Was haltet ihr von Klimmzügen zum Nacken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schäden in der Schulter kannst Du vermeiden, indem Du

  1. nie mit Schwung arbeitest
  2. das nur im ausgeruhten Zustand machst
  3. stark genug bist, ca. 30 normale Klimmzüge (also zur Brust) am Stück zu schaffen.
  4. Dich vorher mit normalen Klimmzügen anständig aufwärmst. (Wenn normale Klimmzüge für Dich nicht unter Aufwärmen laufen, dann lässt Du das wirklich besser)

Vorteil: Der Bizeps wird ausgeschaltet - ein dicker Bizeps ist wg. Einschränkung der Beweglichkeit außer beim Bodybuilding nicht unbedingt erwünscht.

Ich selbst bin mit fast 80 kg. zu schwer für so was, mir verdreht es dabei die Handgelenke. Aber so ein Fliegengewicht sollte das eigentlich abkönnen.

@Sportella: Alternative um den Lat zu "strafen" wären 20 kg Zusatzlast bei den Klimmzügen, was sicher nicht besser ist für die Schulter.

Bei der Übung solltest du nur darauf achten deine Hände und Arme in der richtigen Position zu haben. Die arme sollten rechte Winkel bilden. Die Hände hältst du an der Stange mit den Handrücken nach hinten. So kannst du trainieren, solltest aber auch andere unbedenklichere Übungen machen, die Keine Schäden an den "Dingern abseits der Schlüsselbeine" hervorrufen sollen. mach auch mal eine Klettertour, oder greif dir nen Baum oder ein Haus um dich zu trainieren. Ich hoffe hier wurden Sie geholfen :)

Wie wäre es mal wenn du dabei bleibt auf die Frage zu antworten und nicht immer noch andere Sachen, die für den Fragesteller womöglich gar nicht in Frage kommen, (ein Wunder dass du diesmal keinen Kampfsport herangezogen hast) empfiehlst?

0

Was möchtest Du wissen?