Kann man mit joggen zunehmen?

3 Antworten

Grundsätzlich kurbelt jegliche Art von Sport den Energiebedarf mehr oder weniger an. Ausdauersportarten schlagen da je nach Intensität mit etwa 500 bis 700 kcal/h zu Buche. Wenn man an Gewicht zulegen will, müsste man diesen Verbrauch durch zusätzliche Nahrung kompensieren.

Dein Fall ist jedoch anders gelagert: Du möchtest Fett verlieren und dabei Dein Gewicht nicht nur halten sondern erhöhen. Wenn Du das durch zusätzliche Nahrung machen würdest, besteht die Gefahr, dass Du noch mehr Fett produzierst.

In meinen Augen wäre eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining der richtige Weg. Dadurch förderst Du den Muskelaufbau mehr als mit blossem Laufen. Da Muskelgewebe schwerer ist als Fett, könntest Du Deinem Ziel näher kommen, wenn Du darauf achtest, dass Du nicht zuviele Kohlenhydrate zu Dir nimmst.

Du siehst, es gibt da viele Abhängigkeiten und eine weitere Rolle spielen persönliche Veranlagungen. Wirklich guten Rat kann Dir also nur jemand geben, der Dich persönlich kennt und Dich auf Deinem Weg begleiten kann.

Viel Erfolg und: Heja, heja...

Vielen Dank für die Antwort! :-)

0

Mit einem Mix bist du besser aufgestellt. Beim reinen Joggen wird es schwierig, bis hin zu unmöglich, zuzunehmen.

Lass dich aber in der Hinsicht vielleicht auch mal professionell beraten. Wir kennen dich ja nicht so gut, deshalb fällt so eine "Ferndiagnose" eher schwierig.

Viel Erfolg!

Okay, werde ich machen. Danke trotzdem!

0

Durch joggen baut man keine Muskeln auf.

Speck verliert man über die Ernährung.

"speckiger" Bauch durch zu wenig kcal (2000+)?

Hallo zusammen,

also: Ich bin weiblich, 30J. 174cm groß und ca.62-65 kg schwer (nach einer zum Glück überwundenen Essstörung wiege ich mich nicht mehr) Hosengröße 36, manchmal 38.

Ich mache 5 Tage die Woche Sport, ca 30-45 min. Bodyweight, auch mit leichten Gewichten. Die Übungen sind z.B. von Rebecca Louise oder Anna Renderer (youtube) dazu kommt ca. 2 x pro Woche ca. 30 min joggen oder inlinern, je nach Wetter, Lust und Laune. In meiner Mittagspause gehe ich immer eine Runde spazieren(ca.45 min), da ich ansonsten im Büro viel sitze.

Ich bin also ein recht aktiver Mensch, man könnte sagen ich gehöre zu den extrovertierten, nervösen Menschen die auch gerne mit dem Bein wackeln oder dem Stift rumklickern :-)

Trotz meines Sportpensums und meiner an sich guten Ernährung (ich vertrage Fett ganz ganz schlecht daher esse ich mehr Protein/KH´s und wenig Fett) habe ich zwar einen schönen, sporlichen Körper, aber der Bauch.... tja da hält sich so ein nettes MuffinTop/ kleine Speckschicht die eben unter einem engeren T-Shirt zu sehen ist.

Ich habe nun so lange überlegt und bin jetzt mal auf den Kalorienrechner der Uni Hohenheim gestoßen und habe da meine WErte (nach besten Wissen und Gewissen) eingegeben.... und bin aufeinen Tagesverbrauch von 2700kcal gekommen (an Tagen mit joggen/inlinern über 3000) tja und ich esse ca. 2000kcal am Tag +/- Kann das ein Grund sein, dass das Bauchfett nicht weg will oder habt ihr hier vielleicht eine Erklärung/Ideen/Tipps?

Ich würde mich sehr über Antworten von Euch freuen! Liebe Grüße Skatergirl

...zur Frage

Nach Kasachstan gehen um FussballProfi zu werden?mit 16?

Also zu mir ich bin 14 jahre alt werde 15 (02 Jahrgang) 178cm groß.kann abwehr und mittelfeld spielen ich trainiere 4-6 die woche habe aber seit 1 woche eine zerrung im Rücken daher muss ich eine kleine Pause machen. Ich habe einen ziemlich guten Körper für mein Alter und kann mich auch gegen 2 Köpfe größere Durchsetzten. Ich spiele in der Kreisklasse was mir gar nicht gefällt. Unsere mannschaft köntte locker in der Kreisliga spielen aber mein Trainer hat da irgentwie keine Lust drauf er meint wir würden nur in der Mitte rumspielen. Jetzt komm ich halt in die B-Jugend wir trainieren schon zusammen mit den 2001er. ich habe eine Führungsposition in der mannschaft (mache alle ecken, freistöße, bin ersatz kapitän der trainersohn ist kapitän. Meine stärken sind Pässe Schüsse Ausdauer Körper Abwehr Mittelfeld und Sturm. bis ich 8 war hab ich in einem Dorfteam gespielt. Als ich 9 war bin ich umgezogen und bin in ein ziemlich gutes Team gekommen. Alle waren 10 trotzdem hatte ich sofort einen Stammplatz und hab so gut wie immer durch gespielt, damals noch als Abwehr spieler. Ich bin 1 jahr später wieder umgezogen und zum besten Team im Umfeld dort gewechselt aber bin nach einem halben Jahr zu einem mittelmässigen Verein gewechselt dort waren wieder alle 1 Jahr älter hatte trotzdem einen Stammplatz als linksverteidiger und linkerflügel. ich wurde zwar zu stützpunktstrainings eingeladen aber die meinten die hätten zu viele leute ich war immer ziemlich dick aber habe vor 2 Jahren (mit 12) mein fett mit regelmäsigem Joggen wegbekommen. Nun ich würde ziemlich gerne höher Spielen aber nicht so gerne zu meinem alten Verein zurückwechseln. Ich hätte die möglichkeit in einem jahr wenn ich 16 werde nach Kasachstan zu ziehen und dort mein Glück versuchen und dann irgentwann von einem Russischen Club endeckt zu werden oder was meint ihr dazu sollte ich das machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?