Negative Sätze sinnvoll?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neein mein Lieber, dir ist nichts bewußt! Negative Wh, und negative Sätze sind 2 verschiedene Paar Schuhe. Du sagst in der Überschrift was von neg. Sätzen, und weiter unten willst du neg. Wh machen. Entscheide dich!

vielleicht hab ich die frage zu undeutlich gestellt.. also ich möchte wissen ob es den muskel am ende des trainings nochmal schockt wenn ich einen negativen SATZ mache?

0
@Jaanniikk

Natürlich! Das ist ja eine Intensivtechnik, die aber spärlich angewandt werden sollte, weil die Gelenke, Sehnen und Bänder sehr darunter leiden. Und die erholen sich nicht so schnell wie die Muskeln. Also nur in jedem 2.ten oder 3.ten Training anwenden.

0

Ich denke, du kennst nich die Bedeutung von negativen Wdh. bzw. "Sätzen", wie du es definierst.

Also: Eine negative Wdh. heißt, dass Gewicht runterlassen. Bsp: Bankdrücken. Das Hochdrücken nennt sich positive Wdh., dass zurücklassen nennt sich dann eben negative Wdh.

Grundsätzlich sollte man folgendermaßen vorgehen: Ca. 1-2 sec. (d.h. so schnell wie möglich, aber trotzdem sauber!!) das Gewicht hochstemmen (positiv) und ca. 3-4 sec., also LANGSAM das Gewicht zurücklassen. Hältst du diese einfach Regel ein, wirst du bessere Ergebnisse erzielen.

Die Bedeutung ist mir durchaus bewusst..ich meine wenn mein Bizeps eh schon ermüdet ist also am ende des trainings währe es sinnvoll dann noch einen satz mit 6 negativen wiederholungen zumachen!?

0

Ich vermute Du meinst exzentrisches Training, mit dem der Muskel gezielt mit einem Widerstand, den er aktiv nicht überwinden kann, überlastet wird und das Herunterlassen nur "bremsen" soll. Davon solltest Du in Deinem Alter die Finger lassen. Das ist verletzungsträchtig und kann die Wachstumsfugen verschließen. Frage mit 22 noch mal.

Was möchtest Du wissen?