Sind Laufsocken nötig

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du einen Laufschuh hast der dir eine optimale Paßform bietet dann benötigst du nicht zwangsläufig spezielle Laufsocken. Ich bin immer mit herkömmlichen Socken gelaufen und gut klar gekommen. Die speziellen Laufsocken sind an diversen Stellen etwas verstärkt um Reibungen und somit Blasenbildungen zu verhindern. Wenn jedoch Blasen auftreten, dann kannst du normalerweise davon ausgehen, das der Schuh nicht optimal sitzt. Es gibt sogar viele Sportler, wie die Triathleten zb. die in ihren Schuhe ohne Socken laufen.

Laufsocken sind nicht zwingend notwendig.Wenn Du mit Socken läufst solltest Du aber welche anziehen die gut sitzen und sich nicht verdrehen bzw. verrutschen(also keine ausgeleierten Tennissocken).Dass der Schuh optimal sitzt,davon gehe ich mal aus,obwohl hier auch viel falsch gemacht wird.

Schadet Laufen dem Baby

Es gibt ja spezielle Kinderwagen zum joggen. Ich frage mich aber, ob das ALterfür ein Baby überhaupt so gut ist. Wie seht ihr das, gibt es da Erfahrungswerte oder Befunde?

...zur Frage

Braucht man einen Rückenprotektor zum Skifahren?

Ich hab im Fernsehen den Sturz von Anja Pärson gesehen und da kam mir die Idee einen Rückenprotektor beim Skifahren zu tragen. Was haltet ihr davon? Ist das unbedingt nötig, oder kann man auch drauf verzichten, denn die Dinger kosten ja auch nicht wenig.

...zur Frage

Muss man unbedingt mit Pulsuhr laufen?

Ich trainiere grade für einen Halbmarathon, allerdings laufe ich immer ohne Pulsmesser. Wie wichtig ist das und was hab ich dadurch für Vorteile? ICh mach mir eigentlich keinen großen Stress, was die Zeit angeht, ich möchte nur gern unter 6:30 min pro km laufen. Sollte ich vielleicht doch einen Pulsmesser benutzen um zu kontrollieren ob ich schneller laufen muss?

...zur Frage

Seit 2 Jahren Probleme mit Schienbeinkantensyndrom

Hallo ihr Lieben, ich habe inzwischen schon fast zwei jahre mit dem Schienbeinkantensyndrom Probleme. War bereits mehrfach beim Arzt (zwei unterschiedliche Sportärzte/Orthopäden), die mir allerdings beide nur Sportpause und Kühlen empfohlen haben, vom einen habe ich noch spezielle Schuheinlagen mitbekommen, die auch durchaus helfen, aber das Problem offensichtlich nicht beseitigen. Da ich reine Hobby-Läuferin bin (nur etwa max. 10km die Woche) habe ich auch nicht unbedingt die Motivation Bewegungsanalysen, Röntgen etc, zu machen, bin aber jetzt nach zwei Jahren ziemlich am Ende meiner Weisheit. Zur Zeit kann ich nur etwa einmal die Woche laufen gehen, da die Schmerzen fast eine Woche brauchen, um vollständig abzuklingen. Habe auch schon mehrere, mehrwöchige Sportpausen eingelegt und danach immer ganz von vorne, ganz langsam angefangen. Kam aber leider immer wieder zurück :S Hat einer von euch vielleicht einen Tipp für mich? Würde jetzt im Frühling so gerne wieder normal laufen gehen :( Vielleicht ist es ja einem von euch schonmal so gegangen..? Dankeschön für eure Hilfe im voraus! Lg Lilli

...zur Frage

Welche Laufschuhe für einen Vorfussläufer

Vielleicht hat hat hier jemand ein ähnliches Problem. Ich laufe recht stark auf dem Vorfuss und hatte bislang immer "normale" Laufschuhe. Jetzt kam mir in den Sinn, dass es ja vielleicht spezielle Laufschuhe gibt, die auf diesen Laufstil hin ausgelegt sind. Oder vielleicht Einlagen? Könnt ihr mich dabei beraten, gibt es spezielle Schuhmodelle oder sonstige Möglichkeiten, dem Ganzen etwas entgegenzuwirken?

...zur Frage

Wie effektiv ist Trampolinspringen im Vergleich zum Laufen?

Man hört ja immer wieder, dass Trampolinspringen ganz tolle Wirkungen hat. Kann es mit dem Laufen verglichen werden? Oder wird Trampolinspringen vielleicht zu schnell langweilig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?