Wie viel Gewicht Bankdrücken/Nackendrücken als Jugendlicher?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist ja nun schon Trainingstechnisch etwas vorbelastet und hast laut deinen Angaben vom Training her in den jüngeren Jahren auch Übungen ausgeführt die deinem Alter zu entsprechen schienen. Das Problem in der Wachstumsphase sind gewisse Übungen, wie Kniebeugen, Kreuzheben oder Überkopfübungen, die bei der Ausführungen mit schweren Gewichten sich nachhaltig auf die weitere Entwicklung der Wirbelsäule auswirken können, so das es hier zu Wirbelsäulenverkrümmungen etc. kommen kann. Das Bankdrücken also solches gehört hier eher weniger dazu, da das Gewicht nicht unmittelbar auf die Wirbelsäule wirkt. Nichts desto trotz kann man sich natürlich auch hier bei einer falschen Technik verletzen. Von daher ist es wichtig ist das du die Übungen generell langsam und korrekt ausführst, was nicht nur dem Muskel einen optimalen Wachstumsimpuls bietet sondern auch Gelenk und Muskelverletzungen entgegen wirkt. Ich würde das Gewicht beim Bankdrücken erstmal so hoch wählen, das du 12-15 saubere und langsame Wdhlg. schaffst. Mit 16 Jahren bist du schon in der Position das Training etwas intensiver und gezielter auszuüben. Nach einiger Zeit kannst dann auch auf den gezielten Muskelaufbau gehen wo das Gewicht dann so hoch sein sollte, das nur noch 6-10 Wdhlg. möglich sind.

besser kann mans nicht sagen (Y)

0

Ich bin 14 und trainiere seit 1 Woche und schaffe jetzt schon locker 60 KG Spitzenwert!

Mit 30 KG trainierst du deine Ausdauer, nicht deine Kraft!

jaa bei diesen labbertaschen gehts darum das deine gelenke beim stemmen zusammen gedrükt werden us einfach auszudrücken,dass könnte dein wachstum stören..wenn du nicht mehr wächst :perfekt. mach so viel du schaffst und immer ein partner hinter dir haben dann kannst du mehr probieren als deine 30kg und wenns dann nicht mehr geht hieft dir dein trainingspartner beim absetzten

Womit sollte ich starten beim Bankdrücken?

Mach schon länger Kraftsport so 2 1/2 Jahre aber mehr im Eigenkörpergewicht, seit 2 Monate hab ich angefangen mit Gewichten zu arbeiten. Das einzige was ich mach ist Military press vom Boden startend Bin bei 74 kg und mach da meist soviel Sätze bis ich 15 Wiederholungen hab, max. ist 4 Wiederholungen am stück und die 5-6 Wiederholung geht noch mit 'nem push press Ich kauf mir jetzt ne Hantelbank fürs Bankdrücken und würde gerne von euch wissen bei welchem Gewicht ich jetzt anfangen sollte?

...zur Frage

wieso schaffe ich beim Bankdrücken so wenig?

Diese Frage hört sich nur auf den ersten Blick so saudämlich an. Ich bin etwa drei Jahre am Krafttraining, habe ordentlich auch Brust trainiert, obwohl ich diesen Muskel blöd finde, ich trainiere ihn nicht gerne. Jedenfalls habe ich es immer schön vermieden, freies Bankdrücken zu machen. Habe jetzt damit angefangen und war erschrocken, wie wenig Gewicht ich nur tragen kann. Ich habe mittlerweile schon ziemliche Brustmuskeln, aber ein Freund, der erst ein halbes Jahr macht und regelmäßig bankdrücken macht, schafft genauso viel. ich bin total deprimiert, woran liegt das???

...zur Frage

mit 16 nur 50kg Bankdrücken (Stange 20kg und auf jeder seite 15kg)?

mit 16 bei bankdrücken nur 30kg? ich bin seit 23.06.15 im fitnesscenter angemeldet und ich drücke, trotz guter progression, 30kg. wenn dann erwachsene kommen, die aber neu sind, dann drücken die gleich 40-50kg und ich musste bis jetzt schon hart darauf hinarbeiten...ich muss aber dazu sagen, am anfang habe ich mich zu lange bei einem gewicht beim bankdrücken aufgehalten..aber seit einigen monaten steiger ich mich regelmäßig. die 30kg fallen mir sehr schwer, liegt das daran, weil ich noch nicht ausgewachsen bin? oder warum drücken komplette neulinge mehr? (ich weis, dass ich selber noch anfänger bin, muss mir hier keiner sagen...) intensität stimmt auch... mein 2er split: Push Beinpresse 4x10-12 (110kg) Bankdrücken 3x6-8 habe aber jetzt 5x5 angefangen (30kg) KH-Fliegende 2x8-10 (10kg) Schulterdrücken mit KH 3x10-12 (14kg) Seitheben 2x10-12 (8kg) French Press 3x10-12 (6kg ohne stange) Pull Kreuzheben 5x5 (52kg ohne Stange) Latziehen UG 4x6-8 (60kg) KH-Rudern 3x8-10 (14kg) Vorgebeugt. Seitheben 3x12-15 (6kg) LH-Curls 3x6-8 (inkl. Stange 25kg) am anfang hatte ich einen plan an elektronischen geräten und 3 übungen mit freien gewichten. Aber das waren alles isolationsübungen außer schulterdrücken an der maschine, wenn ich nicht falsch liege sollte man doch eigtl. grundübungen machen, dann bekam ich im 2 oder 3 monat ein ganzkörperplan und ende dezember einen 2er split, welcher aber, laut team andro membern, völlig überladen war, ich hatte ihn mal bei team andro hochgeladen, weil es mir spanisch vorkam einen 2er split zu haben wo man pro TE mind. 2 stunden benötigt...kommt ja dann zur katabolen phase wenn man zu lange trainiert...also was meint ihr liegt es daran, dass ich noch nicht ausgewachsen bin oder wirklich nur an meiner kraft, muss aber sagen das ich kein hungerhaken bin...wiege 71kg bei 173cm und etwa 18-19% KFA

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Mache ich zu früh zu viel Sport?

Ich (15) gehe 3 mal die woche zum Handball und mache noch 4 mal die Woche Krafttraining. Ich habe jetzt erstmal vor mein Gewicht zu reduzieren und mehr Wiederholungen zu machen. Ich werde auch nur noch 3 mal die Woche Krafttraining machen und lasse Kreuzheben, Kniebeugen und Schulterdrücken (<--- mit hohen Gewicht) weg, damit ich weiterhin wachsen kann. Ist Bankdrücken schädlich für das Wachstum? Und meint ihr ich habe genügen Regenerationszeit? Nach 6 Wochen durchgehendem Fitnesstraining mache ich 1 Woche Pause, wo ich eve. Joggen gehe. Ich habe jetzt erst wieder angefangen regelmäßig Krafttraining zu machen.

...zur Frage

Bankdrücken

Seit ich Kraftsport mache merke ich schon steigerungen und das ich voran komme. So das ich beim Rudern bei 30 Kg angefangen habe und mittlerweile bei 95 Kg bin,das setzt sich auch bei anderen übungen fast genauso fort. Nur beim Bankdrücken komme ich überhaupt nicht voran, da habe ich mit 10 Kg pro seite angefangen heißt 30kg inkl. Stange--> jetzt bin ich mittlerweile ein gutes Jahr dabei und bin jetzt bei 2* 15 Kg pro seite, sprich 70 Kg inkl. Stange und da hänge ich jetzt seit 2 Monaten fest und komme überhaupt nicht mehr voran.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?