Snowbiken/Skibobfahren - schlecht fürs Knie (nach VKB-Riss)

Hallöchen alle zusammen :)

Ich habe mir Mitte Februar bei einem Skisturz das vordere Kreuzband gerissen (und das Innenband angerissen sowie des Innenmeniskus "gequetscht" (lt. MRT-Befund "Signalsteigerung" - kein Riss)) - wobei ich dazusagen muss, dass ich davon wirklich wenig bemerke, außer die schmerzhafte Bewegungseinschränkung, aber beim Laufen (auch langsames Joggen oder Treppenrauf/runtersteigen) keinerlei Instabilität... Ich werde jetzt Mitte Mai operiert und "freue" mich quasi schon drauf, den ganzen Sommer aufm Fahrrad, im Schwimmbad, im Fitnessstudio und aufm Therapiekreisel (Wackelbrett) zu verbringen ;)

Natürlich möchte ich schnellstmöglich wieder auf die Piste - Mitte Dezember würden die Lifte wieder aufmachen, dann wärens 7 Monate nach der OP. Wäre natürlich klasse, wenn es da schon klappen würde - und natürlich werde ich vorher meinen Arzt fragen, das ist selbstverständlich.

Allerdings habe ich mir überlegt, mit dem Snowbiken anzufangen, da das ja knieschonender sein soll. Und dann erst im Januar/Februar oder so wieder auf den Skiern zu stehen.

Allerdings finde ich keine wirklichen Informationen übers Snowbiken nach so ner Knieverletzung - Arthrose oder so ist ja doch nochmal was anderes als Kreuzband.. Wenn möglich, würde ich ohnehin versuchen, möglichst mit Körpergewichtsverlagerung und weniger über die Fußskier zu lenken / bremsen, um die Knie bestmöglich zu schonen und harten Schläge / schlechte Belastungen zu vermeiden. So oder so werde ich natürlich, wenn ich Schmerzen habe, aufhören, das ist klar, und wie gesagt den Arzt vorher natürlich fragen - nur bezweifle ich, dass der sich gutmitm Snowbiken und so auskennt.. ;)

Deshalb: Gibt es hier Snowbikefahrer? Sogar welche mit Knieverletzung? Ist Snowbiken (bei so einer Verletzung) besser fürs Knie als Skifahren (Carven, keine Buckelpiste/Tiefschnee)? Lässt sich da mit guter Muskulatur was machen - evt. mehr als beim Skifahren?

LG kecks

...zur Frage

Wie die Antwort von Karo, mit Geduld wird das Knie es Dir danken. Meistens funktionieren Wintersportaktivitäten bedingt durch die Fahrtechnik über die Knie und Hüfte. Beim Snowbiken wird eher noch verstärkt die Fußgelenke und Knie benötigt, da die Hüfte sitzend entlastet ist. Vielleicht eine Alternative die die Knie entlasten, in Google unter runwave gibt es ein Rodel der auch mit Lenkbremsen, Gewichtsverlagerung gesteuert wird. Die ergonomische Form nimmt das Gewicht auf und entlasten die Knie.

...zur Antwort

Bei 14km Rodelbahn ist man eine weile auf der Bahn - also Grundausstattung sollte sein: Helm (leicht, warm, trocken und Sicherheit) unbedingt 2 Paar Handschuhe (falls die ersten naß sind) Skibrille (die sich gut zum Helm einpasst) Schal oder Sturmhaube (sehr wichtig wenn's kalt ist oder trockner Schnee staubt) ganz klar feste Schuhe mit kräftiger Sohle (z.B. wasserfeste Wanderschuhe, wenn's eisig eventuell Krallen auf die Sohlen machen, gibts in jedem Sportgeschäft) Rutschfeste Skikleidung (das was man hat) Handy (falls was auf der Bahn passiert auch für andere) Das wichtigste vorausschauend rodeln und mein Tipp immer die Kurven von aussen nach innen rodeln, so hat man Platz wenn Rodler meistens aussen an den Kurven "rumliegen". Viel Spaß gibt's gleich früh morgens wenn die Bahn noch super ist und wenige Rodler auf der Bahn sind.

http://www.youtube.com/watch?v=BlE1dAUkb_w
...zur Antwort

Hallo, sind es bei bestimmte Bewegungen stechende Schmerzen oder blockieren manche Bewegungen? War selber unvernünftig, nach meiner Rückenverletzung beim rodeln, habe ich trotz Schmerzen lange nichts gemacht. Dann doch endlich Arzt und es stellte sich heraus, dass es ein eingeklemmter Nerv ist, der mit Physiotherapie jetzt "freigemacht" wird. Es geht mir jetzt schon viel besser und empfehle nachschauen zu lassen. Denn ein großes Problem könnte auf die Dauer durch die Schonhaltung (Entlastung) eine Verspannung sein, die bis in die Wirbelsäule und zu Rückenschmerzen führen kann.

...zur Antwort

Hallo Mercado, schau mal bei ATU die haben recht günstige Dachboxen in allen Größen. Allerdings bei der Größe für Rodel müßen die Dachboxen sehr hoch sein, daher darauf achten das die Träger weit genug wegen der Stabilität auseinander sind. Eine gute Alternative wenn man viel Rodeln geht, ist der Runwave von Ro-Lands. Die sind auf L 120 x B 45 x H 30cm zerlegbar.

...zur Antwort

nach jedem mal rodeln müssen nicht kufen "gewartet" werden, da reicht es sauber die Kufen abzutrocknen. Allerdings nach der Saison den Rodel auf jeden Fall wie Rodelshop Tegernsee beschrieben "warten". Das Wachs kann man drauf lassen, wenn man Wachs für nassen Neuschnee nimmt (meistens richtig für Saisonanfang).

...zur Antwort

Schau mal unter www.torggler-rodelbau.com, die haben ganz neu Schuhe mit Bremssohlen. Vielleicht mal auch unter Ebay nach Gebrauchte schauen.

...zur Antwort