Geräteturnen: Abdruck aus dem Schultergürtel?

1 Antwort

Der Abdruck beim Handstandüberschlag erfolgt weniger durch aktive Muskelarbeit, als vielmehr reaktiv. Dabei muss die Bodenreaktion auf dem Weg über gestreckte Arme und gestreckte Schultern auf den Körper wirken können (siehe Bild links, rote Pfeile). Aus diesem Grunde lässt sich – vor allem bei Kindern – der Abdruck der Arme nicht isoliert durch irgendwelche Vorübungen verbessern. Statt dessen ist auf eine korrekte technische Ausführung des Überschlages zu achten. Insbesondere muss beim Üben des Überschlages selbst auf ein korrektes Abstützen geachtet werden: Die Arme sollen nicht von oben auf den Boden gesetzt werden, sondern in Ellenbogen und Schultern völlig gestreckt nach vorn unten gegen den Boden stützen. Ein Vorschieben der Schultern über die Stützstelle hinaus nach vorn (Bild, mitte) ist ebenso konsequent zu vermeiden wie ein Beugen der Ellenbogen (Bild rechts).

 - (Turnen, Geräteturnen, Bodenturnen)

Was möchtest Du wissen?