nehme ich zu wenig ab beim nordic walking?

4 Antworten

Du machst zu viel Nordic Walking. Hast gar keine Regenerationsphase also an einem Tag Nordic Walking am nächsten tag pause damit dein Körper nach dem Training erholen kann und Muskeln aufbauen kann. Dein Körper ist immer auf hochtouren. man sollte immer alle zwei tage Sport betreiben. Wenn du jeden tag was tun willst muss du Aktive Regeneration machen.

Dein Trainigsplan könnt so aussehen:

Montag: Nordic Walking

Dienstag. Spazieren laufen ,Entspannungsübungen wie z.B Autogenes Trainig

Mittwoch: Ganzkörpergymnastik zur Beweglichkeit des Körpers siehe Youtube: Ganzkörpermobilisation nicht nur für Senioren sonder für Jedermann. Einfach mit einer Matte die Übungen nachmachen.

Donnerstag: das gleiche wie Dienstag

Freitag: Nordic Walking

Samstag: das gleiche wie Dienstag

Sonntag: das gleiche wie Mittwoch.

Gymnastik ist wichtig damit man Beweglich bleibt und nicht Steif wird und die Sehnen nicht so schnell Reisen und man nicht einseitig bewegt das ist so änlich wie Dehnen nur halt den ganzen Körper mit Muskelaufbau.

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo.

Wie ich lese, ernährst du dich sehr kohlenhydratarm. Das ist schon mal nicht schlecht. Wenn ich jetzt von Low Carb ausgehe, entdecke ich den 1. Fehler in deinem Frühstück. Dieses sollte viele Proteine (mindestens 30%) und keine Kohlenhydrate enthalten.

Ich persönlich esse 2-3 Eier (hartgekocht, Rüerei, Spiegelei oder als Omlett ohne Mehl). Dazu ein paar Cherrytomaten und/oder Schinken. Zudem solltest du das Frühstück in den ersten 30 Minuten nach dem Aufstehen zu dir nehmen.

Obst klingt zwar gesund, aber der Fruchtzucker jagt deinen Insulinspiegel hoch und dein Stoffwechsel läuft nicht mehr optimal. Falls du unbedingt einen Joghurt essen willst, sollte der Natur sein. Aber bei Low Carb ist auch davon abzuraten. Dazu ist der Fresstag (Low Carb erlaubt pro Woche einen hemmungslosen Fresstag, an dem alles erlaubt ist) da.

Zudem trainierst du jeden Tag! Möglicherweise bist du in einem Übertraining, was deinen Stoffwechsel ebenfalls negativ beinflussen kann. So verrückt es klingt, aber du könntest versuchen deine Walking-Einheiten auf 3-4 mal die Woche zu reduzieren.

Bezüglich deines Gewichtes. Es ist seht gut möglich, dass du deinen Körperfettanteil sehr wohl reduziert hast, aber durch das viele Training an Muskelmasse zugenommen hast. Hier ist ein Massband (oder eine enge Hose) ein besserer Gradmesser, als eine Waage.

Ich kann aus deiner Frage nicht ganz erkennen, ob du Frau oder Mann bist. Falls du eine Frau sein solltest (wovon ich anhand deiner Angaben ausgehe), kann dein Gewicht auch mit dem Monatszyklus zu tun haben. Vor der Menstruation lagert der Körper Wasser ein und ist somit schwerer. Diesen Umstand sollte man in die Ergebnisse miteinbeziehen.

hallo erstmal danke schön für deine antwort. also ich bin weiblich 50 jahre und in der meno pause und mit wasseransammlung ist nicht. zum frühstück : ich stehe um 5.30 h auf und frühstücke um 7.00 Uhr. jeden tag eier ist das nicht zuviel esse ich schon mittags ( 2 hartgekochte ) abends dann warmes essen hähnchen pute oder fisch mit salat. mache auch schon mal eine suppe kann man ja auch essen habe ich nachgelesen.

manchmal ist das walken schon so etwas wie ne sucht bin mal einen tag nicht gelaufen fühlte mich richtig schlecht.aber vielleicht sollte ich dann doch reduzieren

vielen dank nochmal für deine antwort

0

Also dein Ziel ist "noch 4-5 kg" abzunehmen. Was passiert dann danach?

Du hast im Prinzip alles richtig gemacht. Von daher sind 2 kg sogar recht viel. Viel wichtiger als auf einzelne Punkte in der Ernährung zu achten ist, dass es dir gut geht, die dein Essen schmeckt, die Bewegung Freude bereitet und du (deshalb) das NW solange betreibst wie es geht, also möglichst die nächsten 40 Jahre :-) Dann wirst du in anderen Kategorien denken. Dann reicht auch ein halbes Kilo im Monat, denn ein halbes Kilo im Monat sind 6kg im Jahr. Aber wenn du deine oben genannten Prinzipien täglich beherzigst brauchst du ohnehin nicht mehr auf die Waage.

hallo danke für deine antwort ich will schon am nw dranbleiben. habe festgestellt das arbeiten ,haushalt u. kochen auch nicht die Erfüllung ist. fühle mich nach dem nw zwar zimlich platt aber fühle mich sehr gut danach, dann denke ich: jetzt hast du was für dich gemacht.war vor 4 Wochen noch anders aber dann hat es klick gemacht und dachte ich muß was tuen so geht es nicht weiter. ja ich mache auf jeden fall weiter

1

Was möchtest Du wissen?