Wird man durch Krafttraining langsamer?

4 Antworten

Die Mär das Krafttraining langsam macht ist wissenschaftlich schon lange überholt (schon ´80 Schmidtbleicher D.) Dafür benötigt es LAsten von 90-100% Fmax. Dies läßt sich übrigens auch ganz einfach an der Entwicklung in der Leichtahtletik überprüfen. Sieh Dir doch mal die körperliche Entwicklung von 100m Sprintern in den letzen 30 Jahren an! Obwohl beim Sprint die gesamte Körpermasse zu beschleunigen ist, wird dies durch die muskulär bedingte Beschleunigung mehr als ausgeglichen. Heute findest Du keinen Sprinter in der Weltklasse der nicht mindestens 160 Kg Kniebeuge schafft... Ähnliche Entwicklungen haben sich auch bei anderen schnellkraftdominierenden Sportarten wie z.B. Wurfdiziplinen oder im Kampfsport ergeben. Ein anderer Aspekt ist folgender: der erfahrene Sportler kann bis zu 99,5% der kinetischen Energie (die mit zunehmender Schnelligkeit zunimmt-Beispiel: Gewehr - geringes - Gewicht- hohe Geschwindigkteit-hohe kinetische Energie!!)durch MUSKELarbeit abbauen- je mehr oder besser trainiert Deine Muskeln sind desto besser kann Dein Körper hohe Lasten dämpfen! (So ähnlich wie Stoßdämper beim Auto) Gerade bei Kampfsportarten spielt auch die exzentrische Beschleunigungsarbeit (also das Abbremsen) eine wichtige Rolle. Fehlen Dir Muskeln als "Bremse", müsen die passiven Strukturen, also Knochen, Bänder, Knorpel diese Energie als Verformungsarbeit abdämpfen- auf Dauer schädigt das diese Strukturen.

Es ist zwar schwer gleichzeitig Kraft und Ausdauer zu trainieren, aber möglich. Spreche mit deinem Trainer wie du Ausdauereinheiten mit Krafteinheiten (bzw. Muskelaufbau) kombinierst.

Lass dir aber auch einen Ernährungsplan erstellen. Beim Muskelaufbau brauchst du eher eiweißreiche Nahrung, beim Ausdauertraining eher Kohlehydrate. Solange du aber keine Langstrecken Trainings machst, musst du nur regulär weiter trainieren.

Bitte entschuldige, aber hier geht es nicht um die Frage Kraft <> Ausdauer sondern Kraft <> Schnelligkeit.

0

Bis zu einem gewissen Grad an Muskelmasse unterstütz diese dich beim Laufen, macht dich anfangs sogar schneller. Du solltest es jedoch nicht übertreiben, wenn du "genug" Masse aufgebaut hast kannst du gerne ein paar Wochen lang ein Maximalkrafttraining einfügen, um dein neu gewonnenes Muskelpotenzial auch auszuschöpfen. Dieses Max.krafttraining wird dich dann auch explosiver und schneller machen, beim Laufen als auch beim Thaiboxen.

Was möchtest Du wissen?