wichtige fragen zur ernährung

1 Antwort

Grundsätzlich ist es so, das du in der Masseaufbauphase auch an den freien Tagen einen leichten Kalorienüberschuß haben solltest, da der Muskel in der Ruhephase wächst und gerade da benötigt er natürlich auch die entsprechenden Nährstoffe. Dies schließt auch ein, das deine Eiweißzufuhr gleichbleibend sein sollte. Hier benötigst du in etwa 2 Gr. pro KG Körpergewicht. Der Kalorienüberschuß sollte so bei 10% liegen. Mehrer kleine Mahlzeiten haben den Vorteil das du über den Tag verteilt eine gleichmäßige und optimale Nährstoffverteilung hast, ohne dabei den Magen zu sehr zu belasten. Wenn du alles auf 3 Mahlzeiten aufteilen willst, dann mußt du unter Umständen schon ganz schöne Mengen zu dir nehmen. Das belastet den Magen und macht müde/träge. Von Vorteil ist dies nicht. Was den Körperfettanteil betrifft, so kannst du beim Masseaufbau nicht verhindern, das auch ein kleiner Anteil an Körperfett mit hinzukommt. Das muß/wird nicht drastisch sein, liegt aber in der biologischen Natur wenn dem Körper mehr Kalorien zugeführt werden als er normalerweise benötigen würde. Darum gehen Bodybuilder nach dem Masseaufbau in die Diätphase um ihren Körperfettgehalt zu reduzieren.

Muskel Aufbau und Fettabbau unmöglich ? Naja.......

Man weiß ja, dass man nicht Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett Reduzieren Kann. Da man für den Muskelaufbau einen Kalorien Überschuss und für den Fettabbau ein Kalorien Defizit braucht. ABER, warum geht es dann z.B. bei dem Schauspieler Chris Hemsworth (Thor) ? Oder Will Smith ? Laut dem Trainer von Will, hat er paar Kilo Muskelmasse angebaut und sich von 11% Körperfett auf 8% "gemacht". Wie geht das ? Geht es nicht wenn man z.B. VIIIEEEEEELLLLL Eiweiß zu sich nimmt und durch die vielen "Eiweiß" Mahlzeiten einen Kalorien Überschuss hat aber wenig Fett zu sich genommen hat und es mit Ausdauertraining und dem "verbesserten" Stoffwechsel durch die vielem Mahlzeiten Reduziert ?

PS: Ich lese nur die Erwachsenen Antworten zu DIESEM Thema, die Kinder die an die Laptops ihrer Eltern gehen sollen nicht Antworten :P

...zur Frage

Wie viele Stunden zwischen den Mahlzeiten? ( Muskelaufbau )

Hallo Ich wollte fragen wie viel Zeit zwischen 2 Mahlzeiten vergehen kann ohne das man in den katabolen Zustand gerrät? Kann man mehr auf einmal essen und dann eine längere Pause machen um einen langsameren Stoffwechsel zu bekommen? An trainingsfreien Tagen lass ich manchmal bis zu 4 Std zwischen den Mahlzeiten

...zur Frage

Abnehmen + Muskelaufbau? Kohlenhydrate oder Kcal? Oder einfach eiweißreich?

Sooo jetzt hol ich mir doch mal tipps zum Abnehmen von euch :) ich hab hier schon andere ähnliche fragen angeschaut, bloss war da leider nie wirklich antworten auf meine frage ....

Ich hab in letzter zeit des öfteren gelesen das es bei abnehmen nich auf die Kohlenhydrate ankommt sonder auf die menge der Kcal, also hab ich mehrere kcal verbrauchs rechner im inet aufgesucht und bei meinem gewicht kammen dann meist die selben werte raus min. kcal verbrauch 1000-1400 kcal max. kcal verbrauch 2500-3000 kcal so da auch meine frage !

  1. frage : ist das wirklich sinnvoll ? sollte ich abends wirklich auf kohlenhydrate verzichten ? komplett low carb schaff ich nicht ..... da bekomme ich heisshunger auf nudeln und co..... auch heisshunger attacken sind bei mir ein problem ..... ich futtern da immer ne fertig semmel oder sonstiges

  2. frage : Ich versuch relativ viel salat zu essen..... bekomm da auch immer wieder hunger ...... sollte ich einfach durchhalten oder is salat eher weniger als hauptmahlzeit gedacht ? Wie sieht es mit bohnen oder meis in salaten aus, falls ich auf KH achten sollte ?

  3. frage . Schlechte KH ist ja vorallem Zucker !!! aber wie sieht es mit fruchtzucker aus ? ist obst essen ok ? bzw smoothies ? ich mach mir immer einen mit ein paar beeren , eine banane und ein grossen schluck 100% orangen saft, mehr nicht .... ist das ok oder sollte ich bei fruchtzucker auch vorsichtig sein ?

  4. frage : ich esse in sachen nudeln hauotsaechlich vollkorn aber wie sieht es bei reis aus ? sollte ich da auch vollkorn reis essen oder tuts da auch der normale beutel reis ? da hab ich halt viel unterschiedliches gehoert :/

  5. frage : da ich 100kg wiege und mann ja ca pro kg körpergewicht 2g eiweiß zu sich nehmen soll, ist meine frage wie ich das schaffen soll am tag 200 g eiweiss zu mir zu nehmen ??? ich schaff das nich wegen den gesamt kcal die ich nehmen darf ..... aber auch da hab ich mal gelesen das ich da sowieso mehr essen sollte wenn ich am muskeln aufbauen bin ...... ich wuerde zwar erstmal zunehmen aber nach einer gewissen zeit wuerde ich dann durch die richtige ernährung und den verbrauch fuer aufbau sogar abnehmen , stimmt das ?

  6. frage (gehoert eig noch zu 5.) : was ist gut für ne eiweiss reiche ernährung ? ich weiss halt die grundlegenden dinge wie puten/huehnerfleisch, quark usw aber was noch ? eier sind zwar auch gut aber haben viel fett oder ? das selbe gilt ja auch fuer joghurt und käse oder ? ich ess gerne mal mozarella, ist das ok ?

ich bedanke mich jetzt schon mal für den fall das ihr wieder so hilfsbereit seit wie letztes mal :D und bitte wieder nich so auf schreibfehler achten , danke :)

...zur Frage

Kalorien decken aber zu viel Eiweiß?

Hi, liebe Community ! Ich betreibe Muskelaufbau Training und da ich schwer zunehme ist es nicht allzu leicht auf meine Kalorien zu kommen.

Mein Problem: Ich habe einen Bedarf von ca. 2300 kcal und zum zunehmen brauche ich ca. Einen Überschuss von 500 weiteren Kalorien. = 2800kcal

Aber wenn ich meine Kalorien zähle (mit einer APP) bemerke ich immer dass ich ca. 150g Eiweiß zu mir nehme. Was doch eigentlich zu viel ist.

Wie decke ich meine Kalorien ohne dass ich viel zu viel Eiweiß zu mir nehme ?

Nach dem training nehme ich immer einen (selbst gemachten) Weight Gainer zu mir. Macht es Sinn da das Whey weg zu lassen und den nur mit Haferflocken, Obst etc zuzubereiten ? Weil zu dem Zeitpunkt wird das Protein ja wirklich gebraucht..

LG, Demoty

...zur Frage

Wegen Kohlenhydrat-Überschuss beim Fett einsparen

Mein Ziel ist der Muskelaufbau. Hierbei habe ich gelesen, ist das optimale Verhältnis der Nährstoffe 50% Kohlenhydrate, 30% Proteine und 20% Fett. Gehen wir mal davon aus, dass ich ca. 3000 kcal pro Tag benötige.

Nun zu meiner Frage: Wenn ich zu viele Kohlenhydrate aufgenommen habe, so dass ich meine 3000 kcal erreicht habe, wobei ich aber beim Fett unter meiner empfohlenen Zufuhr liege (15%) , ist dies dann negativ für den Muskelaufbau? Falls ja, soll ich dann die 5% Fett noch zu mir nehmen, auch wenn ich dann die 3000 kcal überschreite?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?