wie kann man seinen abdruck verbessern?

3 Antworten

Ich vermute, es geht um Sprünge am Boden und Sprunggerät im Kunstturnen. Die beste Übung, die du zu Hause machen kannst, sind Serien von Schlusssprüngen, bei denen die Fußballen nur kurz prellend den Boden berühren und zwischenzeitlich die Beine an die Brust gehockt werden: jeden zweiten Tag 3 bis 4 Serien á 20 Sprünge mit 3 min Pause zwischen den Serien.

Meinst du Abdruck an den Beinen oder an den Armen? Weil ich hab beim Handstützüberschlag zu wenig Druck an den Armen, ich "arbeite nicht gegen die Matte". Leider weis ich dagegen auch keine Übung, aber wenns bei dir an den Beinen liegt, dann ist es wirklich am hilfreichsten, Sprünge zu üben und möglichst schnell wegzuspringen.

mach den pferdestand oder auf den füßen wippen... pferdestand ist gut für die oberschenkel und das wippen trainiert deine waden/unterschenkel.

5

was meinst du denn mit pferdstand?

0

Trainingsplan und Übungen für die Sprintgeschwindigkeit/ Explosivität

Hallo Männer und Frauen,

Kurz zu meiner Person, ich bin männlich, 16 Jahre alt und laufe auf 100m 11,2 sek. und auf 1000m 3 Minuten. Mein Ziel ist es, meine Sprintgeschwindigkeit bzw. meine Explosivität zu verbessern, ebenso auch die Sprintausdauer. Ich mache seit guten 2 Jahren Ganzkörper Krafttraining mit ausschließlich meinem eigenen Körpergewicht (Liegestütz, Klimmzüge, Sit-ups, ...) und möchte nun meine Beine wieder spezifischer auf den Sprint trainieren. Da mein Körperwachstum jedoch noch nicht abgeschlossen ist, kommen für mich keine Übungen mit (größeren) Gewichten in Frage. Zuvor wurde mir schonmal zu Kniebeugen mit Gewicht geraten, gleichzeitig hieß es jedoch Kniebeuge reduzieren die Explosivität, solange diese nicht schnell ausgeführt werden.

Ich hatte mir überlegt, Monatgs , Mittwochs und Freitags 1 Stunde lang ausschließlich kurze Bergsprints (20-40m), kurze und lange Sprints auf Ebene, Kniebeuge mit anschließendem Sprung aus der Hocke und Einbeinigen Seilspringen (zur Abwechslung) zu machen und nach dieser Einheit dann 1 Stunde Ganzkörperkrafttraining wie gewohnt. Dienstags und Donnerstag wären dann Langstreckenläufe an der Reihe, zwischen 40 Minuten und 1 Stunde, teils Berganstieg, teils Ebene, schnelles Tempo.

Ist das so okay, oder doch zu viel ? Irgendwelche Übungen welche ich unbedingt noch einbringen sollte? Wichtige Tipps welche zu beachten sind?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?