Knochenmarksödem im Fuß

2 Antworten

Hallo luzzie03Meine Tochter hat seit fast einem Jahr ein Knochenmarködem am Fuß. Bei den aktuellen MRT Bildern konnte nur eine leichte Verbesserung festgestellt werden. Anfangs hat sie Infusionen bekommen und vor zwei Monaten hat sie für 4 Wochen einen Gehgips zur Entlastung getragen. Leider ohne Besserung. Was hat bei dir geholfen? Wie hast du das Knochenmarködem wieder in den Griff bekommen???Gruß Micky13

Vermutet werden Faktoren, die ein Knochenmarködem begünstigen können wie Diabetes, Fettstoffwechselstörungen oder Durchblutungsstörungen. Ein Knochenmarködem kann ein Erststadium von Erscheinungen wie der Hüftkopfnekrose und Ermüdungsbrüchen der Fußknochen sein. Aber es kann auch umgekehrt eine Folgeerscheinung von Sprunggelenkverletzungen, Knöchelverstauchungen, Bänderrissen am Knöchel oder Kniebeschwerden sein. Ich denke einige der möglichen begünstigenden vorerkrankungen wirst du sicher nicht haben aber trotzdem könnte es helfen zusammenhänge zu verstehen

Lieber Gruß

Rafi

Schüssler salze können Helfen!

Nr. 8. Natrium Chloratum

Auch wenn man es nicht glauben mag haben viele sehr gute Erfahrungen damit gemacht!

Gruß Rafi

0
@rafinator82

Zuerst sagst du es könnte Knochennekrose oder ein Knochenbruch sein und dann empfiehlst du Placebos.

Wenn man schon copy/paste von irgendwelche Artikeln auf Wikipedia macht sollte man das wenigstens verstehen.

0

Was möchtest Du wissen?