Knochenhautentzündung will nicht weg was tun?

Hallo zusammen ich habe eine miese Knochenhautentzündung (siehe anhang) die einfach nicht weg will, hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Ich habe im Verein Fußball gespielt und war nebenbei noch laufen. Ich hatte damals irgendwann mal nach dem Training manchmal leichte Schmerzen am Schienbein gehabt jedoch nur auf der Innenseite, habe mir nichts dabei gedacht jedoch wurden die Schmerzen nach ein halbes Jahr immer schlimmer, bis ich bei einem Fußball Spiel nach 15 min kaum gehen oder aufrecht stehen konnte.

Der Hausarzt meinte es ist wahrscheinlich ein Muskelkater was ich sehr stark bezweifelte :P. Ich bin danach zu einem guten Orthopäden der auch früher hohe Fußball Vereine betreut hat und er meinte dann das ich Spreizfüße habe. Ich habe daraufhin Einlagen für meine Fußballschuhe verschrieben bekommen und musste eine Woche lang eine Elektrotherapie machen (die nicht geholfen hat) sowie Kühlen. Danach gab es Spritzen woraufhin ich auch 2 Monaten pause eingelegt habe.

So Einlagen in die Fußballschuhe gelegt und wieder angefangen. Es ging in der 2ten Trainingseinheit schon wieder los also hat alles nichts gebracht. Ich bin danach noch zu nem anderen Orthopäden der meinte aber auch nur Pause machen und hat mir (nachdem er keinen Bruch beim Röntgen erkennen konnte) Einlagen verschrieben, dieses mal aber für meine Alltagsschuhe, wovon ich aber auf dauer schmerzen bekommen habe weil die mir irgendwann unangenehm wurden. Trotzdem hab ich wirklich ein Halbes Jahr gar kein Laufsport gemacht und mich vom verein Abgemeldet.

Nach ein Halbes Jahr haben wir in der Schule zum neuen Semester Sport dazu bekommen wo wir 1 mal die Woche manchmal Fußball Basketball oder andere Spiele spielen, abgesehen davon war ich am Laufband wirklich nur 2-3 mal (mit einlagen) Laufen und jetzt spür ich genau an der selben stelle wieder den Schmerz.

Ich bin neulich wieder zum alten Ortophäden und habe Spritzen bekommen er hat aber auch gesagt ich soll zum Masseur... Mein Dad meinte ich habe vielleicht Eisenmangel weil das meine Mom auch hat was ich bei mir bezweifle, hab aber trotzdem um sicherzugehen für Montag einen Termin für einen Bluttest angesetzt.

Ich habe wirklich alles probiert Blackroll/Dehnübungen/Magnesium/Einlagen/Tapes /kühlen usw. und bin langsam echt am verzweifeln und weis nicht mehr weiter, ich habe auch ein gutes Schuhwerk und habe auch verschiedene Schuhe benutzt.

Die Schmerzen gingen auch nach dem halben Jahr pause nicht weg, wenn ich auf die Stelle etwas gedrückt hab, habe ich es immer noch gespürt....

Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen ? :(

Fussball, Knochenhautentzündung, Knochen, Schienbein
1 Antwort
Schmerzen am Schienbein?

Hallo erstmal.... Seit diesem Sommer schmerzt mir mein Schienbein. Angefangen hat es relativ harmlos, dass es nur beim Drücken auf die entsprechende Stelle geschmerzt hat. Damals dachte ich, ich bin irgendwo angestossen. Allerdings hatte ich auch nach mehreren Wochen diese Schmerzen noch und jetzt sind sie eher schlimmer geworden. Jetzt schmerzt es auch beim Gehen und wenn ich die Zehen nach oben ziehe. Und wenn ich auf die entsprechende Stelle drücke, dann spüre ich es bis in den Fussübergang. Es fühlt sich wie ein "Dauermuskelkater" an, und das Bein fühlt sich schwerer an als das Linke. Ich habe etwas Angst zum Arzt zu gehen, da ich seit langem an einer Mischung zwischen Essstörung und Sportsucht leide ( ja ich bin in Therapie deswegen ). Ausserdem bin ich jemand, der nur zum Arzt geht, wenn es wirklich schlimm ist, gerade weil ich eh schon so oft in Behandlung und Therapie bin und da das Schienbein zwar schmerzt, aber mich nicht extrem im Alltag behindert habe ich das Gefühl, dass ich vielleicht auch nur etwas übertreibe und es gar nichts ist. Zu mir und meinem Sport: Ich gehe 3x in der Woche ins Fitness und spiele Volleyball in 3 Teams, sprich 3x pro Woche Training und zusätzlich nun noch 1-3x Match pro Woche.

Kennt jemand diese Schmerzen und hätte eine Ahnung was das sein könnte? ( ich weiss, das Forum ersetzt keinen Arztbesucht, aber vielleicht kann ich mich auf etwas einstellen, wenn ich wirklich zum Arzt gehe :-S )

Schmerzen, Schienbein
2 Antworten
Tiberias anterior Syndrom Basketball

Hey,

folgendes und zwar ich Spiele regelmäßig im Verein Basketball (mi + fr) mo + di bin ich im Fitnessstudio (OK UK) soweit so gut. Habe damals als ich mit dem basketball angefangen habe (vor 3 Monaten vorher 9 Jahre Fußball) ziemlich oft das Training unterbrechen müssen aufgrund von starken Schmerzen im linken Schienbein (vorne rechts). War dann beim Orhopäden dieser sagte mir das es ein tiberias anterior Syndrom sei (zur Sicherheit noch geröntgt damit es wirklich nichts anderes ist) habe mir dann Nike Hyperdunk 2014 gekauft habe seitdem bedeutend weniger Probleme musste das Training auch nicht mehr abbrechen deshalb. Nun war die letzte woche Training aber sehr intensiv und ich habe Freitag nach dem Training gemerkt das es wieder schmerzt (diesmal in beiden Schienbeinen wobei links bedeutend stärker) heute dann beim Schulsport Fußball gespielt fingen die Probleme direkt wieder an und habe jetzt noch Schmerzen ohne Bewegung im linken Schienbein (Schmerzen sind nur lokal und durch einen Druck auf die Stelle auch sehr gut lokalisierbar) nun habe ich extremen Bammel das ich Mittwoch wieder nicht trainieren kann wobei ich momentan doch richtig gut dabei bin.

Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Syndrom? Was macht ihr dagegen? Kühlt oder wärmt ihr? Mein Orthopäde sagt dagegen kann man nichts machen außer abwarten und pausieren. Habe zwar von einer operativen Trennung der Faszien gelesen ist aber scheinbar nicht mit örtlicher Betäubung möglich und vor Vollnarkose habe ich totale Angst kommt für mich erstmal nicht in Frage.

Wäre schön wenn jemand Erfahrung damit gesammelt hat.

Danke für jede hilfreiche Antwort!

laufen, Schienbein
1 Antwort
Schmerzen in beiden Beinen – Schien/Wadenbein

Hallo Community,

erstmal zu meiner Person. Ich bin 25 Jahre alt, 1,80 groß und 72kg schwer oder auch leicht ;-). Ich treibe relativ viel Sport: Fussball im Verein, Rennrad / MTB, ein bisschen Fitness und sonst je nach Saison.....Beachvolleyball, Skifahren usw.

Ich leide jetzt seit über einem Jahr ziemlich starken Schmerzen in beiden Beinen. Der Schmerz tritt nur bei Erschütterung auf und immer beidseitig! Sprich wenn ich Fußball spiele, Joggen gehe oder Volleyball spiele. Beim Radfahren verspüre ich zb. keine Schmerzen. Der Schmerz beginnt gefühlt unten am Knöchel und wandert dann am Übergang zwischen Schien und Wadenbein nach oben, teilweise bis unter die Kniekehle. Der Schmerz tritt beim Fußball inerhalb 5 Minuten ein und wird stetig schlimmer, so dass ich mich teilweise nicht mehr auf den Beinen halten kann. Der Schmerz lässt sich eher schwer beschreiben. Das ist kein Schmerz wie man ihn vllt. von einer Zerrung, Krampf oder auch Muskelkater kennt. Es ist ein Stechen, aber gleichzeitig auch ein ziehender Schmerz den man nicht "Übergehen" kann wie zb. bei einer leichten Zerrung, Muskelverhärtung oder Muskelkater. Sind die Beschwerden schlimmer, besteht auf ein massiver Druckschmerz am Übergang zwischen Schien/Wadenbein (aber eher Richtung Wade). Im akuten Zustand, direkt nach dem Sport ist teilweise Treppensteigen oder schon normales gehen kaum noch Möglich.

Wenn ich 2 Wochen Pause einlege bin ich die Erste vllt. auch noch die zweite Trainingseinheit schmerzfrei und dann sind die Schmerzen wieder wie gewohnt vorhanden.

Zusätzlich hab ich immer mal wiede Probleme mit meinem Rücken. LWS, BWS und dem ISG. Es handelt sich hierbei im LWS und BWS Bereich immer wieder um Blockierungen und manchmal ausgerenkte Wirbel. Was ich aber fast dauerhaft habe ist eine Blockade (vermutlich im ISG). Diese Spüre ich zb. ins Hohlkreuz gehe oder auf einem zu harten oder zu weichen Bett liege! Die Probleme mit dem Rücken schränken mich aber nicht ein egal ob beim Sport oder im Alltag.

Ich war bereits 3x beim MRT. 2x für den Rücken im LWS Bereich und einmal speziell wegen dem Schien/Wadenbein. Ergebnis für die LWS war, dass alles in Bester Ordnung ist. Kein Bandscheibenvorfall, kein "verengter Kanal" oder sonstige Auffälligkeiten. Auch das MRT für das Schien/Wadenbein war ebenfalls ohne Befund. Ausgeprägte Muskulatur, Keine Knochenhautentzündung und die Nerven / Sehnen "liegen gut" (So hat sich die Dame ausgedrückt).

Ich war auch schon mehrere Wochen bzw. Monate in physiotherapeutischer Behandlung bei verschiedenen Physiotherapeuten. Dort wurden beide Beine mit Strom behandelt, massiert und sonstige Maßnahmen unternommen die keinen Erfolg brachten. Zusätlich wurden natürlich immer noch meine LWS Probleme behandelt. Klar fühlte sich mein Rücken danach besser an, aber eine Linderung der Schmerzen oder Veränderung meiner Beinschmerzen gab es nicht.

waden, Fußstellung, Schienbein, Wadenbein
4 Antworten
Schmerzen und Schwellung am re. Schienbein seit 2 Monaten

Hallo Zusammen,

ich (Anfang 30, BMI 28) hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich schwimme 3 mal die Woche über längere Distanzen und fahre immer wenn es das Wetter zulässt Mountain-Bike (Schönwetterfahrer ;-). In meinem Beruf sitze ich allerdings durchgehend.

Seit ca. 2 Monaten habe ich Schmerzen im rechten Schienbein (vorne rechts außen). Es handelt sich um einen eher "ziehenden" Schmerz der tagesabhängig mal stärker, mal schwächer ist. Einen erkennbaren Zusammenhang zwischen der sportlichen Beanspruchung habe ich nicht feststellen können. Neben den Schmerzen habe eine Schwellung rechts außen am Schienbein auf halbem Wege zwischen Knie und Ferse bemerkt. Die Schwellung ist analog zum Schmerz mal stärker mal schwächer ausgeprägt. In ihrer maximalen Ausbildung erhöht die Schwellung den Umfang des re. Beines um ca. 2 Zentimeter im verhältnis zum Linken). Der Schmerz ist zwar immer da, aber nicht unerträglich. Weshalb ich keine größeren Einschränkungen habe.

Bitte schreit jetzt nicht Arzt. Da war ich bereits. Und zwar bei mehreren. Nur sind die Ergebnisse und Behandlungsvorschläge höchst unterschiedlich. Während mein Hausarzt von einer "Faszie" (er meinte Wahrscheinlich eine Muskelhernie) sprach. Die ich mit etwas Eis und Bein-Hochlegen loswerde, kam ein zweiter Arzt zum Ergebnis Muskelhautentzündung. Diese wäre mit Geduld und ggf. Ibuprofen zu kurieren. Sport wie Schwimmen, was das Bein nicht allzu-stark belaste, sei OK. Sofern der Schmerz in 4-6 Wochen noch da sei, solle ich nochmals kommen. Nachdem beides nicht geholfen hat und ich inzwischen 2 Monate später noch keinen Schitt weiter bin, bin ich vorgestern in eine Polyklinik gegangen. (Ich bin inzwischen umgezogen. Deshalb habe kann ich nict mehr zu dem oben genannten Arzt.). In der Polyklinik wurde ich von einem Arzt zum nächsten weitergereicht. Am Ende bin ich bei einem Herrn gelandet, der meinte es sei eine Muskelentzündung. Er empfahl, dass ich diese mit einer gezielten Wärmebehandlung (7x mal für die kommende Woche) und abends privat mit (super heißen) Fuß/Bein-Bädern kurieren könne. Nachdem ich gestern nun meine erste Anwendung hatte, war die Dame, welche diese durchführt, mehr als verwirrt und frage: "Wieso ich bei einer bereits 2 Monate andauernden Schwellung eine Wärmebehandlung bekäme."

Meine Fagen an euch: Irgendwie scheint mein medizinisches Problem unterschiedlichste Reaktionen hervorzurufen. Was könnte ich haben und welche Behandlung ist die Richtige. Äußerlich ist am Bein nichts zu erkennen. Also Verfärbungen etc; Nur die Schwellung, welche aber so großflächig ist, dass man sie nur erkennt, wenn man weiß nach was man schauen muß und man das andere Bein als Referenz daneben legt.

Danke bereits im voraus,

Matze

Schmerzen, arzt, Schienbein, Schwellung
1 Antwort
Immer wiederkehrende Schmerzen in Sprunggelenk,Waden und Schienbeinen

Hallo zusammen! Ich melde mich in diesem Forum das erste Mal zu Wort und danke schonmal im Voraus !

Nun zu meinem Problem.

Ich bin 26 Jahre alt und spiele seit Ende des letzten Jahres wieder aktiv Fussball. Davor habe ich aus verschiedenen, aber keinen gesundheitlichen Gründen mehrere Jahre pausiert. Nach anfänglich aufgetretenem Muskelkater lief der Start Ende des letztens Jahres ohne Schmerzen mit. Leider muss ich jedoch seit einiger Zeit (gefühlte 3 Monate) nach dem Fussball bzw währenddessen und teilweise sogar bereits beim Aufwärmen deutliche , stetig ansteigende Schmerzen in den Fussgelenken und Waden bzw Schienbeinen festellen.Die Symptome treten dabei bei beiden Beinen gleichermaßen auf. Zeitweise wird dies noch von Krämpfen in den Waden begleitet. Weiterhin habe ich das Gefühl, das die betroffenen Partien deutlich erwärmt sind, wobei dies bei Überprüfung von Dritten verneint wird. dieser schmerz hält meist 2 bis 3 tage an. In Ruhelage verstärkt sich der Schmerz meist noch. ich spiele durchschnittlich 2 mal pro woche fussball. zusätzlich gehe ich in unregelmäßigen Abständen noch Joggen. Hierbei entstehen ähnliche jedoch nicht so intensive schnerzen wie beim fuba. Vor kurzen war ich zusätzlich seit langer Zeit erstmalig wieder Inline Skaten. Hierbei traten die o.g. Schmerzen noch viel intensiver und schneller auf. Dies ging soweit, dass ich den Rückweg zu Fuss angetreten habe. Kurioserweise kann es wiederrum auch vorkommen, dass ich meinetwegen anfang der woche nach dem Training starke schmerzen verspühre, jedoch nach einem training ende der woche gar keine scherzen verspühre. also mit anderen worten: der schmerz taucht nicht nach jedem Training auf. Nun war ich bei einem Sportmediziner. Diese vermutet eine überbelastung. Ich kann mich nicht unbedingt mit dieser diagnose anfreunden, da ich es für unwahrsscheinlich halte, dass sich eine Überlastung erst nach über einem halben Jahr aktiven Sports zeigt.Einen Mangel (zb Magnbesium, Elektrolyte) schließe ich auch aus, da ich bereits entsprechende Kuren durchgeführt habe. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Einlagen eine Hilfe wären, oder die Probleme auf muskuläre Ebene auftauchen bzw. der Schmerz durch Probleme mit den Bändern erzeugt wird. Würde mich freuen, wenn ich von euch eine Einschätzung hierzubekommen könnte.Vielleicht findet sich unter euch auch jemand, der oder die Ähnliches erlebt hat.

Vielen Dank!

Gruß Dirk

Fussball, Krämpfe, Schmerzen, Sprunggelenk, waden, Schienbein
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schienbein

Wie kann ich Druckstellen und wunde Stellen am Schienbein, verurscht durch die Skischuhe vorbeugen?

5 Antworten

Wie dehnt man die Schienbein-Muskulatur?

4 Antworten

Knochenhautentzündung will nicht weg was tun?

1 Antwort

Kreuzband OP Bluterguss Schienbein

2 Antworten

Kann ich trotz Knochenhautentzündung am Schienbein laufen gehen?

6 Antworten

schmerzen im schienbein warum?

3 Antworten

wer von euch trainiert den schienbeinmuskel? muss man den unbedingt trainieren?

9 Antworten

Was kann man gegen schmerzende Schienbeine beim Skitouren gehen tun?

4 Antworten

Trittverletzung am Schienbein

3 Antworten

Schienbein - Neue und gute Antworten