Wird man durch Krafttraining langsamer?

4 Antworten

Es ist zwar schwer gleichzeitig Kraft und Ausdauer zu trainieren, aber möglich. Spreche mit deinem Trainer wie du Ausdauereinheiten mit Krafteinheiten (bzw. Muskelaufbau) kombinierst.

Lass dir aber auch einen Ernährungsplan erstellen. Beim Muskelaufbau brauchst du eher eiweißreiche Nahrung, beim Ausdauertraining eher Kohlehydrate. Solange du aber keine Langstrecken Trainings machst, musst du nur regulär weiter trainieren.

33

Bitte entschuldige, aber hier geht es nicht um die Frage Kraft <> Ausdauer sondern Kraft <> Schnelligkeit.

0

Bis zu einem gewissen Grad an Muskelmasse unterstütz diese dich beim Laufen, macht dich anfangs sogar schneller. Du solltest es jedoch nicht übertreiben, wenn du "genug" Masse aufgebaut hast kannst du gerne ein paar Wochen lang ein Maximalkrafttraining einfügen, um dein neu gewonnenes Muskelpotenzial auch auszuschöpfen. Dieses Max.krafttraining wird dich dann auch explosiver und schneller machen, beim Laufen als auch beim Thaiboxen.

Die Mär das Krafttraining langsam macht ist wissenschaftlich schon lange überholt (schon ´80 Schmidtbleicher D.) Dafür benötigt es LAsten von 90-100% Fmax. Dies läßt sich übrigens auch ganz einfach an der Entwicklung in der Leichtahtletik überprüfen. Sieh Dir doch mal die körperliche Entwicklung von 100m Sprintern in den letzen 30 Jahren an! Obwohl beim Sprint die gesamte Körpermasse zu beschleunigen ist, wird dies durch die muskulär bedingte Beschleunigung mehr als ausgeglichen. Heute findest Du keinen Sprinter in der Weltklasse der nicht mindestens 160 Kg Kniebeuge schafft... Ähnliche Entwicklungen haben sich auch bei anderen schnellkraftdominierenden Sportarten wie z.B. Wurfdiziplinen oder im Kampfsport ergeben. Ein anderer Aspekt ist folgender: der erfahrene Sportler kann bis zu 99,5% der kinetischen Energie (die mit zunehmender Schnelligkeit zunimmt-Beispiel: Gewehr - geringes - Gewicht- hohe Geschwindigkteit-hohe kinetische Energie!!)durch MUSKELarbeit abbauen- je mehr oder besser trainiert Deine Muskeln sind desto besser kann Dein Körper hohe Lasten dämpfen! (So ähnlich wie Stoßdämper beim Auto) Gerade bei Kampfsportarten spielt auch die exzentrische Beschleunigungsarbeit (also das Abbremsen) eine wichtige Rolle. Fehlen Dir Muskeln als "Bremse", müsen die passiven Strukturen, also Knochen, Bänder, Knorpel diese Energie als Verformungsarbeit abdämpfen- auf Dauer schädigt das diese Strukturen.

ausdauer und härtere schläge

okay hi also ich mach jetzt seit einem jahr boxen und ja klar im vergleich zum anfang hab ich mich wirklich gesteigert weil ich bin sooo unsportlich ich konnte vllt 5 minuten laufen und war dann kaputt und kraft hatte ich kein bisschen aber naja dann hab ich mit boxen angefangen und inzwischen trainiere ich 3 mal die woche und joa ich hab schon ziemlich viele muskeln bekommen und nicht nur in den armen aber beim boxen geht es ja nicht hauptsächlich um die masse der muskeln sondern um ausdauer und so

und ja das ist jetzt meine eigentliche frage hat jemand vllt einen trainingsplan für meine ausdauer der wirklich was bringt? weil naja ich mach seit einem jahr boxen und jedes mal trainieren wir unsere ausdauer aber sehr viel besser ist sie nicht geworden .-.

und meine zweite frage ist ob ihr vllt tipps habt wie ich härter schlagen kann denn meine technik ist eig ganz ok also dafür das ich ein jahr jetzt boxe aber meine schläge sind nicht hart genug ich versteh nicht warum bei uns im verein schlägt so ziemlich jeder der neu anfängt härter als ich und klar das ist von mensch zu mensch anders aber iwas muss ich doch falsch machen das meine schläge so schwach sind weil naja .-.

...zur Frage

Essen VOR dem Training...

Hey Leute,

ich war gestern beim Muay Thai probetraining, und als wir training im clinch gemacht haben, wurde mir zum teil sehr schlecht und mir wurde auch schwindelig..

Meine Frage: Wie lange darf ich vor dem training nichts essen und was sollte ich am besten essen?? danke im vorraus

...zur Frage

Hormonausschüttung durch Krafttraining wichtig?

Durch welche Übungen entsteht beim Muskelaufbautraining die meisten Hormone für das Muskelwachstum ?

...zur Frage

Verringert sich die sprintgeschwindigkeit wenn man Krafttraining macht?

Wird man langsamer wenn man Krafttraining macht? Ich meine jetzt beim sprinten? Gruß Leichtathletin96

...zur Frage

Schnell- , Maximalkraft und Hypertrophietraining im Wechsel?

Hey, ich bin jetzt fast 16 Jahre alt, 1,80m groß und wiege 65 kg. Ich mache nun seit ca. 4 Monaten 2x die Woche Krafttraining ( Hypertrophie, GK) und erziele schon gute Ergebnisse. Ich mache Außerdem 2x die Woche 2h Muay Thai und 2x die Woche 1,5h Jiu Jitsu. Nun möchte ich mein Krafttraining auf meinen Kampfsport abstimmen, der Muskelaufbau steht an 2. Stelle ;) . Und ich habe schon viel davon gehört, dass Schnellkrafttraining und Maximalkrafttraining viel für Schnelle und harte Schläge bringen sollen. Außerdem habe ich gelesen dass einige Sportler das im Wechsel betreiben. Also 2 Wochen Hypertrophie, 2 Wochen Max-Kraft, 2 Wochen Schnellkraft....

Nun meine Frage: Bringt das wirklich etwas, oder ist nur SChnellkraft oder nur Max-Krafttraining effektiver? Oder was könntet ihr mir sonst für den Kraftraum empfehlen? Zu welchem Training ratet ihr mir?

Schonmal danke im Vorraus ;)

...zur Frage

Ganzkörper abhärtung im kampfsport?

Hey mache seit 1 monat muay thai bzw k1 habe davor boxen gemacht so 1 jahr und mein problem das mir lowkicks sehr weh tuen wie kann ich das am besten machen? Ich habe aktuell schmerzen in beiden Oberschenkeln ich moechte mich so schnell wie moeglich abhaerten sonst kann ich nicht richtig trainieren . P.S mache normalerweise 4 mal training die woche sollte ich die nexten tage zum training ein lowkick wuerde jetzt noch mehr wehtun und ich kann mein linkes Oberschenkel auch kaum bewegen . (Bitte nicht sparring schreiben)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?