Sind Mineralgetränke vor oder beim Training unbedingt nötig?

2 Antworten

Viel wichtiger ist das vor, während und nach dem Training genügend Flüssigkeit zugeführt wird, damit der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen werden kann. Darüber hinaus ist Flüssigkeit auch eine Form der Energiequelle. Hier reicht Wasser erstmal vollkommen aus. Bei Ausdauersportarten die über mehrere Stunden und mit einem starken schwitzen einhergehen, kann die Gabe von Magnesium sinnvoll sein. Hier sollte ein Elektrolytgetränk schon während der sportlichen Betätigung eingenommen werden, um einen Mineralmangel und damit verbundene Krämpfe während des Sportes/Wettkampfes zu vermeiden.

Wenn ich daheim was trinke so ist es hauptsächlich nur Mineralwasser. Ganz selten das ich mir mal ein Apfelschorle oder Vitaminschorle mache. Im Fitnessstudio dagegen mische ich dieses Wasser grundsätzlich mit dem Mineralzusatz, weil es dann besser schmeckt. Das Wasser von denen schmeckt mir nicht und bekomme das dann nicht getrunken. Mit etwas Erdbeer- und Grapfruitkonzentrat trinke ich das Wasser dann lieber, weil es dann nicht mehr so ekelhaft schmeckt. Aber sonst komme ich ganz gut auch ohne dieses Zeug klar, außer wenn ich einen sehr langen Lauf mache, dann nehme ich diese Powergels mit, weil sie zusätzlich Natrium und KH enthalten, was man für die Ausdauer benötigt. Mit meiner gesunden Ernährung habe ich eigentlich kein Defizit, so dass ich eigentlich auch ohne Zusätze trainieren könnte.

Was möchtest Du wissen?