statt einfach "nur" frei kannst du diese "Lücken" mit Stretching, Koordination, Tactics&Analytics, und andere (regenerative) Sporteinheiten (wie z.B. Schwimmen, Tischtennis) etc. füllen.

Moderner Fussball ist anspruchsvoll geworden. Da reicht die Planung fürs "Powern" alleine nicht...

...zur Antwort

Mit 15 ist dein Körper in einer wichtigen und intensiven Wachstumsphase.

Das heisst, dass dein Körper selber Energie für seinen Aufbau braucht.

Fehlt ihm diese Energie, wird zwar in der Regel nicht dein Grössenwachstum beeinträchtigt, aber es kann durchaus sein, dass du (Binde-)Gewebe, Knorpel, Muskelfasern schneller verschleisst als dein Körper regenerieren kann. Dies könnte unter Umständen zu frühzeitigen und z.T. irreparablen Verschleisserscheinungen und physiologischen Disharmonien in der allgemeinen Motorik und sogar Fehlstellungen führen.

In der Regel weiss ein gesunder Körper genau was er braucht und was du ihm zumuten kannst.

Achte einfach auf eine ausgewogene Ernährung, genügend Schlaf und für eine absolut korrekte und vernünfte Ausführung deines Trainings.

In Deinem Alter ist oft weniger mehr. Achte auf Qualität und Vielseitigkeit - dann kommt es schon gut.

Und - sobald was weh tut - nimm das unbedingt ernst und mach mal - wenn nötig - Pause !

Höre auf deinen Körper. Er wird dir immer sagen was geht ! (Natürlich nur wenn du ihn nicht künstlich hochputschst!)

...zur Antwort

Meistens liegt das Problem bei der Technik, heisst, es ist weniger eine Frage der Kraft als eine Frage der mangelnden (Gesamt-)Koordination.

Deshalb bringt dich Ueben allein und noch mehr "Gebolze" dich in der Regel nicht weiter. Im Gegenteil, wenn deine Technik nicht stimmt wird sich deine Schwäche noch verstärken.

Deshalb sollte dich ein erfahrener Trainer im Einzeltraining beobachten und deinen Bewegungsablauf korrigieren bis er stimmt.

Falls sich der Trainer dazu nicht die nötige Zeit nimmt, kannst du deine Eltern bitten, dich auf Video aufzunehmen damit du deine Bewegung in Zeitlupe betrachten, und anschliessend korrigieren kannst.

Wenn der Bewegungsablauf stimmt, übst du am besten mit der Wand:

  1. Frontal zur Wand aus verschiedenen Distanzen

  2. In der Ecke wobei du abwechslungsweise auf die eine und dann wieder die andere Wand spielst

  3. Zwischen zwei Wänden: Wand, Annahme, 180 Grad Drehung, andere Wand ....

  4. Du läufst parallel zur Wand währenddem du den Ball mehrmals schräg nach vorn an die Wand spielst ("Doppelpass" mit der Wand).

...zur Antwort

Spiel einfach deinen Besten Fussball beim besten Trainer und in der besten Mannschaft welche dir offen stehen. Alles andere wird sich ergeben. Scouts finden DICH, nicht umgekehrt !

...zur Antwort

Ich würde mir in erster Linie eine menschlich erfahrene, ältere Person als absolute Vertrauensperson suchen die nicht mal viel vom Fussball, aber umso mehr vom Menschen verstehen muss. Diese Person soll dir bei der Auswahl und bei den ersten Gesprächen mit dem Berater beistehen. Diese Person wird dir sehr gut sagen können, ober der Berater was taugt oder nicht.

...zur Antwort

Es ist eine Chance. Wenn ihr euch als Elternteil darin sieht (mehr Fahrkilometer, mehr Zeit, weniger Mitsprache, grösseres Risiko dass er wieder rausfällt, mehr Erwartung und mehr Druck, das Kind nicht mehr mit seinen (Schul-)kameraden trainiert und ihr als Eltern mit Gefühl der anderen Eltern leben müsst, dass ihr überambitionierte Eltern seid die ihre eigenen Ziele ins Kind projezieren, ....) dann solltet ihr das unbedingt gemeinsam entscheiden und machen. Ich wünsch euch viel Spass und Freude dabei. Es wird das Leben der ganzen Familie beeinflussen. Gerade St. Pauli ist Livestyle. Da geht man mit oder lässt es bleiben ...

...zur Antwort

Eine Diagnose heisst lediglich dass du sie ernst nehmen musst und du wohl auf Spitzen/Profisport verzichten musst oder solltest.

Es wäre aber geradezu FATAL, wenn du GANZ mit Sport aufhören würdest. Das weitere, RICHTIGE Trainieren hilft dir die Muskulatur, Sehnen, Bindegewege so gezielt zu stärken, dass die SkelettDefizite weniger oder gar nicht zum Tragen kommen. Ausserdem solltest du auf EINSEITIGES Training verzichten und dich möglichst polysportiv betätigen.

Ich würde dir raten, unbedingt einen guten Physio aufzusuchen, der dir die für dich wichtigen TAEGLICHEN Uebungen zeigt und dich jährlich mal für die Kontrolle durchcheckt.

...zur Antwort

Die Leichtathletik kann bezüglich Sprinten wertvolle Impulse geben. Man darf aber nicht vergessen, dass Fussball weit komplexer ist.

Zum Beispiel sind Timing, Richtungswechsel und Stoppen im Fussball genau so wichtig wie Topspeed.

Gerade im mittleren Leistungsbereich ist Topspeed in der Regel nicht das eigentliche Problem, sondern nur ein Mittel um a) mangelnde Uebersicht (wenn du am falschen Ort stehst bist du immer zu langsam) und b) mangelnde Reaktionszeit zu kompensieren.

Wenn schon Topspeed, dann sollte vor allem am Topspeed MIT Ball gearbeitet werden wo es dann wieder weniger um reine Lauftechnik als um Auge, Körper, Ball Koordination geht.

Nicht zuletzt ist TopSpeed auch an die individuelle Physiognomie gebunden (wenn du keine Sprinterfigur hast, dann wirst du auch nie ein Topsprinter werden). In meinen Augen ist ISOLIERTES Lauftraining nur was für absolute Topfussballer welche die anderen Faktoren 100% im Griff haben.

Für alle anderen ist 120% Einsatz in möglichst vielen (Trainings-)Spielen die weit effektivere und freudvollere Variante.

...zur Antwort

Selbstwertgefühl/Minderwertigkeitskomplex niedrig; Was tun ?

Hallo liebe Communitymitglieder,

Ich muss mich hier leider etwas öffnen, was heißt leider ich hoffe ich bekomme ein paar Hilfestellungen. Folgendes; Vom talent her hab ich sehr viel auf dem petto und von der physis ebenfalls (1.72 m 67 kg) bin offensivspieler und hab sehr gute angebote doch stehe mir immer selbst im weg, was mich mittlerweile sehr kränkt! Ich habe mich mal im internet informiert und es ähnelt sehr stark einem minderwertigkeitskomplex. Ich mache mir selber druck indem ich sage ich muss jeden ball perfekt annehmen jedes dribbling erfolgreich beenden (Perfektionist was ein großes problem ist!!!) Aber mein Unterbewusstsein redet mir totalen scheiß ein, das ich es eh verscheiße und wenn ich mega gute leistungen bringe das es nur zufall war oder daran lag das der gegner schlecht drauf war aber nie daran das ich einfach mega gut war/bin. D.h ich manipulier mich selber bzw mein unterbewusstsein tut das. Dies geht jetzt seit gut einem jahr etwa so ! Ich will zum psychologen aber bis dahin möchte ich es gerne ein wenig dämmen, das komische ist, es gab tage da habe ich das unter kontrolle gehabt und genau DANN hab ich megaleistungen erbracht welche mir sehr gute angebote bei anderen vereinen gebracht hat. Zu mir bin 17 Jahre alt spiele in der Gruppenliga a Jugend in hessen. Ich werde in der nächsten saison garantiert hessenliga spielen wenn ich mir nicht selber im weg stehen würde, hätte ich es schon viel weiter gebracht... bitte um dringende hilfe !!

...zur Frage

Du musst generell aufhören zu werten, nicht nur im Fussball sondern generell. Das wird dir nicht nur im Fussball helfen sondern ganz generell im Leben, vor allem im Umgang mit anderen. Beschränke dich auf reine Wahrnehmung und Lernen. Alles ist so wie es ist. Nichts ist speziell gut oder speziell böse. Es IST einfach.

Und wenn du werten musst - und jeder muss werten wenn er sich entscheiden muss - dann soll das ein aktiver, bewusster Prozess sein der nur dann stattfindet, wenn du ihm erlaubst stattzufinden.

Du kannst Gedanken nicht abstellen. Aber du kannst - ja musst sie loslassen! Stell das Segel nicht gegen den Wind, sondern lass es los und schlaff im Wind flattern bis du dich bewusst seiner Energie stellen willst und kannst.

Jegliche Form von mentalem Training kann dir hier helfen. Ich selber bin Fan der ZEN-Medidation und Yoga.

...zur Antwort

Regelverstoß (e) in der F-Jugend

Hallo an alle,

die im Bereich Fußball tätig sind. Mein Sohn 8 Jahre spiel des längeren schon in einen Fußballverein F-Jugend mit. Derzeit sind wir in der Meisterrunde mit beteiligt. Was ich leider, besonders bei Ausswärtsspielen festgestellt habe, ist die doch anzutreffende parteiigkeit der Schiedsrichter ( ob nun mit oder ohne Aussbildung zum Schiri) ...leider immer zu unserem Nachteil.

vergangenen Samstag ist folgendes passiert..... unser Kieper konnte den ankommenden Ball im liegen gerade so wegfäusten....er drudelte nach seine Auffasung ins Aus , ging zum Ball,hob ihn auf, bereitete sich auf Abstoß vor, indem er den ball einen mitspieler gab. Der Schiri reklamierte das als Handspiel und verwies auf Strafstoß, weil nach seiner Meinung der Ball nicht im Aus war und somit berechtigter Weise er den Ball nicht den Spieler geben durfte.

Als kleine Bemerkung....es stand zu diesen Zeitpnukt 1:1 Natürlich bekamm der Gegner dann auch das Tor zum 2:1. :-(((((( Wir haben auch festgestellt ,dass bei Abstoß vom gegnerischen Kieper und der Ball über die Mittelfeldliene flog, dies nicht gepfiffen wurde. ???

Meines e.A muß es auch im Jugendfußball klare Aussagen geben hinsichtlich Regelverstoß und Fehlentscheidungen. Wie kommt man als Otto-Normalverbraucher an son ein Regelwerk ran um sich ein wenig zu bilden !!!! Nach jedem Spiel wird ja ein Protokoll geführt....es gibt dort das Feld " besondere Bemerkungen" . Ich nehme an, dass man dort die angefallenen Regelverstöße benennen muß, die im Spiel aufgetreten sind. Aber wie benennen, wenn man nicht alle genau kennt ????

Wer kann mir (uns) da weiterhelfen ????

...zur Frage

Es ist ganz wichtig im Kinderfussball dass die Kids lernen dass der Schiedsrichter zwar nicht immer recht hat aber sein Entscheid IMMER unanfechtbar ist. Irrtum gehört zum Spiel. Wenn der Schiedsrichter gegen euch pfeift müsst ihr halt ein paar Tore mehr schiessen. So einfach ist das - oder anderst gessagt - Probleme mit dem Schiedsrichter haben vor allem die schwächeren Mannschaften und nicht selten gerade die Mannschaften bei denen auch intern nicht alles so harmonisch läuft. Ausserdem - gerade als Elternteil sollte man sich - sofern der Vereinskodex das nicht eh schon verbietet - 100% aus solchen Diskussionen raushalten! Kinderfussball ist nicht die 1. Liga und sowohl weder Spieler, Trainer noch Schiedsrichter sind keine öffentlichen Personen die sich für jeden Entscheid einer öffentlichen und/oder formalen Diskussion stellen müssen.

...zur Antwort