Werde ich schneller bzw bekomme ich einen stärkeren Schuss im Fußball wenn ich meine Beine im Fitnessstudio trainiere?

5 Antworten

Beintraining ist super, keine Frage. Das bei Fitnessstudiogängern meist gehasste, zugleich jedoch effektivste Training überhaupt. Gut, dass Du diesem Training eine hohe Gewichtung zukommen lässt. Dein Trainingsplan bzgl. Beintraining ist auch nicht allzu verkehrt. Jedoch fällt mir sofort auf, dass Du bei der Intensität das max. 2 mal die Woche tun können solltest, da Dich Dein Muskelkater nicht öfter dazu kommen lassen sollte. Ist dies nicht der Fall, so ist die Intensität zu gering. Ich würde empfehlen, 3 mal die Woche zu trainieren. Meinetwegen 2 mal Beine und 1 mal hoch intensives Ganzkörpertraining (dann natürlich ohne Beine) oder auch andres herum. Deine Schusskraft wird sich steigern, Du wirst spritziger und erhälst gleichzeitig mehr Kraftausdauer und Zweikampfstärke, da Du nicht so leicht umkippst ;) Wie alt bist Du denn? Denn die Intensität richtet sich auch nach Alter und allg. Fitnesszustand? Wie würdest Du Dich einschätzen?


sportlichen Gruß


Soldier91

Ich trainiere schon meinen ganzen körper wollte aber eher mehr für meine beine was machen . bin momentan 19 jahre alt und mein fitnesszustaden wäre bei einer skalar von 1-10, eine 5 würde ich sagen :D

0
@apoderEchte

Dann stay strong und hau rein. Höre immer auf Deinen Körper, trainiere ganzheitlich.


Viel Erfolg


Soldier91

0

DeepBlue hat oben schon fast alles gesagt. Meine Ergänzung ist:

- Sprintschnelligkeit kommt auch über das Training des Lauf-ABC. 

- Schubkraft setzt primär Technik und Rumpfstabilität voraus. Also Rumpfstabi und schießen trainieren.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

https://www.anstoss24.de/trainingshilfen/stroops-accelerator/a-1512/

https://www.anstoss24.de/trainingshilfen/power-bands/a-1509/

Hey apoderEchte,

um die schnellen und starken Muskelfasern (fast twitch) anzusprechen braucht es stärkere Reize um die nötige Innovationsschwelle zu erreichen. 

Ein Schnelligkeitstraining oder Schnellkrafttraining solltest du aber nur machen wenn du dich absolut gut und erholt fühlst. Eine gute Übung ist einen leichten Berg in hohem Tempo herunter zu laufen, dadurch kannst du deine Schrittfrequenz trainieren und steigern - steig dich aber langsam.

Sprinten gegen einen Widerstand ist auch zu empfehlen, hier gibt es dehnfähige Seile die du an einem Baum befestigen kannst und dann gegen diesen Widerstand läufst.

Auch eine tolle Übung sind Kniebeugen gegen einen Widerstand, hier kannst du in ein sogenanntes Powerband steigen und Kniebeugen machen. DIe Streckbewegung machst du schnell (konzentrische Kraft) und die Bewegung zurück in die Kniebeuge machst du langsam (exzentrische Kraft).

Generell mach dich viele Muskeln auch zum Teil langsamer und du bist nicht mehr so dynamisch. Du kannst also deinen Trainingsplan so beibehalten, bei diesem Training werden aber hauptsächlich die langsamen Muskelfasern beansprucht. Du musst also auch ein Schnelligkeits- und Schnellkrafttraining machen! Am besten ein Funktionelles, wie ich dir oben beschrieben habe.

Ich selbst trainiere auch so.

Die passenden Artikel hab ich im Internet gefunden :)

Was möchtest Du wissen?