mit 16 nur 50kg Bankdrücken (Stange 20kg und auf jeder seite 15kg)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gründe können vielfältig sein zB Technik ist nicht OK somit die Kraftübertragung suboptimal, Wachstum nebst in dem Zeitraum ungünstiges Hebelverhältniss, Faserzusammensetzung usw.

Weil du dich noch im Wachstum befindest solltest du schwere Gewichte! (1 bis 5 RM) meiden somit ein 5x5 noch nicht empfehlenswert.

(Noch) Nicht über die Intensität gehen sondern eher über die Spannungsdauer (10 bis 12 RM)

Grundübungen sollten immer die Basis bilden! sei es freie oder über  Maschinen.

2 Übungen pro Muskegruppe reichen am Anfang aus!

Katabole Phase im Krafttraining ( wenn man es richtig macht) ist überbewertet. eher im Ausdauersport anzusiedeln!

siehe auch hier-->https://www.sportlerfrage.net/frage/kann-krafttraining-der-wachstum-schaden?foundIn=list-answers-by-user#answer-440460


Gruss S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Setpoint
17.03.2016, 17:49

Noch eine Anmerkung buw korrektur :wieso kommt es erst nach 2 Std zur katabolen Phase? Jedes Krafttraining wirkt mehr oder weniger schnell (je nach Volumen/Intensität) katabol weil u.a Proteinstrukturen "zerstört" werden und nicht erst nach 2 Std , das was du vllt meinst ist der Cortisolanstieg nach graumer Zeit. Dieser ist beim Krafttraining allerdings überschätzt, werden die Pausenzeiten zwischen den Sätzen zur Erholung eingehalten hält sich dieser in Grenzen, beim Ausdauersport wesentlich höher.

0

Du darfst einen Fehler nicht begehen....dich an andere zu orientieren. Bedenke das du mit 16 Jahren noch in der normalen Wachstums und Aufbauphase bist. Dein Hormonstatus ist noch nicht vollends auf dem Höhepunkt und die Kraftentfaltung ist halt auch Hormoneller Natur.

Das ein 30 jähriger Einsteiger durchaus mehr Kraftentwicklung in den einzelnen Übungen hat als ein 16 jähriger der schon etwas länger trainiert ist also nichts ungewohntes. Darüber hinaus hat jeder Mensch von seiner Grundmuskulatur unterschiedliche Körperstrukturen. Und allein dadurch bedingt gibt es Streuungen in der Kraftentfaltung der einzelnen Personen.

Wichtig in Punkto Muskelaufbau ist das Gewicht so zu wählen, das dem Muskel der entsprechende Widerstand geboten wird. Da sind Erfahrungsgemäss Gewichtsabstufungen die 6-10 saubere Wdhlg. zu lassen sehr effizient. Darüber hinaus ist das Periodisieren der Traininsgeinheiten sehr wichtig, damit der Muskel immer wieder neue Impulse gesetzt bekommt.

Das heisst also eine zeitlang im Hypertrophiebereich mit 6-10 Wdhlg. zu trainieren, danach eine Zeitraum X mit hohem Gewicht und nur noch 1-3 Wdhlg und anschließend eine Art Regenerationstraining wo mit leichteren Gewichten ( 12-15 Wdhlg. ) trainiert wird. Diese Trainingsvariationen bieten dem Muskel unterchiedliche Wachstumsreize aber auch aktive Erholungsphasen innerhalb des Trainingszyklus. Du musst berücksichtigen das du nicht dauerhaft auf einem sehr hohen Level trainieren kannst. Das wird gerade beim Muskelaufbautraining gerne vergessen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo und guten Abend,

ich weiß nicht, ob du diese Bilder hier schon im Forum gesehen hast: https://www.instagram.com/janis_ddc/

https://www.sportlerfrage.net/frage/soviele-muskeln-schon-mit-16?foundIn=personal_stream

Glaubst du das du der noch 16 ist? Unabhänig von deiner Antwort

Es ist also nicht am Alter, sondern an den Vorraussetzungen und am ehrgeiz! Dein Gewicht scheint gut zu sein, es kommt nur drauf an, wie hoch dein Fett- und dein Muskelanteil ist.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?