. Geht das, weiß jemand ob man da klettern kann?

...zur Frage

Prusiks beim Klettern richtig knoten?

Prusiks werden ja im Sackstich geknotet, aber wie länge ich dann ab? Kann man das mit einer Kerze veröden?

...zur Frage

Ernährung und Sport in der Jugend (Wachstum) Wirklich so viel Hunger oder nur Einbildung??

Hallo!

Ich, begeisterter Boulderer, bin 17 Jahre alt und gehe ca 4-5 mal pro Woche Klettern (durchschnittlich immer ca 2-3 h, powere mich aber richtig aus). Meine Frage nun: Wenn ich nach Hause komme, oder auch wenn ich nicht klettere habe ich immer SEHR viel Hunger und esse auch richtig viel! Ich habe über den Winter bisher ca 5 kg zugenommen, (wog im Sommer 52 und jetzt 57, bei Körpergröße von 174cm) Vorher habe ich immer peinlichst auf meine Ernährung geachtet, allerdings fühlte ich mich irgentwann nicht mehr wohl.. Allerdings hat sich meine Kletterleistung (glaube ich) nicht schwerwiegend durch die Gewichtzunahme verschlechtert...manchmal kommt mir sogar vor ich hätte mehr Power. Ich weiß nur nicht, ob mein Körper wirklich Hunger hat oder es ab einem gewissen Punkt nur mehr Einbildung ist? Zum Beispiel esse ich nach dem Klettern oft ca 1500- 2000kcal..., wobei ich aber immer anständig Frühstücke und mittagesse! ;) Ist das normal?

...zur Frage

Hand verkrampft beim Klettern.

Ich klettere seit ca. 1 Jahr. Seit ca. 2 Monaten verkrampft meine Hand ziemlich schnell. Ich war vor 3 Wochen schon wegen starken Rückenschmerzen beim Orthopäden, dieser hat die verklebten Rippen und die blockierten Wirbel behoben. Ich dachte, die Krämpfe bessern sich, aber Fehlanzeige. Weiß jemand, was ich gegen die Krämpfe tun kann oder soll ich noch mal zum Arzt? Schon mal vielen Dank :D

...zur Frage

Wo bringe ich meine Trainingsboard in der Wohnung an?

Habe vor mir ein Trainingsbrett für zu Hause zu kaufen, weiß aber nicht wo in der Wohnung ich es befestigen soll. Gibt es gute und schlechte Plätze?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?