Knieschnackeln beim Brustschwimmen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit wann hast Du das "Schnackeln" und tritt es nur beim Brustschwimmen auf (seitliches Drehen im Stand, in der Kniebeuge seitlich drehen, probier unterschiedliche Bewegungen an Land aus)? Gibt es irgendein Ereignis, das dafür verantwortlich sein könnte?
Wenn Du keine anderen äußeren Einflüsse auf dein Knie gehabt hast (Sturz, Tritt gegen das Knie/Bein, verdreht, ..) bleiben nur noch 2 mögliche Gründe:
- eine falsche Beintechnik (JA, kann auch erst nach Jahren zu Schmerzen führen)
- auch Du wirst älter und dein Körper zeigt Dir schneller, wenn etwas nicht stimmt (vor allem bei falschem Bewegungsablauf, Krafteinsatz)

Abhängig von deinen Antworten auf den vorigen Absatz können wir Dir im Forum Hilfestellung geben, wenn es vor allem an der Technik liegt bzw. zum Erlernen der anderen Schwimmarten. Probier auf jeden Fall aus, wie sich dein Brustbeintempo in Rückenlage anfühlt (ohne einem Armtempo) und ob es dabei auch schnackelt.

Das Schnackeln tritt nur bei der Schwimmbewegung, also der Drehung des Knies, auf. Und nur beim Brustschwimmen. Andere Schwimmarten beherrsche ich schon auch, nur Kraule ich nicht so gerne und beim Rückenschwimmen im See verliere ich schnell meine Orientierung :) Beim Brustbeinschlag in Rückenlage schnackelt es leider ebenso..

Das mit den äußeren Einflüssen könnte womöglich aber hinkommen, da habe ich bisher gar nicht daran gedacht.. Ein Weilchen bevor mein eines Knie zum Schnackeln begann musste ich leider einen Skianfänger abbremsen, der dann leider doch schwerer in mich hineingkracht ist als ich das geplant hatte und ich mir dabei mein Knie leicht verdreht habe.. Zeitlich könnte das ungefähr hinkommen. Vielleicht sollte ich doch nochmal einen kompetenten Orthopäden über mein Knie und über meine Belastung beim Laufen/Joggen drübergucken lassen.

Danke dir für deine Antwort (den anderen natürlich auch), das hat mich jetzt doch nochmal zum Nachdenken angeregt!

0
@klettermaxe

Alles Gute und versuche, es verheilen zu lassen und nicht überhasten.

0

Vielleicht wird es besser wenn du dich vorher richtig aufwärmst? Die Beine kreisen lassen etc... ist natürlich nur eine Laieneinschätzung und ich weiss nicht ob du dich vorher schon immer aufwärmst, aber richtiges Aufwärmen bewirkt manchmal " Wunder".

Dank einer Knie Op letztes Jahr habe ich im Winter viel Krankengymnastik gemacht - es gibt da super Übungen, die Bänder dehnen und die Muskeln rund ums Knie aufbauen. Ich weiß nicht, ob dadurch das schnackeln weggeht, aber eine Kräftigung der Muskulatur ist bestimmt kein Fehler! Eine Übung fand ich besonders gut:

Hüftbreit stehen, in einer Art tiefen Kniebeuge verharren (Knie sollten circa über dem Fußgelenk stehen, Hintern nach hinten rausgestreckt und gerader Rücken) dann mit den Armen Kreisen/Achten machen, mal mehr das linke, mal mehr das rechte Bein belasten. Man kann sich auf ein paar Handtücher stellen, so wird es schwerer!

Was sicher NICHT gut ist: BÄNDER dehnen! Wenn man das geschafft hat, ist man nämlich verletzt. Bänder dienen dazu, ein Gelenk zu stabilisieren und sind nicht (oder nur ganz minimal) dehnbar.

0

Was möchtest Du wissen?