Wie kann ich trotz Knieverletzung trainieren? (Basketball, Kondition, Kraft)

3 Antworten

Is zwar vom reinen Bodybuilding aber trotzdem passend http://www.team-andro.com/18-tipps-fuer-kugelsichere-knie.html.....zu Hause mim Ball hängt natürlich von deinen Gegebenheiten ab aber ich geh mal von einer "normal" Wohnung aus...da fällt mir ein: im Sitzen Ballübungen zum Beipiel Tuch an die Eingangstür und Kreis draufmalen, immerwieder versuchen den ring genau zu treffen, danach gleich einmal hinterm rücken übergeben. Sessel dabei drehen um verschiedene Wurfpositionen machen zu können...hängt natürlich auch von der Eingangseinrichtung ab :)......dann am Rücken liegen und Ball nach oben werfen, augen kurz schließen und hände neben den körper-Augen auf Ball fangen........Koordinationsmäßig fällt mir da noch ein Klassiker ein: Jonglieren -> besorg dir drei bälle oder für den Anfang Tücher (fallen nicht so schnell) und lern jonglieren -> verbessert das Gefühl des wefens und fangens ganz allgemein und ist auch fürs Gehirn sehr gut ;).....soviel von mir und gute Besserung!!!! das wird schon!!!!

Danke, gute Übungen dabei ;)

0
@DaniAllen

übrigens fällt mir regenerationsmäßig auch noch Infrarotwärme ein, falls die das beim Behandlngskonzept berücksichtig haben is gut , falls nicht probiers mal aus bzw. wird das in Krankenanstalten auch schon mit der Kasse verrechnet, hat mir bei div. kleinen Sportverletzungen immer sehr gut geholfen bzw. aus meiner Sicht die Regenerationszeit mit Sicherheit verkürzt.....

0

Hm, vielleicht solltest du´s mit Infrarotwärme probieren. Ich weiß, dass diese Infrarotkabinensitzungen sehr hilfreich sind bei Gelenksproblemen, Arthrose, Rheuma aber auch bei Osteoporose. Manches kriegt man eben mit, wenn man eine Ärztin als Schwester hat.... ;-)

Probiers mal einfach aus, das ist besser als jede Theorie. Am besten du vereinbarst einen Termin in irgendeinem Schauraum der Firma Physiotherm, da kannst du dich kostenlos in eine Kabine setzen und "Probesitzen".

hmm, schwimmen würde ich nicht allzu oft gehen da es dir einen ordentlichen Nachteil im Basketball bringt, du wirst langsamer und weniger wendig, allerdings wie in deinem Fall, ist schwimmen leider das einzige was du tun kannst, dh du hast keine Wahl als zu schwimmen um dich wenigsten ein bisschen in Form zu halten! Ich würde dir zu viel Core training raten. Rede mal mit deinem Arzt oder Physio in wie weit du Stabilisationstraining, einerseits für deine Bein und andereseits für deinen Core und Oberkörper machen darfst!?

Warum sollte ich wegen dem Schwimmen langsamer und weniger wendig werden? Am sonsten danke, ich werde mal meinen Arzt fragen. Lg DaniAllen

0

Ist es zu spät für meinen Traum?

Hallo, ich habe den Traum professioneller Basketballspieler zu werden. Ich bin 16 Jahre alt und spiele jetzt schon seit etwa 2 1/2 Jahren. Ich hatte 1 Jahr mit Knieproblemen zu kämpfen und konnte lange Zeit nicht mehr trainieren. Ich habe vor kurzem wieder begonnen. Viele denken sich jetzt, mit 16 Jahren und 2 1/2 Jähriger Erfahrung wird man nie mals Profisportler. Ich glaube aber fest daran dass wenn ich jeden Tag mehrere Stunden trainiere, ich in kurzer Zeit sehr gut sein werde. Ich bin 191cm gross und bin eigentlich recht gut aber noch lange nicht zufrieden. Bis jetzt konnte ich nur 1 mal / Woche trainieren (wegen Knie) und habe eigentlich noch nie richtig hart und regelmässig für mich trainiert. Was ich allerdings ändern will wenn es mit 16 Jahren noch nicht zu spät ist. Ich habe schon alles vorbereitet: Neuer Ernährungsplan, wöchentlicher Trainingsplan, Ausdauer- und Krafttraining. Wenn das durchziehe, dann wird mein Leben so gut wie nur noch aus Schule und Training bestehen. Das stört mich aber nicht, Ich habe mir ein grosses Ziel gesetzt und dafür muss ich Opfer bringen. Diese Opfer will ich aber nicht bringen wenn es schon lange zu spät ist.

Ist es das? Viele denken jetzt das ich es niemals schaffe da ich noch nie richtig hart trainiert habe und jetzt will ich ganz plötzlich anfangen jeden Tag hart zu trainieren. Oder dass ich mental damit nicht klar kommen würde. Stellt es euch nur vor, das ich damit klar komme und es jeden Tag durchziehe. Wäre es dann immer noch zu spät für eine Karriere als Basketballer? Ich rede hier nicht von der NBA... daran denke ich überhaupt nicht und dieses Ziel könnte ich mir vielleicht nur setzten wenn ich erst mal Pro bin.

Ich bin mir total im Klaren dass das mental und körperlich die härteste Zeit meines Lebens sein wird wenn ich es durchziehen würde. Das will ich aber nur tun wenn es in meiner Situation noch nicht ausgeschlossen ist etwas zu erreichen. Ich brauche nur einen Funken Hoffnung. Auch wenn die Chancen 1/100 stehen werde ich es versuchen.

Ist es mit 16 Jahren zu spät für meinen Traum?

Danke & Lg DaniAllen20

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?