Snowbiken/Skibobfahren - schlecht fürs Knie (nach VKB-Riss)

2 Antworten

Wie die Antwort von Karo, mit Geduld wird das Knie es Dir danken. Meistens funktionieren Wintersportaktivitäten bedingt durch die Fahrtechnik über die Knie und Hüfte. Beim Snowbiken wird eher noch verstärkt die Fußgelenke und Knie benötigt, da die Hüfte sitzend entlastet ist. Vielleicht eine Alternative die die Knie entlasten, in Google unter runwave gibt es ein Rodel der auch mit Lenkbremsen, Gewichtsverlagerung gesteuert wird. Die ergonomische Form nimmt das Gewicht auf und entlasten die Knie.

Sportrodel Runwave - (Training, skifahren, Ski)

Hei Is dein erster kreuzbandriss oder? Wurdest du schon aufgeklært ueber das nachbehandlungsprogramm.. Die ersten 6 wochen læuft nix. Also or juli in der regel kein laufen ohne kruecken, nix gross an physio eigentlich ausser beweglichkeit. Wirklich los gehts erst dannach mit physio.. Also um ehrlich zu sein.. 7 monate und alpin fahren is ziemlich unrealistisch, wenn du es net wieder reisen willst. Fængst du zu frueh an oder nimmst das knie zu hart ran, auch unter der physio, dann leiert es sozusagen aus in dieser fruehen phase, dann war alles umsonst.. Ich wuerd auf jedenfall die kommende saison vergessen ;) soll net demotivierend gemeint sein, aber falsche hoffnungen machen oder sein knie noch mehr kaputt zu machen bringts net. Glaub mir ;) hat schon mehrere kreuzbandrisse.. Sei geduldig bei der physio, un geh langsam ran, auch wenns totlangweilig is (hatte selbst vor 3 wochen nen re-ersats plastik). Das bringt dir langfristig mehr! Scho mang langlauf probiert? Weis.. langweiliger als skifahren, aber halt die møglichkeit nen skigefuehl zu bekommen ohne es zu sehr zu belasten.

Lg karo

3

Ich werde mich da an die Angaben meines Arztes halten - nach 6-9 Monaten ;) Also nächste Saison werd ich - natürlich wenn alles glatt geht und ich die Erlaubnis habe - definitiv wieder SKIFAHREN.

Laufen ohne Krücken, d.h. vollbelasten darf ich - anscheinend - nach 3 Wochen, warum sollte ich da bis Juli mit den Dingern rumlaufen? Nach 6 Wochen soll ich ja wieder fahrradfahren.

Meine Frage ging jetzt aber mehr übers SNOWBIKEN. ;)

0

Vorderes Kreuzband, konservative Therapie?

Hallo zusammen! Nachdem ich mich nun durch mehrere Foren gekämpft habe, bin ich hier gelandet... Hat jemand von euch das Vordere Kreuzband gerissen und dieses konservativ-ohne OP-behandelt? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen bis jetzt? Hält das Knie? Welche Sportarten könnt ihr problemlos wieder machen? Ich bin 27 Jahre alt, spiele seit ich 7 bin leidenschaftlich Handball. Ich habe mir aber nun zum 4. Mal das Kreuzband gerissen (2x rechts, 2x links). Somit ist dieser Sport für mich nun leider definiv kein Thema mehr... Ich habe nach jedem Riss das Kreuzband operiert. Nun aber, nach de 4. Riss, hat mir mein Arzt eine konservative Therapie vorgeschlagen... Es ist unglaublich schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen! Ich möchte gerne wieder ohne Probleme joggen, wandern, biken, beachvolley oder sogar badminton spielen... (Bitte haltet mich nicht für komplett bescheuert,ich bin schliesslich noch keine 60 Jahre alt und wirklich sehr sportbegeistert)! Habt ihr Tipps oder Erfahrungsberichte für mich? Liebe Grüsse Bina

...zur Frage

12 Wochen nach Kreuzband-OP

Hallo Zusammen,

erstmal ein Frohes neues Jahr an dieser Stelle.

Bin mittlerweile in der 12. Woche post OP (OP am 09.10.12 mit Semi-Sehne). Mittlerweile bin ich nahezu schmerzfrei und kann auch wieder vernünftig gehen.

Allerdings habe ich doch noch 2,3 Sachen, wo ich einmal nach Rat fragen möchte.

1.) Seit der OP habe ich ein Taubheitsgefühl so ziemlich am ganzen Unterschenkel (Schienbein) des operierten Beines. Was hat es damit auf sich, bzw. geht es weg, bzw. ist es etwas worüber ich mir Gedanken machen muss?

2.) Ich habe vom Physiotherapeuten Dehn- und Streckübungen gezeigt bekommen. Wenn ich beim Dehnen nun die Ferse an den Hintern ranziehe, habe ich ein mehr oder weniger Starkes Ziehen am hinteren Unterschenkel. Wenn ich das Bein denn loslasse dann zieht es an der Knieaußenseite. Das habe ich am "heilen" Bein nicht.

3.) Die Sache die mir etwas Sorgen bereitet: Ich hatte Mitte Dezember meinen letzten Termin beim Doc. Der hat das Knie begutachtet und meinte, der Bandapparat sei stabil. Nun wurde bei der Physiotherapie ein Schubladentest gemacht (auf meinen Wunsch hin, habe selber auch getestet). Dort meinte der Therapeut, dass ich in beiden Knie wohl etwas Spiel habe, es jedoch noch keine Schubladen sind. Müsste der Bandapparat nach der OP nicht bombenfest sein oder gibt der irgentwann wieder nach?

Das Knacken im Knie hat sich soweit gegeben, z.Zt. nur noch gelegentlich, mal leise, mal laut.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

knie verdreht - meniskusriss?

Hallo ihr lieben, Ich habe mir gestern beim Training das knie verdreht. Es schmerzte sofort sehr und ich dachte sofort an einen Kreuzband, meniskus oder innenbandriss da ich mir 2007 alle drei zugezogen hatte, auch beim Handball... Ich brach also das Training ab und konnte nach einer Ruhepause auch wieder nachhause laufen mit etwas schmerzen. In der Nacht verschlimmerte es sich, jede Bewegung schmerzte. Am nächsten morgen, also heute, konnte ich kaum laufen, die Innenseite des Knies schmerzt sehr, es fühlt sich sehr instabil an, aber Einbildung ist ja auch ne bildung... Mein Arzt schickte mich heute ins mrt, hab erst nächste Woche einen Termin dort bekommen. Er schrieb verdacht auf meniskussläsion auf. Ich weiß nun nicht wie sich ein einzelner meniskusriss oder eine Zerrung anfühlt. Ich hatte ja gleichzeitig das Kreuzband gerissen, was natürlich ganz andere schmerzen waren... Was sagt ihr? Kann ich glück haben und es ist nur eine Dehnung oder Zerrung? Ich bin so ungeduldig und hoffe inständig dass ich um eine erneute Operation herumkomme... Spürt man den unterschied zwischen riss und Zerrung? Ich danke euch für jede Antwort! Liebste grüße, janna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?