Wird man beim Fussball langsamer wenn man kraftraining macht

3 Antworten

Naja, wenn du nebenher deine anderen Muskeln auch gut trainierst, ist das kein Problem. Habe selber mal Krafttraining gemacht. Habe dann aber auch darauf geachtet, dass ich regelmäßig Sprints mache. Dehnen und Stretching ist auch sehr wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Langsamer bin ich mittlerweile nur geworden, weil ich keine schnellen Sprints mehr trainiere. Mit dem Krafttraining hatte das nichts zu tun, da ich das auch nicht mehr mache.

Krafttraining ist nicht gleich Krafttraining. Die Vergleiche mit Ben Johnson, Usain Bolt oder Asafa Powell bringen hier gar nichts. Die Leute sind alle muskulös aber nicht weil sie isoliertes Maximalkraftraining machen sondern sprintspezifisches Schnellkrafttraining. Wer das nicht glaubt darf gerne mal einen Bodybuilder darum bitten, eine 60 Meter Strecke zu sprinten. Der wird von jeder Oma überholt. Es kommt nicht auf die Muskelmasse an sondern auf die Funktion, die die Muskeln ausüben sollen. Also; wie schon Fussballbaron geschrieben hat; Krafttraining ja, unbedingt, aber dann richtiges funktionales Schnellkrafttraining, sonst besteht die Gafahr, dass du tatsächlich langsamer werden kannst.

du wirfst immer alles durcheinander, die Frage geht um Krafttraining und referierst wieder über BB...

.Lass einen Gewichtheber gegen einen Leichtathleten antreten, der Gewichtheber ist auf den ersten 40m schneller! (Diese Untersuchungen gibt es, im Gegensatz zu dem Oma-Quatsch den die Oma sicher auch nicht gewinnen kann)

0
@TJack

das sind nur spekulationen das ein gewichtheber schneller sei auf den ersten metern-reaktion, technik, koordination spielt alles eine große rolle beim start, und ein gewichtheber wird diese sprintspezifischen anforderungen bestimmt nicht besitzen- was aber wichtig ist zu erwähnen! :

ein gewichtheber besitzt im vegleich zu einem bobybuilder eine enorme schnellkraft und intramuskuläre koordinatn, da er ja explosiv hebt im gegensatz zu einem bodybuilder. letzterer ist tatsächlich so langsam wie eine oma, da die muskemlasse nur behindert und nicht sprintspezifisch trainiert ist. d.h. schnellkrafttraining ist gut, hypertrophie training nur bis zu einem gewissen grad wenn man sprinter ist

0
@TJack

Tja tjack, dann erkläre mal dem Fragesteller, warum er nach deinem Gewichthebertraining noch Puste hat für einen 40 Meter Antritt. Könnte sich in einem 90 Minuten andauernden Spiel leicht nachteilig auswirken.

0
@Dino111

Das ist kein Quatsch, denn Muskeln sind schnell, und explosiv. Denn auch BBler können explosiv sein - das erfordert das Training des BBler ebenfalls. Der Oma-Vergleich ich einfach nur idiotisch!!

0
@wurststurm

Ein so blödsinniger Kommentar soll noch erklärt werden!? Gebe dir ein kleines Beispiel dass BBler sehr wohl Explosivität entwickeln: ich kann dir eine Ohrfeige verpassen, und du siehst due Hand gar nicht kommen. Das habe ich schon öfters beweisen dürfen... Im Sprint bin ich auf den ersten zig Metern ebenfalls nicht zu schlagen, obwohl ich knapp 115 kg wiege. Aber einem beratungsresistenten Anti-Kraftsport-eingestellten Theoretiker muss man nichts beweisen. Der glaubt eh nichts, was ihm nicht in den Kram passt....

0
@badboybike

und du glaubst nicht was dir in den kram passt.. ja muskeln machen schnell aber und jetzt ließ bitte aufmerksam mit: wenn du als bodybuilder nur langsame bwegungen ausführst, was ja für muskelwachsutm entscheidend ist, dann wirst du nicht direkt schneller. erst wenn du die neu erworbene muskelmasse sprintspezifisch trainierst und/oder zusätzlich schnellkrafttrainingmachst mit gewichten, dann wirst du schneller! jeder kg zusätzlich an muskelmasse mach dich nur langsamer, nicht aber wenn du die neue muskelmasse umfunktionierst. die muskeln dürfen sich nicht an langsame beweungen gewöhen! ich kenn haufenweise leute die extrem muskulöse waden und oberschenkel haben und lahm sind wie die sau und eine 14zeit auf 100m laufen-ich z.b. bin eher schlank un laufe eine 11,5. man ist zwar beeindruckt von der muskelmasse, aber von schnellkraft und explosivität keine spur, auch cnith im oberkörper, es sei denn man trainiert diese art der kraft. ich hoffe du hast es jetzt verstanden- es gilt nur bedingt mehr muskeln gleich schneller- weiß du z.b. wie ein trainingsplan aussieht von topsprintern? in der winterperiode wird krafttraining gemacht, hypertrophie-morgens-am nachmittag werden sprints gemach, die muskeln bleiben nicht lahm sondern entwickeln sihc sprintspezifisch. d.h. usain bolt und co wären zwar ohne schnellkrafttraining muskulös, aber eine halbe sekunde langsamer

0
@Dino111

"wenn du als bodybuilder nur langsame bwegungen ausführst, was ja für muskelwachsutm entscheidend ist, dann wirst du nicht direkt schneller" - ich habe aufmerksam mitgelesen, und leider nur Halbwissen herausgelesen! Muskeln sind schnell, egal ob ich sie als Powerlifter, Bodybuilder, oder Bahnrennfahrer erworben habe! Sicherlich brauchen wir über die Massemonster a la Coleman, Münzer und Co. nicht zu reden - das ist ein Extrem, in das ein normal Trainierender Kraftathlet NIE hineinrutschen wird. Allerdings nervt es, dass Leute wie du, und wursturm, alle in einen Topf werfen. Das zeugt von großem Unwissen!!! Sicherlich ist die Ausdauerleistung eines schweren Kraftathleten nicht mehr so gut wie die eines Ausdauerathleten - aber hier ging es um Explosivität und Schnelligkeit, und da sind die Hänflinge weit unterlegen. Wenn es anders wäre - warum hat ein Rennbahnfahrer so riesige Beine, auf die jeder jeder Mann neidisch ist? Weil die kurzen Sprints die gleiche Wirkung auf die Muskeln haben, wie Krafttraining. Es ist ja letztendlich für den Muskel nichts anderes. Oder warum sind alle Weltklassesprinter muskulös? Weil Muskeln langsam machen? Und warum gehen selbst Top-Marathonläufer aus Afrika in die Kraftkammer? Weil es schädlich ist, und sie dann ihr Einkommen schmälern, von dem ihre ganze Sippschaft lebt?

Leute, denkt nach... Die Sportwissenschaft baut auf den Erfahrungen der Spitzensportler - und nicht umgekehrt!!!

Und das wurstwilli nun seine Felle davonschwimmen sieht, und nun nur noch mit beleidigungen antworten kann (Argumente fehlen da natürlich!), war mir gleich klar. Übrigens wursti: BEANSTANDET!!!

0
@badboybike

Meine Güte.... das erinnert mich ans Musikerforum Rocker gegen HipHoper :;-)

Es sind übrigens keine Spekulationen die ich da von mir gebe. Diese Tests Gewichtheber gegen Leichtathleten (Sprinter habe ich nicht gesagt weil ich nicht weiß ob welche dabei waren) wurden durchgeführt zwischen BWG und WLV und die Gewichtheber waren OHNE spezifisches Training schneller. Das ist Lehre und Ausbildungsstand der Kraft und Fitnesstrainer B Prüfung..

0
@TJack

Danke TJack. Ich sage ja nichts anderes. Aber die Kraftsportgegner lassen keine Gelegenheit aus, gegen unseren wunderbaren gesunden Sport zu schießen! Das ist es, was mich so ankotzt! Die Intolleranz ist auf dieser Plattform schon sehr ausgeprägt... Aber wehe man sagt was gegen andere Sportarten! Dann wird man gleich abgemahnt vom Support....

0
@badboybike

BBB ich weiß, das war als Antwort an Wurst und Dino.

Das Problem heißt Vorurteile und Intoleranz, BB hat hat als Sport soviel Berechtigung wie jeder andere auch. Es gibt eben unterschiedliche Zielsetzungen. ein BBler trainiert i.d.R. anders als ein Gewichtheber, beide trainieren anders als Leichtathleten und die wieder anders als Ballsportler. Alle machen Krafttraining, Überschneidungen gibt es natürlich. Das ständige schießen gegen Kraftsport ist schon komisch, ich versteh es nicht. Muss wohl irgendwas mit Ideeologie zu tun haben.

0
@TJack

wurde mein kommentar irgendwie gelöscht oder so?^^ jedenfalls habe ich nicht nochmal lust so viel zu schreiben, v.a. weil ich alle argumente von badboybike relativiert habe-naja jedenfalls nochmal alles in kurzform: ich verteufle kein krafttraining, mache es selber als mittel um schneller zu werden aber! muskeln allein machen nicht schnell, sie müssen sprintspezifisch und mit shcnellkraftübungen trainiert werden weil sonst die muskelmasse nur behindert und die fasern des muskels sich an langsame ebweungen gewöhnen. vorbereitungsperiode sieht so aus: muskelaufbautraining bis zu einem gewissen maße, dann sprinttraining kombiniert mit schnellkraft--> erhöhte schnelligkeit, wenn aber nur auf masse trainier wird--> langsamer. selbst usain bolt macht es so und nicht anders und alle leichathletiktrainer der welt würden sich die haare raufen wenn nur auf masse trainiert wird. verstanden? durch langsame beweungen beim hypertrophietraining nehmen die ft-fasern eigenschaften von langsam zuckenden fasern an--> tödlich für einen sprinter. wann habe ich je das kraftraining vereteufelt ?? man muss nur wissen wie man trainiert und das muskeln=schnell nicht unbedingt immer passt!! so in kurzform, ich habe noch viel mehr geschrieben aber badboybike hat meinen kommentar wohl beanstandet weil er sonst nichts mehr zu sagen gehabt hätte..

0
@Dino111

was denn? deine Kommentare sind doch für alle deutlich zu lesen, m. E. ist der Hang zur Redundanz hier so ausgeprägt das es alles schon 100mal geschrieben und gelesen wurde...außerdem stimmt es halt nur teilweise was du schreibst...selbst BBler trainieren nicht nur mit langsamen Gechwindigkeiten, dass ist eine einzige Variante von vielen und sicher nicht die einzige die für Wachstum sorgt, das ist Quatsch und das man für Sprinten, Sprinten trainieren muss ist wohl eine Binsenweisheit die ich auch nicht in jedem Satz wiederholen muss... was solls trainiert wie ihr das für richtig haltet, aber versucht nicht ständig euer Halbwissen als NonPlusUltra darzustellen

0

Jeder Spitzenfussballer macht Krafttraining als Ergänzung mit dem Ziel eben mehr Kraft ohne allzuviel Muskelmasse (=Gewichtszunahme) in den richtigen Muskeln zu haben. Dazu musst du zusammen mit einem TopSpezialisten einen geeigneten Kraft-Trainingsplan ausarbeiten, der mit dem übrigen Trainingsplan abgestimmt werden muss. Gerade neu aufgebaute Muskeln müssen sich immer auch im Gleichgewicht mit allen anderen befinden, was mit ensprechendes, das Krafttraining begleitendem Koordinationstrainings begleitet werden muss.

Langsam wird man durch einseitigen, schlecht abgestimmten Muskelaufbau, möglichst noch begleitet durch Ueberbelastung und falscher Ernährung. Müde durch das Krafttraining wird dann auch sonst nicht mehr in alter Frische trainiert was die fussballerische Entwicklung generell bremst und die Verletzungsgefahr zusätzlich steigert.

Fazit: Um richtig schnell zu werden MUSST du Krafttraining machen. ABER das musst du gezielt tun, und deshalb GENAU wissen was, wie, wie oft und wann du es machst ! Dafür brauchst du einen Profi. Eigenversuche scheitern mit grösster Wahrscheinlichkeit!!

Was möchtest Du wissen?