Linker Nacken untertrainiert!?

4 Antworten

wenn es kein orthopädisches Problem gibt, wie z.B. whoami schon erwähnt hat, würde ich sagen, dass du nach 3 Monaten noch nicht wirklich sichtbar viele Muskeln aufgebaut haben kannst. Der jetzige Unterschied liegt also nicht an einem verkehrt einseitigen Training. Ein zukünftig einseitiges Training in der Hoffnung, dass der sichtbare Seitenunterschied verschwindet, halte ich für gefährlich. Muskuläre Dysbalancen im Halsbereich können die HWS (Halswirbelsäule) schädigen. Trainiere auf jeden Fall die Seiten ausgeglichen.

Weiter kann eine täglich über langen Zeitraum eingenommene asymmetrische Sitzposition einen sichtbaren Seitenunterschied u.a. im Hals/Nackenbereich bewirken. Überprüfe mal, wie evtl. dein Rechner am Tisch steht, bzw. wie du deine Mediengeräte in welcher Position nutzt. Dies besonders in Bezug darauf, ob der Kopf dabei gerade nach vorne gerichtet ist. (Ebenso ist starkes Einknicken auf Dauer für die HWS schädlich.)

Man sieht immerhin schonmal, dass ich wieder zum Sport geheXD Das mit der Sitzposition könnte sogar hinkommen, da ich immer wie sonst was vor'm Rechner hängeXD

0

Trainierst du nur an Geräten oder auch mit Freihanteln?

Wenn es sich wirklich um eine Muskeldisbalane handelt, könnten evt. Freihanteln eine gute Lösung für dich sein. Mit zwei Hanteln bist du gezwungen die Übungen unabhängig von der rechten und linken Seite auszuführen. bei den Geräten und Langhanteln besteht oft die Gefahr, dass die eine Seite das Gewicht für die andere Seite kompensiert, wodurch es eine Disbalance geben kann.

Wie bereits angemerkt kann es immer kleine Unterschiede geben. Sind diese jedoch zu groß, weist das auf ein falsches Training (Kompensation) hin. In diesem Fall solltest du so früh wie möglich darauf achten, dass du die schwächere Seite auf den Stand der stärkeren Seite bringst. Machen kannst du das, indem du mit der stärkeren Seite weniger trainierst als mit der schwächeren Seite.

Überwiegend trainiere ich mit Freihanteln, halt ein paar Übungen an Geräten, wie zum Beispiel Butterfly, Beinpresse, Latzug und Ruderzug

0

Ich gehe mal davon aus, dass du Rechtshänder bist. Da ist es durchaus normal, dass die eine Seite stärker trainiert wird, als die andere. Kannst du durch gezielte einseitige Übungen ausgleichen.

Wichtig, dass keine Fehlstellungen im Schulter-Hals-Nacken-Bereich vorliegen.

LG

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Nackenschmerzen beim Brustschwimmen

Jetzt zum Winter hin bin ich wieder ein wenig öfter schwimmen und stelle leider fest, dass ich ziemlich häufig Nackenbeschwerden hab, wenn ich längere Zeit Brustschwimme. Fehler in der Haltung oder einfach zu wenig trainiert ? Gibts vielleicht ne Übung mit der ich gezielt meine Nackenmuskulatur stärken kann ?

...zur Frage

Nackenmuskulatur im Fußball?

Hallo,

wofür braucht man die Nackenmuskulatur / den Trapezmuskel im Fußball? Ich denke für einen Kopfball ist er enorm wichtig. Um Druck und Power hinter den Ball zu bekommen, sowie stabil im Kopfballduell zu stehen, oder?

...zur Frage

Hilfe!!! Nackenschmerzen beim Krafttraining,im Alltag und nach dem Training!!!!

Hallo leute habe seit dem letzen jahr im mai nackenschmerzen +oberer rücken.diese schmerzen treten auf bei hoher belastung.am nächesten Tag sind die schmerzen meistens schlimmer sodas sie auch im alltag vorkommen( bei der Arbeit sitzlage usw.) War deswegen schon beim orthopäden der mich zum phisiotherapeuten schickte da an den knochen nichts zu sehen war.der therapeute sagte halt weniger gewicht beim training und sobald der schmerz kommt gewicht reduzieren was ich auch mache. Nur leider is da sgewicht halt viel zu gering und die schmerzen im alltag bleiben auch bei verschiedenen lagen.Der therapeut meinte halt das die schmerzen irgendwann verschwinden sobald ich das gewicht immer gering halte.Aber kann man glauben das nur durch gewicht reduzierung die schmerzen cverschwinden zumal ich nichts anderes dagegen tue.Wisst ihr guten Rat ?Habe auch schon wärme benutzt!

...zur Frage

Nackenmuskel

Kann das sein dass man bei bankdrücken (50kg) ein schmerz oder ein druck im nacken hat un der sich in den hinterkopf hinzieht?

...zur Frage

Übungen für Nacken-/Schultermuskulatur ohne Bizepsbelastung?

Hallo! Ich habe folgendes Problem: HWS-Syndrom, welches mit Muskelaufbautraining wunderbar zu ertragen ist. Momentan habe ich leider eine gereizte Sehne und entzündeten Schleimbeutel in der Schulter. Wie kann ich den Nacken bzw. oberen Rücken trainieren, ohne die Schulter und den Bizepssehnenansatz zu belasten? Mir fällt da nicht wirklich etwas ein, da ich bisher mit Kurzhanteln, Theraband und im Fitnesstudio trainiert habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?