2 Wochen Zeit, um Ausdauer zu bekommen. Geht das?

2 Antworten

So viel sei gesagt: 14 Tage vor einem Wettkampf im Ausdauerbereich trainiert ein Sportler nicht mehr mit dem Ziel über die Runden zu kommen, sondern um möglichst ausgeruht am Tag X an den Start zu gehen. Die Grundlagen hat er sich in den Monaten davor erarbeitet.

Wie Wurststurm sagt, dauert der Aufbau der Ausdauer sehr lange. Um beim Beispiel des Ausdauersportlers zu bleiben: Er wird nach Saisonende eine Ruhepause einlegen von sagen wir mal 4 Wochen. Danach beginnt das Grundlagenausdauertraining, das man über einige Monate hinzieht um nachher mehr und mehr Sportart spezifisch zu trainieren.

Für Dich schade; mit einer verbesserten Ausdauer in zwei Wochen wird es deshalb nichts. Einen Rat habe ich noch: Sport ist gesund. Lauf den Test in 14 Tagen und beginne danach ein lockeres Training. Lauf den Test in einem Jahr wieder und Du wirst staunen, wie viel besser Du geworden bist.

Heja, heja ...

In 2 Wochen kann man keine Ausdauer trainieren. Das geht nur langsam über viele Monate und eher Jahre.

Nach Joggen schmerzen im Knie, Fahrradfahren gute Alternative?

Hey,

also ich hab da mal ein paar Fragen :-)

Erstmal kurz zu mir. Ich bin 16 Jahre und spiele Fußball.

vor 2 1/2 Wochen hatten wir das letzte mal Training und jetzt ist bis zum 24.8 Sommerpause. Wir haben vom Trainer so ein Trainingsplan bekommen.. und da sollten wir eig. 3x die Woche joggen. Aber da ich nach dem Joggen auf Asphalt und Waldwegen immer so ein ziehen im Knie habe, habe ich mir jetzt Fahrrad fahren ausgesucht. Ich hatte vor jede woche so 3-4 mal zu fahren. Die ersten 1-2 Wochen ca. 1 Stunde und den Rest etwas länger.

Und ja, meint ihr ich kann so meine Ausdauer auch steigern?

Momentan halte ich so 40-50 Minuten Joggen aus... Aber danach halt wie gesagt hab ich richtige Schmerzen...

Und ja, ich war auch schon beim Arzt, dieser hat mich aber zu einen Orthopäden geschickt und bei dem hab ich den Termin erst in 3 Wochen :S

Also was sagt ihr dazu? :-)

gruß Paddy

...zur Frage

Sprint- und Ausdauertraining , wie effizient kombinieren ?

Hallo Sportsfreunde,

Ich bin 16 Jahre alt, männlich und mache seit knapp 2 Jahren 3 mal die Woche ein Ganzkörperkraftraining mit meinem eigenen Körpergewicht, also Liegestütze, Klimmzüge, Sit-Ups, Kniebeuge etc. Da ich während dieser Zeit in keinem Verein tätig war, hatte ich keinen speziellen Fokus, was das Beintraining anbelang. Ich bin also ab und zu joggen gewesen und hatte Kraftübungen durchgeführt. Jetzt würde ich aber gerne meinen Bewegungsapperat auf einerseits extreme Sprintgeschwindigkeit und andererseits sehr gute Ausdauer trainieren. Mir ist bewusst, dass es keinen 100m Spitzensprinter und gleichzeitig Marathonläufer geben kann, mit Ausdauer rede ich von maximalen Distanzen wie Coopertest, also ca. 4 km.

Meine Frage ist jetzt, wie ich am besten das Ausdauer- und Sprinttraining kombiniere, ohne zu wenig Regeneration zu haben, oder keinen Trainingseffekt zu erzielen. Ich hatte schonmal überlegt, Montags, Mittwochs und Freitags 1 Stunde Sprinttraining zu machen, danach dann 1 Stunde Ganzkörperkrafttraining und jeweils Dienstags und Donnerstags Ausdauerläufe zu absolvieren. Aber so habe ich wohl zu wenig Regeneration und laufe Gefahr, keine Erfolge zu erzielen.

Wie kann ich also ein intensives Training gestalten, welches beide Disziplinen abdeckt? Übungen, welche ich bereits für die Sprintgeschwindigkeit ausführe, sind kurze Bergsprints, kurze sowie lange Sprints auf der Ebene, kurze Sprints bergab, Kniebeuge mit Sprung aus der Hocke und schnelle Ausfallschritte. Ab und zu noch einbeinige Seilsprünge. Für die Ausdauer Tempoläufe, teils bergauf, teils Ebene, schnelles Tempo, kleine Pausen von 2-3 Minuten zwischen den Intervallen. Da mein Oberkörper bereits sehr austrainiert ist, sind also auch bereits die nötigen Voraussetzungen gegeben, wie z.b. eine starke Rumpf- , Bauch- und Rückenmuskulatur.

Falls es als Info nötig ist, auf 100m laufe ich derzeit 11,2 Sekunden, auf 1000m ca. 3 Minuten. Coopertest ist schon zu lange her bzw. wird demnächst folgen.

Danke für Antworten.

...zur Frage

Ausdauer in 3 1/2 Wochen verbessern

Hallo :),

Mein Problem ist folgendes, vor zwei Tagen hab ich erfahren, dass im Sportunterricht dieses Jahr die Ausdauernote anhand von einem Waldlauf mit der Länge von 3,8 km festgelegt wird. Um eine 1 zu bekommen müssen wir dies in 18 Minuten schaffen. Ich bin 16 Jahre alt, und in der 10.Klasse, da das letzte Schuljahr sehr anstrengend war, habe ich so gut wie keinen Sport mehr gemacht. (abgesehen von Schulsport und vereinzelten Wanderungen oder ausgiebigen Spaziergängen) Vor zwei Jahren war ich regelmäßig joggen. Aber vorletztes Jahr wurde es auch schon weniger. Jetzt habe ich 3 1/2 Wochen Zeit zur Vorbereitung. Meine Frage: Wie verbessere ich meine Ausdauer in dieser Zeit am Besten? Momentan hab ich angefange jeden Tag 10min Krafttraining, geh 2-3 mal die Woche joggen (ca. 20min) und 1-2 mal pro Woche ca. eine Stunde Fahrrad. Ich kann zwar stundenlang laufen, aber hab eben sehr große Probleme durchzuhalten, wenn ich schnell jogge, was ich aber im Fall von der Sportnote.muss.. Habt ihr Tipps? :)

Danke im Vorraus :)

PS: Ernähre mich sehr gesund. Nur Vollkorn, viel Salat, Gemüse und Obst. Wenig Fett und Zucker.

...zur Frage

Brauche unbedingt ein Trainingsplan für den Cooper-Test

Hallo ich will in den Sommerferien (gestern begonnen) meine Ausdauer in hinblick auf den coooper test verbessern ich laufe schon seit 8 Monaten. seit 2 monaten aber erst regelmäßiger, also 2 mal die woche Am anfang hatte ich wirklich überhaupt keine ausdauer, nun schafe ich die 2600 meter (6 runden)in 12 minuten. ich will jedoch 3200 in 12 minuten schaffen seit 1 monat mach ich auch intervalle 6x400 meter (100 meter spurten dann 100 meter laufen) aber dass hat mir auch noch nicht geholfen die 7 bzw 8 runden innerhalb von 12 minuten zu schaffen Hat einer von euch Tipps wie ich mein ziel erreichen kann, ich habe wirklich jeden Tag zeit zu laufen oder mir ein vielversprechendes Laufprogramm aufstellen?

ich bin 1,77 groß und wiege 62,7 kilo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?