Wie viel Gewicht Bankdrücken/Nackendrücken als Jugendlicher?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist ja nun schon Trainingstechnisch etwas vorbelastet und hast laut deinen Angaben vom Training her in den jüngeren Jahren auch Übungen ausgeführt die deinem Alter zu entsprechen schienen. Das Problem in der Wachstumsphase sind gewisse Übungen, wie Kniebeugen, Kreuzheben oder Überkopfübungen, die bei der Ausführungen mit schweren Gewichten sich nachhaltig auf die weitere Entwicklung der Wirbelsäule auswirken können, so das es hier zu Wirbelsäulenverkrümmungen etc. kommen kann. Das Bankdrücken also solches gehört hier eher weniger dazu, da das Gewicht nicht unmittelbar auf die Wirbelsäule wirkt. Nichts desto trotz kann man sich natürlich auch hier bei einer falschen Technik verletzen. Von daher ist es wichtig ist das du die Übungen generell langsam und korrekt ausführst, was nicht nur dem Muskel einen optimalen Wachstumsimpuls bietet sondern auch Gelenk und Muskelverletzungen entgegen wirkt. Ich würde das Gewicht beim Bankdrücken erstmal so hoch wählen, das du 12-15 saubere und langsame Wdhlg. schaffst. Mit 16 Jahren bist du schon in der Position das Training etwas intensiver und gezielter auszuüben. Nach einiger Zeit kannst dann auch auf den gezielten Muskelaufbau gehen wo das Gewicht dann so hoch sein sollte, das nur noch 6-10 Wdhlg. möglich sind.

herdinger85 16.06.2010, 09:44

besser kann mans nicht sagen (Y)

0

jaa bei diesen labbertaschen gehts darum das deine gelenke beim stemmen zusammen gedrükt werden us einfach auszudrücken,dass könnte dein wachstum stören..wenn du nicht mehr wächst :perfekt. mach so viel du schaffst und immer ein partner hinter dir haben dann kannst du mehr probieren als deine 30kg und wenns dann nicht mehr geht hieft dir dein trainingspartner beim absetzten

Wichtig ist jedoch, beim Bankdrücken auch die gegenüberliegenden Rückenmuskeln zu trainieren. Ansonsten kommt es zu einem muskulären Ungleichgewichtkommen, weil die Brustmuskeln stärker sind wie die dagegenhaltenden Rückenmuskeln. Die Folge wäre ein Rundrücken (Haltungsschäden), das sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch nicht sonderlich gesund. Deshalb immer im gleichen Maß auch die Rückenmuskeln trainieren (z.B. Klimmzüge etc.)

Ansonsten kannst du mit 16 schon recht viel stemmen. Probier einfach aus, was du schaffst.

Mit 16 Jahren kannst Du, wie in jeder Sportart erwünscht, ruhig das Gewicht steigern.30kg für einen 16-jährigen sind nicht gerade viel.Laß Dich mal beraten. Ich glaube, Dir fehlt die Grundlage und das Trainingsziel!Falls Du Probleme mit der Haltung haben solltest, könnte das vielleicht ein Grund zu deiner Vorsicht sein.Lese Dich mal ein; Buchtipp:Präventives Muskeltraining zur Behebung von Haltungsfehlern....,Hofmannverlag. Da ist beschrieben, wie man vorgehen sollte.Auch die Ernährung wird beachtet!

Ich bin ebenfalls 16 Jahre alt, nicht gerade ein "Bodybuilder" und drücke 57,5 - 60 Kg. (3 mal 10). Also kannst schon so bei 45 einsetzen denke ich. Teste einfach!

Mit 1,74 bist Du kein Zwerg mehr - also hau rein. Und wenn Du nicht mehr wächst - was soll's?

Was möchtest Du wissen?