Mit 14 noch Tennisprofi werden?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Mit viel Talent und viel Training evt. möglich, aber keine Weltklasse 90%
Ja, mit viel Training geht alles! 10%
Nein, das ist unmöglich! 0%
Klar, warum nicht? 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Mit viel Talent und viel Training evt. möglich, aber keine Weltklasse

Ich habe mal für die wahrscheinlichste Variante gestimmt, wenn du wirklich äußerst ehrgeizig bist und Talent hast (körperliche Voraussetzungen sind ja sehr gut bei dir). Aber unmöglich ist gar nichts, es gitb einige Spitzentennisspieler, die erst später mit Profitennis angefangen haben, aber es ist eine Minderheit.

Ich selbst trainiere einige gute Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren. Mit einer guten 14jährigen trainiere ich nun das 2.Jahr intensiver (vor 3 Jahren so richtig angefangen zum Tennisspielen). Sie spielt mittlerweile Bundeslandweit schon an der Spitze mit, den Abstand zu den besseren (früher besseren) konnten wir immer weiter verringern (das ist für mich als Trainer auch immer ein Zeichen, dass korrekt gearbeitet wird). Dennoch, ein Unterschied zu Spielerinnen, die eben schon seit dem 7.Lebensjahr Meisterschaft spielen und nun bereits internationale Turniere spielen ist einfach da. Das macht sich hauptsächlich durch die größere Routine in Matchsituationen und durch mehr Selbstverständlichkeit die Schläge in den richtigen Situationen abzurufen.

Dennoch: Klemm dich dahinter, versuchs einfach. Konsequentes Training (nicht nur Tennisspezifisch) verfolgen. Ein guter Trainer kann hier viel herausholen. Spiele bei vielen Turnieren mit (ein interessierter Trainer begleitet dich dabei !). Verfolg dein Ziel, aber nicht zu verkrampft, du kommst soweit es eben geht.

Trotzdem muss ich abschließend noch die Frage stellen: 2 Jahre spielst du nun schon intensiv? Wie gut? Schon Turnier- / Meisterschaftserfahrung? Auch 2 Jahre Training sind nicht wenig, auch da kann man schon bei einigen Turnieren erfolgreich teilnehmen.

Achja: "und es macht mir nicht aus ob ich ein Match gewinne oder verliere". Diese Aussage solltest nochmal überdenken, die widerspricht sicht doch mit deinem angeblichen Ehrgeiz :) Ich denke, ich weiß, was du eigentlich damit meinst, aber so wie du es gesagt hast, passt das nicht zu einem ehrgeizigen Tennisspieler ;)

0

Frage: 2 Jahre spiele ich insgesamt. Am Anfang habe ich begonnen mit 1x pro Woche Trainerstunde und 1x pro Woche mit Freunden, jeweils 1 stunde. Intensiv erst ab Anfang heuriger Sommer-Saison. Meisterschaft und Turnier hab ich noch nichts gespielt. Diese Aussage hab ich vielleicht etwas falsch formuliert. Ich meine jetzt nicht, dass es mir ganz egal ist, ich meine dass es nicht so ist, dass ich wie andere Profispieler früher gemacht haben total wütend wurden und Schläger geschmissen haben wenn sie ein Match verloren oder so, das meinte ich, das könnte ich nie tun, dafür bin ich viel zu ruhig, aber ich bin ehrgeizig und gebe immer Alles.

0
@Martin122333

Mit der Aussage hab ich mir schon gedacht, dass du es so gemeint hast ;) Geh zu einem Verein, bei dem du Meisterschaft spielen kannst. Melde dich zu Turnieren an, zunächst mal kleinere in der Umgebung. Dein Trainer kann dir hier sicher Tipps geben, bei welchen Turnieren du spielen kannst/sollst. Aber wenn du weiterkommen willst, ist das Spielen von Turnieren/Meisterschaften ein MUSS. Hier kommst du auch gegen stärkere Gegner dran und das ist wichtig. Für deine Weiterentwicklung im Training wäre halt gut, wenn dein Trainer dich begleiten würde. Das hängt eben nun vom Trainer ab, wie viel er dafür verlangt, etc. (nicht jeder ist so ein idealist wie ich, andere trainer lassen sich das gut zahlen :D )

0
@Andreas83

Für nächstes Jahr Meisterschft bin ich schon angemeldet. Ich habe mich im Internet schon umgesehen, nur leider bin ich aus dem Süden von Österreich(weit weg von Wien) und hier gibt es so gut wie gar keine Jugend-Turniere. Viele gibt es in Österreich sowieso nicht, wenn dann in Wien und da fahre ich 5 Stunden mit dem Auto -.- und die reichsten sind meine Eltern auch gerade nicht.

0
@Martin122333

naja, das stimmt so nicht ganz ;) Bin selbst aus Kärnten, zwischen Juni und September gibts sehr viele Turniere. Juli+August durch jede Woche ein anderes. Schau einfach auf www.tennisturnier.at, da hast dann den Turnierkalender der offiziellen ÖTV Turniere (anfangs halt an Kat. V und VI halten). Andere Turniere, die keine ÖTV Punkte vergeben, findet man dann oft über Vereine (die die Ausschreibungen erhalten) oder über die Verbandshomepage.

Möchte nun nicht sagen, dass es sehr viele Turniere gibt (da gibts in Kärnten noch Aufholbedarf, überhaupt vor allem im Winter) aber zum Anfangen sind ausreichend Turniere vorhanden.

0
@Andreas83

Muss ich gleich nochmal nachsehen, schön wenn du auch aus Kärnten bist, vielleicht trifft man sich ja mal xD

0
Mit viel Talent und viel Training evt. möglich, aber keine Weltklasse

Schwierig hierbei eine pauschale Aussage zu treffen. Weil auch wenn man im Alter von 4 Jahren mit dem Tennis angefangen hat, heißt das im Umkehrschluss nicht automatisch, dass man Tennisprofi wird. Es gehört viel Glück dazu, dass man verletzungsfrei bleibt, dass man den richtigen Trainer hat, und auch entsprechend gefördert wird. Außerdem muss man natürlich auch viele Matches gewinnen. Es ist sicherlich ein nicht auszuschließendes Ziel für dich tennisprofi, aber nur mit Ehrgeiz, und fleißigem Training allein ist es natürlich nicht getan. Du brauchst schnellstens einen großen Verein, mit hochspielenden Mannschaften, sehr gute Trainingspartner, vor allem einen Spitzentrainer, und natürlich viele Siege in Turniermatches. Tennisprofi zu werden ist kein Zuckerschlecken, und eine Garantie dafür, dass man es schafft hat wohl kaum einer. Trotzdem alles Gute auf deinem (Tennis-) Weg!!

Mit viel Talent und viel Training evt. möglich, aber keine Weltklasse

Es ist immer schwer aus der Ferne Daignosen abzugeben, somal wir deine Spielweise nicht kennen. Dein Trainer hat hier ein gut geschultes Auge. Er sollte wissen wie groß dein Potential ist und welche Möglichkeiten für dich noch bestehen. Mit viel Ehrgeiz, Elan und einem strukturiertem Training kannst du dich bestimmt noch hocharbeiten. Ob du es aber dann zur Topelite schaffst, steht in den Sternen. Du bräuchtest hier auf jeden Fall einen Trainer der dich dementsprechend fördert/aufbaut.

Mit viel Talent und viel Training evt. möglich, aber keine Weltklasse

Hi, ich verstehe einiges nicht. Wenn du so lange schon Tennis spielst, müsstest du eigentlich schon relativ gut sein. Wenn du dann auf dieser 12 Jahre alten Basis aufbaust und jetzt täglich trainierst, geht schon noch was. Aber du müsstest jetzt schon lange in der Talentförderung sein, denn nur da ist die Förderung in dem Maße, wie du sie brauchst möglich. Wenn du sagst, es macht dir nicht´s aus, ob du gewinnst oder verlierst, dann behaupte ich, dass du keinen Ehrgeiz hast und dir das egal ist. Gruß

ich glaube, er hat das etwas missverständlich ausgedrückt. Ich hab seine Frage so verstanden, dass er im Alter von 12 einhalb Jahren erst angefangen hat. Und nicht schon 12,5 Jahre Tennis spielt, sprich mit eineinhalb Jahren angefangen hat. Oder hab ich das falsch verstanden ....

0
@Prince

Nach mehrmaligem Lesen, stimme ich dir zu. Dann wird mir einiges klarer, aber meine Meinung bleibt dennoch.

0
@nuttnick

Ich habe MIT 12/ einhalb angefangen nicht seit 12/ einhalb Jahren. Mit 1/ einhalb Jahren konnte ich noch nicht mal richtig laufen xD

0

Was möchtest Du wissen?