Sitzen oder stehen in der Pause?

3 Antworten

Du kannst auch etwas zur koordinativen/sensomotorischen Schulung in den Pausen machen, wenn du z.B. einfach alles auf einem Bein tust (trinken, rumstehen etc.). So stärkst du dein Sprunggelenk und betreibst nebenbei Verletzungsprophylaxe. Liegt aber immer an deiner Sportart, ob das Sinn macht...

Ich kann @NusaDua nur Recht geben - unser Trainer hat uns früher immer streng aufgefordert in Bewegung zum bleiben nach einer Belastungseinheit (Laufen). Aktive Erholung ist in dem Fall immer besser.

Grundsätzlich ist eine aktive Pause (ruhige bis lockere Bewegung bis sich Puls und Atmung wieder erholt haben) besser als eine passive Pause (stehen oder sitzenbleiben bis sich Puls und Atmung wieder beruhigt haben). Die bei der Belastung entstandenen Stoffwechselabfälle können schneller abtransportiert werden. Der Körper kann sich somit rascher von der Belastung erholen. Allerdings gebe ich demosthenes recht: Ich habe noch keinen Kugelstoßer beim Auslaufen gesehen. Gruss. ND

7

sehr interessant!danke vielmals!

0

Ist es egal wie lange man pause zwischen einzelnen Sätzen macht?

...zur Frage

Fragen zur Regenerationsphase

Hey, Ich habe vor 2 Wochen im McFit angefangen und mich schon ein wenig im Internet über alle möglichen Themen informiert. Ich habe vorher ewig keinen Sport mehr gemacht (außer Schulsport), bin also noch nicht mit einer guten Kondition o.Ä gesegnet.

Mit der Regenerationsphase ist mir noch nicht alles so ganz klar. Ich weiß, dass ich immer mindestens einen Tag Pause machen sollte und ab und zu auch zwei Tage. Ich mache zur Zeit noch eher lockeres Training, beanspruche also meine Muskeln nicht über die Maßen.

Frage 1: Wäre es schlecht, wenn ich immer nur einen Tag Pause lasse, anstatt nach dem 2. oder 3. mal 2 Tage Pause zu machen, solange ich mich fit fühle?

Frage 2: Da Muskeln sich ja nicht nur einen Tag lang nach dem Training regenerieren, wäre es sinnvoll, eventuell mal eine Woche deutlich weniger zu machen als sonst? Den Muskeln sozusagen Zeit geben, sich mal richtig zu erholen?

Frage 3: Kann man irgendwie die individuell benötigte Regenerationszeit bestimmen, oder gibt es gute Übersichten, die typische Werte für bestimmte Zielgruppen darstellen?

Das kommt jetzt vielleicht so rüber, wie ein übermotivierter Anfänger, der unbedingt so viel Sport machen will, dass er sich am Ende übernimmt, aber deshalb frage ich ja nach den Regenerationszeiten die ich einhalten muss :) Ich habe Semesterferien und daher auch die nötige Zeit, um so viel wie möglich machen zu können und würde meine derzeitige Motivation auch nutzen wollen.

...zur Frage

Erholungswochen - wieviel?

Hin und wieder dürfte jeder Sportler mal ne Auszeit brauchen..... Wie lange dauert es denn wohl, bis die förderliche Erholung in Leistungsrückschritte umschlägt?

Ich hab was mit 2 Wochen in Erinnerung, ab denen die Rückschritte dann deutlich werden, solang man sich nicht anderweitig fit hält.

Allerdings mache ich momentan eine kleine Pause um ein paar WehWehchen auszukurieren und ich merke jetzt nach 7-8 Tagen, dass ich langsam faul werde. Ein Gefühl, dass mir irgendwie nicht gefällt, weil ich glaube, dass ich langsam schon zuviel runterschalte.

Sind 2 Wochen wohl schon zuviel angesetzt? Wie lange pausiert ihr z.B. komplett nach nem Marathon? d.h. so ohne jegliche Bewegung, einfach nur ausruhen?

...zur Frage

Wie bleibe ich lange im Handstand stehen?

Fast immer wenn ich einen Handstand mache, kippe ich nach links, setze die linke Hand nach, dann die rechte und dann kippen meine Beine immer auf den Boden. WAs soll ich machen, soll ich mich mehr auf den einen Arm stützen oder was ? ich bin schon ganz verzweifelt!!!

...zur Frage

1 woche pause beim krafttraining?!

also ich gehe jetzt ca 2 jahre ins fitnessstudio. die letzte zeit war ich ca 4-5 mal in der woche á 1stunde bis 1:30 beim training. ist es jetzt sinnvoll mal eine woche pause zu machen ?! hab nur angst das ich da wieder abbaue xD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?