Wird man durch Proteinshakes (Muskelaufbau) langsamer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So funktioniert das aber nicht....

Wenn Du beim Kraftausdauertraining weniger Muskelmasse aufbaust, dann liegt das ja nicht an Proteinmangel, sondern an unzureichender Reizung Deiner Muskulatur.

Dein Körper wird das teure Präpärat (wie wird der Sch.... eigentlich wirklich geschrieben?!) verstoffwechseln und dann teilweise als Fett speichern und größtenteils unmittelbar als "nicht nötig" ins WC befördern....

Zusatzpräparate (mein Gott...) machen eigentlich überhaupt nur Sinn, wenn Du wirklich viel an Deinen absoluten Grenzen trainierst.

Häufig ist das schlichtweg Geldmacherei und viele Produkte sind zudem totaler Schrott.

Du kannst aber ruhig "auf Masse trainieren" - wirst nicht gleich aussehen wie n Bodybuilder und ein Ronaldo drückt Hantelgewichte, da würd manchem Kraftsportler schlecht werden, glaub es:-)!

Danke für deine Antwort, also sollte ich mein Trainingsplan umstellen und auf Masse trainieren bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe. Ich möchte auf jeden fall nichts an Schnelligkeit verlieren :) Vielen Dank hat mit sehr geholfen. Kennst du empfehlenswerte Proteinpulver ??

0
@Holginho

Also sollte ich deiner Meinung nach auf Masse trainieren. Dafür muss man das Gewicht so wählen das man 6-8 wdl schafft zu 3-5 Sätzen. Ist das richtig? Außerdem habe ich was von Maximalkrafttraining gelesen versteh das aber nicht so ganz. Da im Fussball die Beine das wichtigste sind sollte ich die Beine durch Maximalkrafttraining trainieren und den Oberkörper auf Masse, damit ich auf mein Wunschgewicht komme. Entschuldige für die vielen Fragen ich bin nur etwas verwirrt und möchte sicher gehen das ich nichts falsch mache :).

0
@SoccerFreak

Brauchst Dich nicht entschuldigen, das Thema ist sehr undurchsichtig - ausserdem bestehen da viele Halbwahrheiten und verschiedene Ideen/Ansätze....

Deine Frage war doch, ob Du Dir für die Optik etwas dickere Oberkörpermuskeln antrainieren kannst, ohne dass Du zu schwerfällig wirst und die Schnelligkeit beim Fußball darunter leidet.

Das ist überhaupt kein Problem. Solang Du Deinen Fußball einfach 1-2x / Woche durch Hypertrophietraining ergänzt, wird das nur positive Einflüsse haben. U.U. verändern sich halt anfänglich gewisse Bewegungsmuster, das legt sich aber schnell.

Zur Maximalkraft und dem Beintraining:

Maximalkrafttraining zielt darauf ab, durch extrem hohe Gewichte eine größere "Faserrekrutierung" innerhalb eines Muskels zu erreichen. Hierbei geht es nicht um Massezuwachs, sondern darum, den Muskel OHNE eine Querschnittsvergrößerung leistungsfähiger zu machen.

Dazu kommt, dass man dadurch auch mehr "schnellzuckende" (fasttwitch oder kurz FT) Muskelfasern aktiviert/aktivieren will.

Unterm Strich bedeutet das: Mehr Kraft bei gleichbleibendem Gewicht, eine erhöhte Schnelligkeit/Explosivkraft, und eine höhere Ermüdungsresistenz. Ein solches Training gehört in jedem Sport zum Pflichtprogramm - in einer Fußballmannschaft wird das aber meistens durch Sprung - und Sprintübungen trainiert. Ich weiss nicht, auf welchem Niveau Du spielst - dann wahrscheinlich nicht in einer höheren Liga?

Du kannst ja einfach mal probieren, ob Du ein solches Extratraining für Deine Beine neben dem Fußball noch gut wegsteckst. Ich kann nur zur Vorsicht raten - weniger ist häufig mehr, weil man einfach auch Erholung braucht!

Wie oft habt ihr Training und was macht ihr da unter der Saison?

0
@SoccerFreak

"Dein Körper wird das teure Präpärat (wie wird der Sch.... eigentlich wirklich geschrieben?!) verstoffwechseln und dann teilweise als Fett speichern und größtenteils unmittelbar als "nicht nötig" ins WC befördern...." - das stimmt nicht. Kein Körper dieser Welt scheidet einen essentiellen Nährstoff, was Eiweiß nun Mal für uns Menschen ist, einfach so aus! Zuerst wird er verstoffwechselt! Danach nimmt er den Weg, den alles Essen nimmt, was in das Loch unter deiner Nase reingeschoben wird.

0
@SoccerFreak

Maximalkrafttraining ist was für Powerlifter. Willst du denn einer werden?

0
@badboybike

Natürlich tut er das... Was nicht gebraucht wird, wird gespeichert und ggfs. ausgeschissen.

Wer nicht pausenlos grenzwertig trainiert, braucht schlichtweg keine Eiweiss-Ergänzung, auch wenn das im Mens Health anders steht.

Zudem ist Maximalkrafttraining eine Variante, die nicht nur im Keller eines Studios zum Einsatz kommt - vielleicht liest Du langsam mal etwas ruhiger, was andere hier schreiben, die offensichtlich eine etwas umfangreichere Ausbildung / Studium zu diesen Themen hinter sich haben.

Das wäre nett, weil langsam nervts.

0
@Holginho

Ich spiele Oberliga und das auch erfolgreich. Im Training absolvieren wir natürlichen auch mal Sprung+Sprinteinheiten. Ich möchte mich ständig verbessern habe durch das Kraftausdauertraining im Studio auch deutlich an Kraft zugelegt, das merke ich schon selber. Möchte nun mein Wunschgewicht erreichen (besser im Zweikampf, starker Schuss). Sollte ich jetzt meinen Oberkörper im Hyperthophiebereich und die Beine durch Maximalkrafttraining trainieren? Das mit der Schnelligkeit und Explosivkraft hört sich gut an. Was meinst du dazu? Was würdest du mir raten? Habe schon viel darüber gelesen aber bin desbezüglich auch verwirrt weil es immer andere Meinungen dazu gibt. Wenn ich mein Wunschgewicht erreich habe sollte ich dann wieder auf Kraftausdauertraining umsteigen?? Vielen Dank für deine ganzen Antworten die haben mir sehr sehr viel geholfen :)

0
@Holginho

Sorry Holginho, aber worauf basiert dein "Wissen", dass der Körper "überflüssiges" Eiweiß über den Darm ausscheidet (der Witz des Tages...)? Wie soll das denn gehen? Kommt Pulver da raus, oder wie? Andererseits widersprichst du dich selbst, denn im gleichen Satz meinst du dass das Eiweiß erst gespeichert wird.... Also wat nu? Gespeichert, oder ausgeschieden!?

Wenn du tatsächlich studiert hast, wüßtest du dass zuviel gegessenes Eiweiß länger im Magen verbleibt, bis der Darm es verarbeiten, bzw. verstoffwecheln kann. Diese lächerliche Behauptung wird aber nirgends gelehrt!

Das ist auch der Grund, warum Eiweiß so gut sättigt. Dir ist wohl auch nicht bekannt, dass jede Zelle deines Körpers primär aus Eiweiß und Wasser besteht. Damit diese gut funktionieren, brauchen sie Eiweiß, Wasser - und Fett als Treibstoff. Diese Nährstoffe (E und F) sind essentiell! Dir wird wohl auch entgangen sein dass alleine das Immunsystem aus reinen 1,5 kg Eiweiß besteht!? Ohne genügend Eiweiß baut der Körper rapide eigene Muskelmasse ab - das ist auch der Grund warum heutzutage die meisten Menschen schwach sind, und nur wenig Muskelmasse haben. Wer öfter als 3x/Woche trainiert, sollte Eiweiß supplementieren, da der Bedarf über die Nahrung nicht mehr gewährleistet werden kann.

Oder glaubst du wirklich dass Sportler, die mit dem Sport ihr Geld verdienen, so viel Eiweiß auf dem Speiseplan haben, wenn dies nicht erforderlich wäre? Diese Leute werden von Ärzten und anderen Fachleuten überwacht und getestet, und wissen genau was gebraucht wird... Du offensichtlich nicht, denn dass was du sagst erinnert mich an die Panikmache Anfang der 90er....

Ich will nicht nerven, nur richtigstellen. Denn Anfänger mit dieser Panikmache zu verunsichern ist das Letzte.

Frohe Ostern noch! .......und iss nicht zuviel Eiweiß - du könntest deinen Lokus verstopfen.......

0
@badboybike

Proteinshakes sind unnötig. Man bezieht genug Proteine aus einer vollwertigen Ernährung. Sie können höchstens unterstützend wirken, wenn jemand z.B. in der Vorbereitung extrem trainiert.

Ende der Debatte, sorry.

0
@SoccerFreak

Du spielst Oberliga und hast keine Ahnung von Maximalkrafttraining und Kräftigung:-)?!

Ich würde Dir raten, dass Du das dann einfach mal mit eurem Co-Trainer/Sportwissenschaftler durchsprichst..... Ihr dürftet doch jeden Tag trainieren und auch in den Kraftraum gehn, oder nicht?! Das muss dann reichen....

0
@Holginho

Jeder hat seine Meinung dazu. Wenn man aber so viel trainiert wie du, verschenkst du Leistung ohne Supplementierung. Aber das ist ja deine Sache.

Ende.

0
@Holginho

Wir sind eine Aufsteiger Mannschaft trotzdem seit 3 Jahren in der B jugend Oberliga. Die Trainer sind zwar gut, aber von Maximaltraining oder so sind sie nicht sehr gut informiert. Das ist ja auch der Grund wieso ich diese Frage hier gestellt habe. Sollte ich nun Oberkörper auf Masse und Beine auf Maximalkraft traineren? Oder alles auf Masse? Habe gelesen das Maximalkrafttraining während der Saison nicht sehr empfehlenswert ist.

0
@SoccerFreak

Find das echt schwierig zu sagen, weil eure Trainer sich ja n Konzept ausdenken und ich da nicht reinpfuschen will.....

Also, ein Hypertrophietraining für den Oberkörper kannste machen! Wie schon gesagt... Glaub mal nicht, dass Du nach 6 Wochen aussiehst wie n Profiboxer und 20kg schwerer bist:-)!

Liste mal auf, an welchen Tagen ihr wie lange trainiert, wann eure Spiele sind, und was ihr beim Training so macht - also an welchen Tagen das eher ausdauerbetont ist, wann ihr Spielzüge übt, wann ihr Sprünge und Sprints macht, oder so... Falls Du das sagen kannst. Und wann Du dazu ins Studio gehst!

0
@badboybike

Ja, mit dieser Sichtweise biste bei mir einfach falsch:-)!

Aber im Grunde weiss ich es auch nicht mit Sicherheit, was nun alles richtig ist und was nicht!

Ich hab das auch nur so gelernt, so wie Du wahrscheinlich auch....

0
@Holginho

Wir trainieren 3x die Woche(Mo,Mi,Fr) jeweils 90min + Spiel am WE (meistens Samstags). In der Vorbereitung haben wir sehr viel Konditiontrainings gemacht deshalb sind wir Konditionell auf einem guten Stand. Wenn überhaupt ist das Training am Mittwoch am anstregensden. Ansonsten machen wir viel Spielzüge + Flanken/Schusstraining.Freitag ist das Training am "lockersten" ,da wir am Tag darauf spielen. Ins Studio gehe ich immer Dienstags+Donnerstag+Sonntag, Ich trainiere Dienstags: Brust/Bizeps/Bauch Donnerstags: Rücken/Trizeps/Beine Sonntags: Beine/Schultern + kleines Sprint+Schusstraining auf dem Bolzplatz ca 1h. Was meinst du ?

0
@SoccerFreak

Ich find das zuviel so, aber Du musst wissen, ob Du damit klar kommst..... Ich geb nur zu bedenken, dass falscher Ehrgeiz das Gegenteil bewirkt - ZUVIEL Training macht schwach und nicht besser....

Ich würde Donnerstags und Sonntags ein Krafttraining für Rumpf und Oberkörper machen.

Zudem Donnerstags vor dem Krafttraining ein kleines Aufwärmen und Explosivtraining für die Beine. Ausfallschritte mit einer Langhantelstange auf den Schultern, Sprünge mit Gewicht auf eine Bank, Explosivausführungen auf der Beinpresse!

Sonntags machste nach dem Krafttraining nichts anderes mehr und Dienstags machste n Tag komplett PAUSE!

Ist meine Meinung, Deine Entscheidung:-)!

0
@Holginho

Ich werde dann Oberkörper auf Masse trainieren und Beine auf Kraftausdauer, habe ja auch schon im Vergleich zu 6 Monaten deutliche Fortschritte gemacht. Das alles hört sich zwar viel an, aber ich komme auch zu meinen Pausen , weil ich auch öfter nur 2x die Woche ins Studio schaffe wegen dem Abitur. Ich komme damit klar und falschen Ehrgeiz habe ich auch nicht, denn ich pausiere wenn es mir mein Körper sagt :) Trotzdem nochmal vielen Dank für deine Antworten. Auf Proteinshakes werde ich verzichten, da trink ich lieber ein Glas Milch :)

0
@SoccerFreak

Mach ma:-)!

Kannst ja mal Rückmeldung geben, wie s läuft und so....

Bis dahin viel Spass beim Abi:-D!

0
@Holginho

@ Holginho: Ich habe in den letzten 30 Jahren von vielen Experten aus allen Sparten lernen dürfen, und habe bei diversen Verletzungen selbst sehen können, dass Ärzte nicht immer ein so umfangreiche Wissen haben, als so mancher Profisportler. Einer hat es ja Mal gesagt, dass die ganzen sportmedizinischen Erkenntnisse zum allergrößten Teil auf den Erfahrungen der Profi-Sportler basieren.

Deswegen, liebe Kyra, muss man nicht zwangsläufig Arzt sein, um helfen zu können!

0
@badboybike

Falsches Topic, glaub ich:-)

Das ist immer so ne Sache - die meisten Ärzte sind ohnehin SCHLECHT.

0

Gewicht zunehmen (Fussball)

Hallo Leute

Ich bin 17 Jahre alt 1.76m groß und wiege 67kg. Ich spiele in einer hohen Liga Fußball und gehe zusätzlich noch ins Fitnessstudio Nun zu meinen Fragen bzw Problemen : Bin schon fast 1 jahr im Fitnesstudio habe einen 3er spilitt Plan ( immer 3 sätze zu 15wdh) Ich möchte zwar zunehmen, klappt aber nicht so recht. Meine Rippen sind auch sichtbar und das finde ich sehr unschön.

Nun zu meiner Frage : Wie sollte mein Trainingsplan aussehen damit ich an Masse zunehme + mich im Fußball verbessere und nicht (!) langsamer bzw unbeweglicher werde?

Zwischendurch hatte ich meinen Plan auf 6-8wdhl zu 3 Sätzen umgestellt (ca 5 wochen) habe aber keine Unterschiede erkennen können . Habe mich im Internet informiert und habe gelesen das Fußballer mit weniger Gewicht und dafür mehr Wiederholungen trainieren sollten. Ich weiß auch das Ernährung eine wichtige Rolle spielt .Meine Ernährung sieht folgendermaßen aus

Morgens : 1-2 Brötchen mit Fritschkäse und Wurstscheiben, + 1 Butterweckle in der Schule und etwas kleines zwischendurch. Mittags : Pizza,Nudeln ab und zu Döner Abends : Nudeln, Reis,Kartoffeln und 2 Joghurts und 1 Banane/Apfel Über den Tag verteilt trinke ich um die 1,5l Wasser (an Trainingstagen 2-3l ) und jeden tag 2 Proteinshakes mit fettarmer milch. Esse ich zuwenig? Wieso nehme ich nicht zu ? Ich hoffe ihr könnt mir helfen :(

...zur Frage

Wie den Zweikampf verbessern im Fußball ?

Hallo Leute ,

Ich bin seit einem halben Jahr im Studio trainiere auf Kraftausdauer, habe auch schon große Unterschiede erkannt ,aber im Zweikampf bin ich nicht sonderlich besser geworden ,obwohl ich meinen Oberkörper ziemlich gestärkt habe.

Momentan wiege ich 65kg bei 177cm Körpergröße ,18J. Nun wollte ich wissen ob ihr für mich einige Zweikampf tipps habt. Ich spiele in einer hohen Liga, deshalb ist es mir auch wichtig mich im Zweikampf zu verbessern.

Ich würde gerne 3kg zunehmen (Keine Muskelmasse) , weil ich mit meiner Figur unzufrieden bin meine Rippen sind etwas sichtbar und trotz Brustmuskel ist da eine Art "Loch" zwischen der Brust,hoffe ihr versteht was ich meine. Sind Kohlenhydrateshakes zu empfehlen? Werde ich lansagmer wenn ich 3kg zunehme ? Kann ich eine eventuelle Verlangsamung ,wegen der Gewichtszunahme,durch Sprinttraining verhindern ?

sportliche Grüße :)

...zur Frage

Statistik Tackling + Gewonnene Zweikämpfe?

Hallo zusammen,

ich habe neulich einen Beitrag über die besten Zweikämpfer Europas im Fußball gelesen und dabei stand glaub ich N'Golo Kané von Leicester City auf Platz 1 mit 4,2 Tackles durchschnittlich pro Spiel (Opta Statistik).Meine Frage: Ist das auf 90 Minuten hochgerechnet nicht relativ wenig, wenn man bedenkt, dass der Spieler im defensiven Mittelfeld die meiste Zeit dem Ball hinterher jagt oder kommen die Spieler wirklich so selten zu einem Tackling und gibt einen Unterschied zwischen gewonnenem Tackling und gewonnenem Zweikampf und Balleroberungen?

...zur Frage

Eiweißshake verdünnen mit Wasser?

Hallo:) Ich habe vorher zum ersten mal einen Eiweißshake (Schokogeschmack) getrunken (30g Pulver mit Milch (1,5% Fett), so wie auf der Packung beschrieben, im Mixer gemixt). Dieser war dann sehr dickflüssig (ich denke mal das ist normal) und da ich es eher dünnflüssiger zum Trinken mag und der Shake mir auch sonst nicht so gut geschmeckt hat, musste ich mich zwingen den Shake runterzubekommen. Jetzt meine Frage: Um den Shake dünnflüssiger zu machen, könnte ich die Hälfte des Pulvers und die Hälfte der Milch nehmen und den Rest mit Wasser auffüllen (das ganze dann zweimal trinken, damit ich die gleiche Menge an Eiweiß habe, wie wenn ich es normal trinken würde) oder würde das Wasser zum verdünnen das ganze noch ekliger machen? Oder habt ihr andere Tipps, wie ich meinen Shake dünnflüssiger bzw. geschmacksvoller machen könnte? (Eine neue Geschmacksrichtung erstmal nicht, weil ich zuerst diese Packung, in der noch 270g enthalten sind, trinken will) Vielen Dank im Vorraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?