Ist Radfahren gut für die Ski Kondition?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es bringt dir an sich nur bedingt etwas. Mit Radfahren eignest du dir zwar eine gewisse Grundlagenausdauer an, aber diese ist mehr oder weniger spezifischer Natur wie bei allen anderen Sportarten auch. Wenn du gut im Radfahren bist, dann bist automatisch noch kein guter Läufer. Von daher ist dies als Ausgleich im Sommer zwar nicht schlecht, wenn du aber für das Skifahren und dessen Kondition etwas tun möchtest würde ich das Inlinskaten mit einbauen, da die Bewegungsabläufe hier dem Skifahren etwas näher kommen. Ansonsten ist ein Ausdauertraining natürlich immer gut um deine generelle Fitness auszubauen.

für einige Skidiziplinen (z.B. Buckelpiste, aber auch Slalom) brauchst Du hohe Bewegungsschnelligkeit - die Du "zuschüttest", wenn Du es mit dem Radfahren übertreibst - als Ausgleich sollte zum übermäßigem Radltraining ein Schnelligkeitstraining stehen.

Ich denke auch, dass Radfahren sicher ein gutes Sommertraining für das Skiafahren ist. Das Rad fahren alleine nicht ausreicht steht dabei gar nicht in Frage. Natürlich müssen andere Komponenten des Skifahrens auch trainiert werden (wie Schnelligkeit, Schnellkraft, Kraft, Koordiantion etc...) aber für eine gute Grundlagenausdauer ist Radfahren im Sommer sicher gut geeignet. Da eben gerade auch bei Bergfahrten wichitge Muskeln (die auch beim Skifahren benötigt werden) gekräftigt werden.

Eigentlich muss ich euch fast allen widersprechen, vor allem Juergen63. Fast alle Spitzensportler im alpinen Bereich trainieren Radfahren. Die hat mehrer Gründe: Radfahren ist für Skifahr geschädigte Knie sehr schonend anders als z.B. Laufen. Es werde nahezu Identische Muskelpartien beansprucht wie beim Skifahren. Grundlagenausdauer trainiert man so wie so. Antürlich müssen Skifahrer aber auch Schnell und Maximalkraft haben, was aber selbst auch beim radfahren über das Schalten reguliert werden kann. Also das ist definitiv ein sehr wichtiger Ergänzungsport für SKifahrer. Aber nicht einseitig trainieren gell!

Ich bin kein großer Skifahrer, aber ich weiss dass viele Skifahrer im Sommer Rennradfahren oder Mountainbiken. Für die Grundlagenausdauer ist Radfahren sicher ideal.

Es ist als Alternative gut geeignet bei richtiger Intensität!

Also wie schonmal erwähnt ist Radfahren sicher ein gutes Ausgleichstraining, hat aber den Nachteil dass es von Ski-spezifisch sehr weit weg ist, mit Ausnahme der Disziplin Abfahrt, wo die Bewegungen ähnlich der in der Hocke sind, das war es dann aber auch schon !!!!!

Um sich für die Skisaison bestmöglich vorzubereiten sind die Bewegungen und somit auch die beteiligten Muskeln zu trainieren und das kann ich sicher nicht mit Radfahren trainieren.

Das wäre wie wenn ein Tennisspieler die Grundlagenausdauer vorwiegend mit Radfahren aufbauen würde, dass einzige was er machen würde, wäre dass er seine Schnelligkeit bei den Seitwärts- und Vorwärtsbewegungen verlieren würde !!!!!!

Was möchtest Du wissen?