Was kann man gegen schmerzende Schienbeine beim Skitouren gehen tun?

2 Antworten

Vielleicht hilft auch ganz einfach schon, den Schuh ganz offen zu lassen. Ich hatte heuer auch das erstemal Probleme und es hat ein Weilchen gedauert, bis ich auf die Lösung gekommen bin, da ich bis dato meine Schuhe immer leicht geschlossen habe. Bei den neuen muss ich die Schale oben wirklich ganz offen lassen, auch das Klettband. Seither geht es völlig schmerzfrei.

Dazu müsste man die Ursache deiner schmerzenden Schienbeine kennen. Sind es drückende Schuhe am oberen Schaft der Skischuhe, oder ist es gar eine Knochenhautentzündung. Bei einer Knochenhautentzündung solltest du unbedingt pausieren und die Entzündung ausheilen lassen, sonst kann das chronisch werden (siehe auch http://www.pixelkorb.de/gesundheit/symptome-und-behandlung-einer-knochenhautentzuendung ). Wenn´s an den Skischuhen liegt, dann kannst du es mal mit einem zweiten Paar lange Socken probieren, die sozusagen als "Schienbeinschoner" dienen.

Was kann man gegen schmerzende Zehen im Kletterschuh tun?

Ich habe mir neue Kletterschuhe gekauft, die bei der Anprobe zwar eng waren, aber zu passen schienen. Nach ein paar Klettertagen merke ich, dass ´mir die Zehen übel weh tun, auch wenn ich die Schuhe nach jeder Route ausziehe. Ich mag schon gar nicht mehr antreten. Wird das noch besser, wenn die Schuhe mehr getragen sind oder kann man irgendwas dagegen tun?

...zur Frage

Abnehmen und Sport mit Rücken-/Muskulaturproblemen

Hallo! Ich bin Tom, bin 31 Jahre jung und möchte durch Sport und veränderte Ernährung abnehmen. Ich bin 175cm groß und wiege zZ 107,7kg (BMI 35+) Ich habe starke Rückenbeschwerden, welche auch nicht durch Spritzen, Akupunktur etc in den Griff zu bekommen waren. Nun will ich dem Elend entgegenwirken und bin sehr motiviert, da ich in meiner Jugend viel Sport getrieben habe und dort wieder hin möchte. Meine Blutproben beim Arzt waren alle in Ordnung, keine Fettleber, Diabetes oder ähnliches. Doch meine Rücken bzw Rumpfmuskulatur ist quasi nicht vorhanden. Meine Muskel im Rücken, Po und Beinen sind stark verkürzt und verklebt. Habe auch schon etliche Physiositzungen hinter mir (was die Kasse eben bezahlt).

Ich bekomme nun 1 Jahr lang 2mal die Woche Reha Sport (auf Rezept) und bin in einem FitnessStudio angemeldet. Dort finden auch die ReHa Kurse statt. Das ganze läuft nun genau 1 Woche.

Ich übe mich zZ neben der Reha auf dem Crosstrainer, da auf dem Fahrrad (wegen der Haltung) mein Rücken schmerz, Joggen geht leider kaum, da meine Beine schnell zu machen und obwohl ich noch nicht müde (erschöpft) bin ,fühlen sich meine Beine schwer und schmerzhaft an. Auf dem CT schaffe ich gut eine Stunde, allerdings schmerzen nach 30 min meine Füße sehr, so ein ähnliches Gefühl habe ich auch beim Joggen. Falsche Schuhe? Ich hab ein paar Nikes, die 2002 knapp 230€ gekostet haben, ich wurde auf einem Laufband aufgezeichnet und professionell beraten (glaube ich zumindest). Mein Laufstil ist neutral. Was kann ich gegen schmerzende Füße tun? Liegt es an der Belastung durch mein Gewicht? Oder daran, dass ich überhaupt wieder Sport mache und sich meine Füße erstmal daran gewöhnen müssen? Der Schuh ist auch schon sehr alt (zwar nur 1 Jahr sporadisch genutzt), viell mal das Schuhwerk wechseln? Ist der Crosstrainer geeignet Fett zu verbrennen und etwas für die Rumpfmuskulatur zu tun?

In 7 Tagen habe ich knapp 2 Kilo verloren und die Reha tut meinem Rücken sehr gut, auch wenns ne verdammte Quälerei ist :) Ich würde aber gerne mehr tun und wie gesagt, ich bin sehr motiviert.

Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort! Tom

...zur Frage

Meine neuen Nike Fußballschuhe stinken total,warum und was kann man dagegn tun??

Hay..meine Nike schuhe stinken total ich stelle sie immer nach dem Training nach draussen !!! Meine Freundin hatte die selben bei der war es das selbe!! Die Leute im Laden meinten das ein Tier darein gepisst hat aber ..ich besitze keins!!! Habt ihr das Problem auch und was macht ihr dagegen?? LG und Danke Clara

...zur Frage

Ermüdungsbruch im Mittelfuß immer mit Belastungs- und Druckschmerz?

Hallo.

Habe seit etwa 2 Wochen massive Schmerzen im Mittelfuß (unmittelbar nach der Trainingseinheit aufgetreten, während des Laufens noch überhaupt kein Problem), primär beim Auftreten mit Barfuß. Wenn ich Schuhe anhabe und der Fuß einigermaßen ruhig liegt, geht es eigentlich... Da der Schmerz jedoch phasenweise schlimmer wird und wurde, bin ich spontan noch im Krankenhaus vorbei, um es analysieren zu lassen. Der Arzt teste durch drücken der betroffenen Zonen, ob ein Bruch vorliegt. Dieser existierte wohl nicht (kein akuter Schmerz beim Drücken der Mittelfußknochen), er diagnostizierte eine Überreizung des Fußgewölbes und evtl eine Entzündung der Sehnen. Nach über 1 Woche Ruhe und Pause mit Diclofenac habe ich das Training wieder begonnen; während des Laufens war wieder kein Schmerz wahrzunehmen, das Laufen und Auftreten gestaltete sich problemlos. Dennoch habe ich (ähnlich wie beim ersten Mal) seit der Trainingseinheit Schmerzen im Mittelfuß, mal mehr mal weniger. Heute tat sogar das Anziehen der Schuhe weh!

Meine Frage daher: könnte dies (der Vorreiter) ein(es) Ermüdungsbruch(es) sein? Oder wäre in dem Fall immer ein eindeutiger Schmerz des Knochens spürbar? Ich habe (Gott sei Dank) bisher keine Erfahrung damit machen müssen, hier aber verschiedenstes zu dem Thema gelesen...

Vielen Dank für eure Meinungen und Infos. Tim

...zur Frage

Was tun, wenn Zehen beim Rennradfahren ab und zu taub werden?

Einem meiner Bekannten werden beim Rennradfahren ab und zu mal die Zehen taub. Er benutzt Klickpedale und hat sich erst neue Schuhe zugelegt. Erst durch wirklich aktives Bewegen der Zehen, bzw. des ganzen Fußes in dem Schuh wird dies dann wieder besser. Kommt dann aber nach einer Zeit wieder. An was könnte dies liegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?