Hat jemand einen Ernährungsplan für 14 Jährige zum Muskeln aufbauen?

2 Antworten

Dass die Ernährung 70% ausmacht, ist Blödsinn, wird aber gerne von der Supplementeindustrie verbreitet - warum wohl? Die wollen ja ihr Zeug verkaufen!

Anders gefragt: hast du schon mal jemanden gesehen, der sich zum Weltmeister gefressen hat? Sicher nicht! Aber genug, die sich zum Weltmeister trainiert haben!!

Training ist alles! Ernährung unterstützt nur. Muskelmasse macht man mit Training, Fettmasse mit Essen. Wenn du also muskulös werden willst mit einem niedrigen KFA, trainiere hart und iss so, dass du nicht fett wirst. Sprich: organisch.
 Dafür brauchtst du keinen Ernährungsplan und auch keine Kalorien zählen. Oder hast du schon mal jemanden gesehen, der sich mit Gemüse überfressen hat?

Hi,

Für Basketballler sind bei der Nahrungsaufnahme die Kohlenhydrate extrem wichtig. Denn Basketball ist eine sehr intensive Sportart, und die Glycogenvorräte in der Muskulatur können sich während eines Spiels nahezu vollständig entleeren. Die MÜSSEN natürlich nach einem Spiel schnellstmöglich wieder aufgefüllt werden – durch komplexe Kohlenhydrathe. 

Beim Muskelaufbautraining indes muss auf eine ausreichende Zufuhr von Proteinen geachtet werden.

Erschwerend hinzu kommt, dass Jugendliche noch nicht mit so schweren Gewichten, wie sie zum Muskelaufbau erforderlich sind, arbeiten sollten. Knochen, Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke ... sind noch nicht voll entwickelt wie bei einem ausgewachsenen Menschen. Deshalb wird empfohlen, dass Jugendlich mit Gewichten/Widerständen trainieren, mit denen sie 15 - 20 Wiederholungen pro Satz schaffen. Wenn Du nicht in ein Fitness-Studio gehst und zu Hause über keinerlei Equipment (Hanteln, Therabänder etc.) verfügst, kannst Du nur Eigengewichtsübungen ausführen:

- Liegestütz (evtl. mit Rucksack)

- Klimmzug (evtl. Teppichstange, offene Treppe ...)

- alle Variationen von Crunches

- Dips

- Ausfallschritte re., li. vor, zurück

- Kniebeuge

- Stabilisationsübungen in Bauch-, Rücken, Seitlage

Gruß Blue

Um die Glykogenspeicher zur Hälfte zu leeren, musst du ca 8h sehr hart trainieren. Ohne vorher etwas im Magen zu haben. Noch leerer werden die Speicher nicht. Denn sind sie leer, bist du tot. Da schiebt der Körper vorher einen Riegel vor, selbst bei kohlenhydratloser Ernährung.

0
@whoami

Blue meint wahrscheinlich die Entleerung im physiologisch möglichen Sinne, da ist bei mir z.B. nach ca. 100 Minuten hartem Radfahren bereits der "Mann mit der Axt" da... hast aber schon recht, die Speicher sind dann noch nicht wirklich leer.

0

Wie soll ich meinen Eltern sagen, dass ich ins Fitnessstudio will?

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon seit ca. 2 Monaten den Gedanke ins Fitnessstudio zu gehen doch es gibt ein Problem: Ich lebe noch bei meinen Eltern da ich erst 16 (dieses Jahr werde ich noch 17) bin. Ich habe mich mal nach Fitnessstudios in meiner Umgebung umgesehen und habe eins gefunden das ab 15 Jahren ist, nicht weit weg ist (ich kann mit dem Zug hinfahren und das noch kostenlos durch ein Ticket das ich habe) und es ist meiner Meinung nach günstig. Ich fühle mich nicht wirklich wohl in meinem Körper und will auch Muskeln aufbauen. Zuhause habe ich es schon oft versucht aber es klappt einfach nicht (ich denke weil mir einfach dieser Ansporn fehlt). Das Fitnessstudio bietet 12 verschiedene Kurse an, man kann einen eigenen Trainer dort haben und man bekommt sogar wenn man will einen Fitnessplan zusammengestellt. Ich denke, dass mir so Kurse oder ein Trainer den richtigen Ansporn geben werden und ich es dann auch schaffen kann. In dem Fitnessstudio kann man 2 mal kostenlos ein Probetraining machen was ich sehr cool und interessant finde. Das Problem sind meine Elter... Ich muss dazu sagen, dass ich nie die dünnste war und immer etwas mehr auf den Rippen hatte. Ich weiß einfach nicht wie ich es meinen Eltern sagen kann, dass ich mir es mal anschauen will und wenn es mir gefällt mich auch anmelden will (natürlich bezahle ich es dann von meinem Geld). Ich ahne irgendwie schon, dass so Sprüche wie: "Das ist doch sowieso zu anstrengend für dich" oder "Du wirst doch dann sowieso nicht hingehen" kommen. Habt ihr Tipps wie ich es am besten meinen Eltern sagen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?