Wie wird der körper dehnbarer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch regelmäßiges Anwenden von Dehnübungen werden die Muskeln dehnfähiger, die zugehörigen Gelenke gewinnen eine höhere Gelenkreichweite und somit wird der Körper beweglicher. Daraus ist zu entnehmen, dass vorwiegend die Muskeln trainiert werden müssen, um beweglicher zu werden.

An den Beinen gibt es besonders eine Muskelgruppe, die durch mangelnde Dehnfähigkeit die Beweglichkeit stark beeinträchtigt. Das sind die Muskeln an der Rückseite des Oberschenkels (die „Schenkelbeuger“ bzw. die ischiokruralen Muskeln), die vom Sitzbein über Hüft- und Kniegelenk zu den oberen Enden des Unterschenkels ziehen. Ihre Aufgabe ist es, bei Kontraktionsaktivität die Hüftgelenke zu strecken und die Kniegelenke zu beugen. Um sie dehnfähiger zu machen, muss man deshalb gleichzeitig die Hüftgelenke beugen und die Kniegelenke strecken, wobei die Muskeln selbst möglichst entspannt sind. Dies kann durch Vorbeugen des gestreckten Rumpfes im Sitz mit gestreckten Beinen geschehen, aber auch (jeweils einbeinig) durch die im Bild (Figur oben-links) dargestellte Übung.

Trainingshäufigkeit: möglichst täglich.
Trainingsintensität: bis zu einem leichten Dehnungsschmerz auf der Oberschenkelrückseite.
Trainingsmethode: Am besten statisch, d.h., langsam vordehnen, mehrere Sekunden halten, langsam entdehnen.

Auch die übrigen Beinmuskeln lassen sich dehnen:

Die vorderen Oberschenkelmuskeln (Kniestrecker) durch die Übung im Bild Figur unten-links, die Adduktoren an der Oberschenkelinnenseiten durch die Übung im Bild unten-rechts und die Wadenmuskeln durch die Übung im Bild oben-rechts.

 - (dehnen, Spagat)

Haste schon selber Beantwortet. Immer Dehnen und du wirst merken, das es dir immer Leichter fällt zu Dehnen du Tiefer kommst und Beweglicher wirst. Auch Yoga hilft. 

Gruß Daniel

Was möchtest Du wissen?