Hey wolferr,

so ein LWS Syndrom ist eine unangenehme Sache und kann sehr belastend sein. Tatsächlich kann die falsche Haltung beim Joggen ein Grund sein, das ist gar nicht so selten wie man denkt. Die hier gegebenen Tipps sind erstmal richtig und auch der Weg verschiedene Therapieansätze zu verfolgen ist gut gewählt. Deine Besorgnis wegen der Schmerzmittel kann ich gut verstehen, da besteht eben die große Gefahr der Organschäden.

Oft werden bei einem LWS Syndrom, wegen der entspannenden Wirkung, Psychopharmaka verschrieben, das finde ich sehr schwierig, da die Nebenwirkungen immens sein können und dadurch eine zusätzliche Belastung entstehen kann.

Sollte sich bei dir dauerhaft keine Besserung einstellen musst du mit deinem Arzt natürlich weitere Optionen abklären. Eine Möglichkeit ein LWS Syndrom zu behandeln ist medizinisches Cannabis: https://www.leafly.de/chronisches-lws-syndrom/

Bei einem chronischen LWS Syndrom hat man den Vorteil, dass auch die möglicherweise erforderlich dauerhafte Einnahme machbar ist. Da Cannabis in Deutschland erst seit letztem Jahr verschrieben werden darf, ist das auch für viele Ärzte noch Neuland, von mir also nur der Hinweis darauf, das muss also noch sorgfältig geprüft werden. Dass es sowieso im Ermessen des Arztes liegt, ob ein Medikament für dich geeignet ist, versteht sich sicherlich von selbst.

Ich wünsche dir schnelle Besserung und ein leidensfreies Jahr 2018.

...zur Antwort

Ich kann zum Thema Eishockey leider nicht viel beitragen, möchte dich aber ermutigen den Sport zu erlernen auf den du Lust hast! Und denke es macht Sinn das direkt unter professioneller Anleitung zu tun.

...zur Antwort

Die Schmerzen können viele Gründe haben. Wenn es sich dein Arzt angeschaut hat, dann wird er wohl wissen worüber er spricht. Schonen ist tatsächlich nicht immer der richtige Weg, was aber nicht heißt, dass du zwingend alles richtig gemacht hast, als du Joggen warst. Eventuell hast du bestimmte Regionen falsch beansprucht oder aber es hat etwas mit deiner alltäglichen Haltung zu tun, sodass da schon eine falsche Beanspruchung stattfindet.

Probier es wirklich mal mit dem Schwimmen.

Grüße

...zur Antwort

Ich sehe es nicht so kritisch wie Kladusch und whoami. Sicher sind nicht alle Waagen gleich, aber wenn man verschiedene Körperfettwaage Test vergleicht, dann sieht man auch den Unterschied.

Bei mir ist es so, dass ich beim Arzt meine erste Erfahrung damit gemacht hatte und begeistert war. Sicher ist die Waage dort etwas teurer, aber die Angaben sind dafür genauer. Danach habe ich mal eine Waage aus dem Discounter probiert und die Ergebnisse waren nicht so gut.

Also wieder zurückgebracht und weiter geschaut. Nachdem ich dann mir wieder einen Körperfettwaage Test angeschaut habe, habe ich für mich selbst den Entschluss gefasst, etwas mehr auszugeben. Mit Hilfe von http://waagen-test.de/ bin ich dann fündig geworden.

Ob dir nun die Daten beim Muskelaufbau helfen oder nicht kann ich dir nicht sagen. Mir helfen sie, aber dafür musst du die eben auch richtig interpretieren.

...zur Antwort

Hallo,

für mich hört es sich nach einer Prellung an, aber die zusätzlichen Wadenschmerzen beunruhigen mich dann doch ein wenig. Würde vorsichtshalber mich von einem Arzt durchchecken lassen.

Wünsche dir eine gute Genesung.

...zur Antwort

Mit einem Mix bist du besser aufgestellt. Beim reinen Joggen wird es schwierig, bis hin zu unmöglich, zuzunehmen.

Lass dich aber in der Hinsicht vielleicht auch mal professionell beraten. Wir kennen dich ja nicht so gut, deshalb fällt so eine "Ferndiagnose" eher schwierig.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Würde ebenfalls sagen, dass ein Defizit von 500kcal etwas zu viel ist. Ansonsten sieht es gut aus meiner Meinung nach.

...zur Antwort

Gern geschehen. 

...zur Antwort

Völkerball ist immer ganz nett mit Kindern

...zur Antwort

Oke! 

Erstens: ja, es ist ein Abfallprodukt... ja. Aber 2. : finde es irgendwie auch legitim. In Fischstäbchen sind auch Abfälle drin. Und "Abfall" ist vom etymologischen Sinn her auch ein von Menschen erfundenes Label. 

Das muss natürlich jeder für sich entscheiden, ob er das zu sich nehmen will oder nicht. Zum Großteil ist da natürlich Wasser drin, glaube 94% (Quelle: http://www.whey-protein-info.de/) Dann Milchzucker, Milchsäure und verschiedene Vitamine. Molkeeiweiß sind ca. 1%.

Whey Produkte sind momentan sehr groß im Kommen, gelten sogar als ein eigenständiges Protein. 

Ob das beim Abnehmen hilft, kann man so jetz nicht pauschal beantworten. Unterstützend immer. Aber auch da nicht zu viel davon, denn am Ende zählt vor allem das Kaloriendefizit. 

...zur Antwort

Scharmbeinentzündung festgestellt, weiter Sport machen?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt, spiele Oberliga Handball und habe 3 bis 4 Mal in der Woche Training (+1 Spiel) . Ich habe mir im August 2016 die Leiste gezerrt und hatte ab diesem Moment Probleme mit der Leiste (- und den Adduktoren + im Hüftbereich). Jedes Mal, während dem Traing (bzw. wobei ich das Scharmbein belastet habe, hat es gezogen, oder sogar schlimmere Schmerzen hervorgehoben) Bei meinem letzten Spiel (dem 05.11.16) tat es noch mehr weh, sodass ich gegen Ende des Spieles schon vom Platz gehen musste, da ich fast umgefallen wäre. Nach dem Spiel, hatte ich so große Schmerzen (hinzu kommt noch schwindelkeit), dass ich mich gleich inse Bett gelegt hatte. Da es sich wieder verbessert hat, ich aber trotzdem ein komisches Gefühl hatte, bin ich dann am 07.11.16 zu meinem Hausarzt gegangen und er konnte bei mir eine "Scharmbeinentzündung" festellen.

Jetzt muss ich ab nächster Woche (Zeitpunkt wird mir noch gesagt) zu einer Physiotherapeutin gehen, damit die Entzündig Manuell behandelt werden kann. Hinzu muss ich 7 Tage, 3 Mal am Tag Iboprofen nehmen, damit die Entzündung zurückweichen kann.

Mein Arzt sagte mir, ich solle kein Sport machen, damit ich das Scharmbein nicht belaste...

Nur mir liegt ganz einfach mein Sport (Handball) sehr am Herzen, ich mache das für mein Leben gerne (Schon immer). Ich habe mir schon öfters etwas gezerrt, was ich dann aber wieder nach einer Woche schon unter Kointrolle hatte.

Für uns ist es im Moment eine wichtige Saison und bin dort ein Stammspieler, wo man mich braucht.

Ich weiß nicht so recht, ob ich weiter (So wie ich es bisher Tat) trainieren soll...

Die Folgen, was passieren kann, wenn ich weiter Sport mache, hat mir mein Arzt auch gesagt.

Wie ist eure Meinung dazu? Hat das Jemand schonmal mitgemacht?

Freue mich über Antworten...

Danke

...zur Frage

Es mag schwer fallen, aber man sollte sich wirklich lieber auskurieren und die Verletzung komplett ablinken lassen. Ansonsten besteht immer das Risiko, dass man sich schwerwiegender oder länger verletzen könnte. Zudem könnte es chronische Ausmaße annehmen.

...zur Antwort

Du solltest erst einmal auf eine solide Grundlage für den Muskelaufbau beim Bizeps Training setzen. Am besten eignen sich dafür Hantelcurls, oder eben auch Bizeps Curls genannt. Die Bizeps Curls kannst du auch an einem Seilzug ausführen, wenn du magst. Hierbei wird meines Erachtens nach der größte Effekt erzielt, weil die Kraft ausschließlich über den Bizeps läuft.
Ich würde dir aber auch vorallem zu Beginn zu Klimmzügen raten. Hierbei trainierst du nicht nur deinen Bizeps, sondern auch noch deine Rückenmuskulatur.
Das wären erst einmal die groben Übungen die ich dir nahelegen würde, aber du könntest auch einmal auf dieser Seite http://www.sofimo.de/training/uebungen/muskelaufbau-die-besten-uebungen-fuer-den-bizeps.html nachschauen. Hier wird dir auch eine grobe Anleitung gegeben wie du deinen Bizeps trainieren kannst.

...zur Antwort

Wenn du deine Muskeln wieder richtig aufgebaut hast, kommt auch die volle Beweglichkeit wieder.

Lass dir Zeit. Du bist noch jung und wirst deinen Rückstand schnell wieder aufholen. Ein erneuerter Rückfall wäre das Schlimmste

...zur Antwort

Denke das liegt vor allem an der Ernährung.

...zur Antwort