Angeblich gibt es Langzeitstudien, die keinen Unterschied in der Häufigkeit von Arthrose bei Leuten mit und ohne Vorderem Kreuzband zeigen..... Es gibt Fachleute, die behaupten, dass es nur in der Theorie so ist, dass die anderen Strukturen im Gelenk ohne VKB mehr leiden müssen. Und dass jede Operation dem Gelenkknorpel mehr schadet, als eine Instabilität! Wollt ich nur mal dazu sagen:-)!

In meinen Augen solltest Du AUF JEDEN FALL wieder Handball spielen! Selbst wenn die Gefahr einer Arthrose besteht, würde ich nicht auf meine Leidenschaft verzichten. Ich gehöre auch zum Club und ich spiel weiter Fußball. Hab null Schmerzen, von daher glaub ich nicht, dass das n Problem darstellt!

...zur Antwort

Warum kann man nen Meniskusriss erst nach ein paar Tagen erkennen? Es gibt nen RELATIV zuverlässigen Test dafür, der ist in 1min erledigt - ein Hoch auf unsere Welt, nichtmal das kriegen die Ärzte heutzutage noch geregelt.....

Ich kann Dich aber beruhigen - selbst wenn es der Meniskus ist, ist das kein Drama. Ne OP dauert 15min und nach 2 Wochen biste wieder (fast) uneingeschränkt belastbar!

Glaub aber nicht, dasses daran liegt - MEISTENS gehn Meniskusbeschwerden mit Druckbelastung und Streckproblemen einher. Muss nicht so sein, aber umgekehrt müssen schmerzen auf Höhe des Gelenkspaltes nicht zwingend vom Meniskus kommen....

Der Gelenkspalt wird ohnehin von 90% der Menschen mit einer Sehne verwechselt, die n Zentimeter höher ansetzt:-)

Klärs auf jeden Fall ab und warte damit nich zu lange - aber mach Dir echt keine Sorgen. Alles halb so wild! Auch ne blöde Prellung kann verdammt wehtun!

...zur Antwort

Die Implantate reissen bei aktiven Fußballern/Sportlern offensichtlich nicht selten - meine eigene Therapeutin meinte sogar, so ungefähr die Hälfte würd wieder durchknallen. Auch die Semitendinosussehne wird längst nicht so stabil wie das Originalkreuzband. Hab da was mit 80% nach 5 Jahren in Erinnerung....

Will nur sagen, dass Du scheinbar kein Einzelfall bist und das quasi fast "normal" ist....

Mach Dir keinen Kopf - im Herbst stehst wieder aufm Platz!

Wenn ich Dir n Tipp aus eigener Erfahrung geben darf (kannste auch ignorieren):

Schmeiss die Schiene aufn Müll und setz Dich schonmal ohne Widerstand aufs Ergometer. Beweg das Bein möglichst viel und belaste es, solang es nicht dick/heiss wird. Fang früh mit Sensomotorik an (das geht auch auf stabilen Unterlagen), mach einfach alles, was möglich ist. Und mach das wie im Krafttraining auch - belaste es umfangreich und vielseitig und lass dann 1-2 Tage Pause. Also nicht täglich bis zur Schmerzgrenze.

Bei mir liefs rekordverdächtig und ich hatte nie wieder nennenswerte Probleme. Und ich bin mir sicher, dass das mit einer guten Gradwanderung von Auslastung und Pause zu tun hatte. Das war ruckzuck stabil und das ist es bis heute!

...zur Antwort

Vielleicht wäre Folgendes was für Dich:

6 Wochen lang:

Montags: 30min lockeres Intervall-Joggen (1-5min joggen, 1min gehen) Dienstags: Pause Mittwochs: 10 Übungen Ganzkörperkräftigung (1-4 Durchgänge) Donnerstags: Pause Freitags: 30min Intervall - Joggen (s.o.) Samstags: Pause Sonntags: 10 Übungen Ganzkörperkräftigung (s.o.)

Bei der Kräftigung:

jeweils 10 Wdh.

1) Abwechselnd Bein heben in Bauchlage 2) Crunches gerade 3) Crunches schräg mit aufgesetztem Bein 4) Seitstütz 5) Frauenliegestütz 6) Im Sitzen die liegenden Beine zusammendrücken

Theraband kaufen (5€):

7) Theraband an Türklinke und im Stand rudern 8) Theraband unter Füße und Schultern heben 9) Theraband unter Füße und Ellbogen auf Schulterhöhe heben

10) Hände im Nacken falten und Kopf dagegen drücken

Den ganzen Durchgang nach Belieben bis zu 4x wiederholen:-) Nach 6 Wochen nochmal melden oder einfach immer nach Bedarf steigern.-)!

...zur Antwort

Wenn Du das Zeug und die Kontakte hast, ist es mit 21 sicher noch nicht zu spät.....

Miro Klose war 19, als er in der Bezirksliga im Hinterwald entdeckt wurde:-)! Es gab auch mal einen, der wurde mit Anfang 30 von der Kreisliga in die 1. Bundesliga geholt und für 2 Jahre verpflichtet, weil er eine Hütte nach der anderen geschossen hatte...

Sind sicher Ausnahmen, aber entscheidend ist wohl mehr Dein Talent, Deine Kontakte, Dein Ehrgeiz, Deine Möglichkeiten, und das Quentchen Glück.

Ich würd allerdings zeitgleich auf ne Ausbildung setzen - nur die absolure Minderheit schafft den Sprung in den gut bezahlten Leistungssport, von irgendwas muss man seine Miete aber bezahlen können....

...zur Antwort

Ist Jacke wie Hose - Du "verbrennst Fett", in dem Du Energie verbrennst.... Je mehr, desto besser.... Ob Du nun 60min intensiv Splittraining machst, oder 60min Ganzkörper - das macht keinen Unterschied!

Allerdings solltest Du direkt gescheit Muskelmasse aufbauen (was im Grunde ebenfalls so oder so passieren wird) - je mehr Muskulatur, desto mehr Energie wird von dieser verbrannt.

Also, sinnvolles Krafttraining auf Hypertrophie, ggfs. noch anderen Sport oder Ausdauertraining, und vernünftig ernähren.

...zur Antwort

So funktioniert das aber nicht....

Wenn Du beim Kraftausdauertraining weniger Muskelmasse aufbaust, dann liegt das ja nicht an Proteinmangel, sondern an unzureichender Reizung Deiner Muskulatur.

Dein Körper wird das teure Präpärat (wie wird der Sch.... eigentlich wirklich geschrieben?!) verstoffwechseln und dann teilweise als Fett speichern und größtenteils unmittelbar als "nicht nötig" ins WC befördern....

Zusatzpräparate (mein Gott...) machen eigentlich überhaupt nur Sinn, wenn Du wirklich viel an Deinen absoluten Grenzen trainierst.

Häufig ist das schlichtweg Geldmacherei und viele Produkte sind zudem totaler Schrott.

Du kannst aber ruhig "auf Masse trainieren" - wirst nicht gleich aussehen wie n Bodybuilder und ein Ronaldo drückt Hantelgewichte, da würd manchem Kraftsportler schlecht werden, glaub es:-)!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.