mit 17 boxen anzufangen zu spät ? und von muay thai zum boxen umsteigen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um Deutscher Meister zu werden bedarf es aber noch eine zeit lang an training :p aber generell ist es nicht zu spät um mit Boxen anzufangen. Zu deinem Freund kann ich nichts sagen. Kann mir das irgendwie Schwer vorstellen, vielleicht sollte er einfach mal nachfragen :)

derkiller 05.01.2014, 00:49

okey danke das meinte ich ja da ich ja mit 17 erst anfange ob es schon zu spät ist? UND DANKE

0
Shuko 05.01.2014, 11:18
@derkiller

Nein zu spät auf keinen Fall. hab selbst erst mit 15 angefangen MMA zu trainieren, bin mittlerweile 21. 17 ist genau das richtige Alter um mit sowas anzufangen.

0

Ob Du jemals Deutscher Meister wirst, vermag ich nicht zu beurteilen.

Ich kann nur soviel sagen: Wenn man etwas wirklich will, dann kann man es auch erreichen.

Alle Leute, die bisher Deutscher Meister geworden sind, sind nicht etwas deshalb Deutscher Meister geworden, weil sie unheimlich viel Talent hatten oder besonders schlechte Gegner hatten ... Nein, sie sind Deutscher Meister geworden, weil sie mehr, intensiver und härter als alle anderen trainiert haben. Weil sie auf all die Annehmlichkeiten des Lebens verzichtet haben, weil sie ihre ganze Freizeit dem Training gewidmet und damit auch auf Freunde verzichtet haben.

Ob Dir es Dir das wert ist, ob Du bereit bist, diese Opfer wirklich zu erbringen oder ob "Deutscher Meister werden" nur ein schöner Wunschtraum ist, vermag ich nicht zu sagen.

Das Alter ist jedenfalls ganz bestimmt nicht das Problem.

Jedoch solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass Du nicht der Einzige bist, der Deutscher Meister in Deiner Kategorie werden will. Es gibt unzählige andere Bewerber, die dieses Ziel zumindest genauso sehr zu erreichen wünschen wie Du, wenn nicht sogar noch mehr.

Du stehst derzeit am Anfang Deines Boxerlebens. Trainiere zunächst einige Jahre, dann wird sich zeigen, ob Du das Zeug dazu hast Deutscher Meister zu werden.

Aus meiner Sicht sollte für Dich im Moment nicht das große ferne Ziel im Vordergrund stehen. Konzentriere Dich besser zunächst auf das Naheliegende und Wichtige: Nämlich dem Erlernen der Technik. Dann trainiere Kraft, Reaktion und Timing, dann Kampftaktik. Wenn Du das alles gemeistert hast, dann kannst Du Dich an Deine Wettkampfkarriere machen und Dich nach oben kämpfen. Vergiss dabei nicht: Der Weg ist das Ziel ...

Ich antworte mal getrennt, da dies die Sache etwas vereinfacht. Zu Deinem Freund: Soweit mir bekannt ist, werden Thaiboxkämpfe nicht im klassischen Boxen gewertet. Es mag einige kleinere Boxverbände oder Kampfausrichter geben, die dies anders handhaben, jedoch bei den großen Weltverbänden sind Boxen und Thaiboxen zwei völlig verschiedene Paar Schuhe, die auch nicht zusammen gewürfelt werden. Dafür sind nicht zuletzt auch die Techniken zu unterschiedlich.

Was möchtest Du wissen?