Ist es beim Taekwondo ein Vorteil, wenn man abgehärtete Schienbeine hat?

5 Antworten

Seltsam, aber beim tradionellen Taekwondo dürfte es gar nicht so viel körperlichen Kontakt geben, so dass man Schienbein Schoner braucht. Hier wird der Freikampf beim tradionellen Teakwondo erklärt: http://www.taekwondo-ottobrunn.de/taekwondo/taekwondo-freikampf.html Solltest du aber eher ein wettkampforientiertes Teakwondo betreiben wollen, dann macht das vielleicht mehr Sinn. In der Regel wird aber das tradionelle Taekwondo an den deutschen Schulen unterrichtet.

Ich kann meinen "Vorrednern" nur beipflichten. Ich betreibe Thaiboxen und ich würde auch immer dazu raten egal welcher Kapfsport - härte dich ab!!! Auch am Schienbein - denn wenn du mal in den (Wett-) Kampf gehst und deckst- und dann -wenn auch nur - zufällig da einen rauf bekommst- kann dedr Kampf für dich zuende sein. Also viel Spass beim mega krasse blauen Flecke bekommen ;-) Gruss

Grade bei Anfängern kommt es immer wieder vor das auch bei "ohne Kontakt" Sparring oder Semikontaktkämpfen, gerne mal ein Tritt geblockt wird oder man einfach da nicht trifft wo man eigentlich treffen wollte. Insofern macht es schon Sinn Schienbeine (auch Unterarme) abzuhärten. Zwingend erforderlich ist es natürlich nicht.

Ab wann macht es Sinn sich die Golfschläger auf seinen Körper zuschneiden zu lassen?

Ein Freund von mir hat sich jetzt seine Schläger fitten lassen. Das war richtig teuer. Ist das nicht eher was für sehr gute Spieler? Welchen Vorteil haben denn solche Schläger?

...zur Frage

Welche Sportarten ergänzen sich am besten?

Man hat doch meistens eine Sportart, die man internsiv und damit auch einseitig betreibt. Dies ist oft für den Bewegungs- oder Muskelapparat nicht von Vorteil. Man denke nur an muskuläre Dysbalancen oder einfach einseitige Belastungen, wie sie z.B. beim Tennis oder Squash vorkommen. Welches sind dazu die besten Ausgleichssportarten, oder wie kompensiert man einseitige Belastungen am besten?

...zur Frage

Knochenhautentzündung will nicht weg was tun?

Hallo zusammen ich habe eine miese Knochenhautentzündung (siehe anhang) die einfach nicht weg will, hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Ich habe im Verein Fußball gespielt und war nebenbei noch laufen. Ich hatte damals irgendwann mal nach dem Training manchmal leichte Schmerzen am Schienbein gehabt jedoch nur auf der Innenseite, habe mir nichts dabei gedacht jedoch wurden die Schmerzen nach ein halbes Jahr immer schlimmer, bis ich bei einem Fußball Spiel nach 15 min kaum gehen oder aufrecht stehen konnte.

Der Hausarzt meinte es ist wahrscheinlich ein Muskelkater was ich sehr stark bezweifelte :P. Ich bin danach zu einem guten Orthopäden der auch früher hohe Fußball Vereine betreut hat und er meinte dann das ich Spreizfüße habe. Ich habe daraufhin Einlagen für meine Fußballschuhe verschrieben bekommen und musste eine Woche lang eine Elektrotherapie machen (die nicht geholfen hat) sowie Kühlen. Danach gab es Spritzen woraufhin ich auch 2 Monaten pause eingelegt habe.

So Einlagen in die Fußballschuhe gelegt und wieder angefangen. Es ging in der 2ten Trainingseinheit schon wieder los also hat alles nichts gebracht. Ich bin danach noch zu nem anderen Orthopäden der meinte aber auch nur Pause machen und hat mir (nachdem er keinen Bruch beim Röntgen erkennen konnte) Einlagen verschrieben, dieses mal aber für meine Alltagsschuhe, wovon ich aber auf dauer schmerzen bekommen habe weil die mir irgendwann unangenehm wurden. Trotzdem hab ich wirklich ein Halbes Jahr gar kein Laufsport gemacht und mich vom verein Abgemeldet.

Nach ein Halbes Jahr haben wir in der Schule zum neuen Semester Sport dazu bekommen wo wir 1 mal die Woche manchmal Fußball Basketball oder andere Spiele spielen, abgesehen davon war ich am Laufband wirklich nur 2-3 mal (mit einlagen) Laufen und jetzt spür ich genau an der selben stelle wieder den Schmerz.

Ich bin neulich wieder zum alten Ortophäden und habe Spritzen bekommen er hat aber auch gesagt ich soll zum Masseur... Mein Dad meinte ich habe vielleicht Eisenmangel weil das meine Mom auch hat was ich bei mir bezweifle, hab aber trotzdem um sicherzugehen für Montag einen Termin für einen Bluttest angesetzt.

Ich habe wirklich alles probiert Blackroll/Dehnübungen/Magnesium/Einlagen/Tapes /kühlen usw. und bin langsam echt am verzweifeln und weis nicht mehr weiter, ich habe auch ein gutes Schuhwerk und habe auch verschiedene Schuhe benutzt.

Die Schmerzen gingen auch nach dem halben Jahr pause nicht weg, wenn ich auf die Stelle etwas gedrückt hab, habe ich es immer noch gespürt....

Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen ? :(

...zur Frage

Wie behandle ich eine Knochenhautentzündung?

Hallo, seit einem halben Jahr habe ich regelmäßig Schmerzen am Schienbein. Der Schmerz verläuft innerhalb des Schienbeines am Knochen entlang. Ich spiele mehrmals in der Woche Fußball und immer wenn ich anfang zu rennen bekomme ich diesen stechenden Schmerz und weiß auch nicht was das sein könnte. Ich weiß nicht warum ich diese Schmerzen hab, wie ich sie am besten und schnellst möglich loswerde, habe mich natürlich behandeln lassen mit mehreren Massagen und Strombehandlungen.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte und bedanke mich schonmal vorab.

...zur Frage

Wie oft sollte man eigentlich eine Leistungsdiagnostik machen lassen?

Ich möchte gern mal eine Leistungsdiagnostik bei mir machen lassen, und interessiere mich dafür, was für Arten von Leistungsdiagnostik es gibt, und wie aussagekräftig diese für den Hobbysportler sind? Ausserdem üwrde ich gerne eure Meinung dazu wissen, in welchen Abständen man die nächsten leistungsdiagnostischen Untersuchungen machen lassen sollte, um etwaige Trainingserfolge und Anpassungserscheinungen sehen zu können? Ich möchte das Ganze einfach mal rein interessehalber machen lassen ...

...zur Frage

Welcher Kopfschutz ist für Taekwondo für Kinder am besten?

Gibt es da für Kinder spezielle? Ich möchte da einfach das beste kaufen für meine Tochter. Die ist 10 und fängt jetzt mit Taekwondo an. Wer kann mir hier Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?