nach kreuzbandriss wieder aktiv tennisspielen ohne bedenken

5 Antworten

es gibt da keine definitve und allgemeingültige Aussage. Da hat Jürgen vollkommen Recht. Das kannst letztendlich nur du entscheiden. Du musst dich irgendwie ganz, ganz langsam und behutsam an die Belastung herantasten, und genau auf die Signale deines Körpers hören. Du wirst sicherlich nicht gleich Vollgas anfangen können, und du musst sehr behutsam vorgehen. Lieber das Knie erstmal schonen oder unterfordern. Du kannst im Zweifelsfall nur alles wieder kaputtmachen. Sei geduldig, und warte lieber noch die an oder andere Woche ab. Alles Gute!

ja der physio meint man sollte beim tennis lieber bisschen länger warten als beim fußball weil beim tennis man ruckartig abstoppen muss und dabei das knie belastet wird und man muss auch oft bälle aus der drehung schlagen wo das kreuzband ziemlich belastet werden könnte.

klar würde ich nicht von jetzt auf nachher wieder vollgas geben. mein idee war jetzt dann wieder mit paar bällen aus dem stand zu spielen und dann das ganz langsam steigern.

Hi,

Ich kann dir aus eigener Erfahrung folgendes sagen. Bei mir war's eine Ruptur des vorderen Kreuzbandes plus ein Einriß des Meniskus, der auf dem MRT ziemlich schlimm ausgesehen hat. Mein Arzt meinte, sicher ein halbes Jahr pausieren bei zeitgerechtem Muskelaufbautraining. Mein Physiotherapeut, der von Natur aus, wie alle Therapeuten sehr zurückhaltend mit Prognosen war/ist, meinte, wenn vom Heilungsverlauf alles ohne größere Schwierigkeiten verläuft, das Muskelaufbautr. konsequent betrieben wird (Knieentlastung) und ich danach nicht Stundenlang am Tennisplatz stehe, spräche auch von seiner Seite nichts dagegen, wieder moderat nach einem halben aber eher dreiviertel Jahr Pause zu beginnen. Nur, bei mir gab es etliche Probleme, ein Steckdefizit des Knies ist leider zurückgeblieben, die Therapie dauerte fast ein dreiviertel Jahr und trotzdem habe ich nach 8 Monaten wieder mit dem Tennisspielen begonnen. Das ist heuer im August 4 Jahre her, daneben spiele ich regelmäßig Badminton und habe dank eines stabilen Knies keine größeren Probleme mehr. Wenn, dann sind sie eher mentaler Natur, daß ich mich in brenzeligen Situationen meinem Knie zuliebe eher zurückhalte... LG Venice

Was möchtest Du wissen?