Vom Lauch zum Muskelpacket?

2 Antworten

ich kann mich Setpoint nur anschließen und würde auch betonen:

essen, essen, essen. Iss das, was man so allgemein für gesund hät und es muss proteinreich sein. Die Empfehlung bis zu 2 Gramm Protein pro Körperkilogramm unterstreiche ich auch. Das sind zuerst mal tierische Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel, Fisch, Milch, Käse und an pflanzlichen hauptsächlich Nüsse, Linsen, Erbsen. Mach keine langen Pausen zwischen den Mahlzeiten. Iss auch später am Abend noch was und beginne nicht zu spät mit dem Essen am Morgen. Ganz offensichtlich msust du deine Art und Weise, dich zu ernähren, umstellen. Wenn das nicht klappt, kannst du es vergessen.

Sieh außerdem zu, dass du nicht zuviel Energie an anderer Stelle "abstrampelst". Falls du also noch anderen Sport machen solltest wie Joggen usw. Das wäre dann zwar gesund fürs Herz, aber kontraproduktiv bei jemand, der zunehmen möchte und sehr dünn ist.

Oder falls du z.B. ein sehr nervöser Typ bist und "rumzappelst" (sorry, ich sag das mal jetzt so, du weißt schon, was ich meine?), dann gewöhne dir Ruhe und Gelassenheit an. Dauerhaft. Das hat auch damit zu tun, dass bei weniger Stress und relaxter Gemütslage dein Testosteronspiegel höher ist. Ein höherer Testosteronspiegel korreliert mit einer höheren Grundmuskulatur. Ebenfalls ist ausreichend Schlaf für einen guten Testosteronspiegel wichtig. Falls du schlechte Ernährung und wenig Schlaf und Stress haben solltest, wären das drei Ausschlussfaktoren für erfolgreiches Training, weil das deinen Testosteronspiegel in den Keller treibt.

Da du mit dem angegebenen Gewicht und der Größe untergewichtig bist, gibt es sicherlich andere Faktoren, als nicht betriebenes Training, die dazu führen, dass du jetzt so schlank bist. Diese solltest du mit Prio 1 herausfinden und korrigieren, soweit möglich. Ziemlich sicher würde dein Training sonst nicht den optimalen möglichen Erfolg bringen.

Als letzte Anmerkung:

zum Muskelpaket wirst du wahrscheinlich gar nicht werden. Es gibt unterschiedlich gebaute Typen von Menschen, die sich ohne Sport und Training allein durch Alltagsbelastungen herausbilden. Das ist dir sicher auch schon aufgefallen und man kann das grob als "genetischen Typ" bezeichnen. Du als großer und schlanker Mensch wirst wohl niemals ein Muskelpaket werden, was aber auch nicht nötig ist, um verdammt gut auszusehen (was ja für die meisten im Vordergrund steht - ist nix zu kritisieren daran). Vergleiche dich also nicht mit anderen, sondern vergleiche dich nur mit dir selber. Wenn du ein Jahr trainiert hast, schaust du dir deine persönliche Veränderung an. Du als schlanker Mensch wirst es leichter haben, einen Waschbrettbauch zu bekommen, als andere. Dafür wird der Bizeps nicht so groß werden. Das ist höchstwahrscheinlich bei dir so.

Ganz einfach...überschwellige Trainingsreize setzen dh angepasste Progression () u. ausreichend Erholung für die Muskeln u. Gelenkstrukturen zgl ausreichend Kalorien u.Protein (1,5-2g/kg Körpergewicht) zuführen. und das wichtigste ---> Geduld.

Vorausgesetzt du bist Gesund u. hast keine gesundheitlichen-Einschränkungen jeglicher Art!!

Ohne eine ausreichende Menge an Kalorien (ca 300 Kcal an Überschuss) über den Bedarf, wirst du keine nennenswerte Muskulatur aufbauen

dh ohne genug zu essen wird das NICHT funktionieren!!!!

Keiner weiss was über deinen Trainingszustand oder ob du überhaupt schonmal trainert hattest oder im Training bist von daher nur Pauschal---> überwiegend Grundübungen

A) Beinpresse,Beinrückseite ,Klimmzüge oder Latzug,Dips (Liegestütze), vorgebeugtes Seitheben,zzgl Arme u. Rotatoren

B) Beinpresse,Beinrückseite, Rudern, Bankdrücken,Seitheben ,Arme u. Bauch..

.je 3-4 Sätze a 10-15 Wdh je nach Übung. annähernd bis zu Muskelversagen. vorzugsweise zunächst an Geräten.

Alternativ kann man auch durchgehende Wdh durchführen dh ca 90-120 sec am Stück.... in dem Zeitfenster sollte das Muskelversagen eintreten,aber NUR bei dieser Methode und nur an Geräten!!! um schädlicheZwangshaltungen bei MV zu vermeiden) davon nur 1 Satz pro Muskelgruppe!!!

Das ganze alle 3 Tage.im Wechsel (2 Tage Pause) für 8-12Wochen u. dann sehen wie die Zuwächse sind dann auf freies Training umschwenken ABER (Ich wiederhole mich) ohne genug zu essen werden keine Muskeln wachsen egal wie gut du trainierst.

Nimmst du am Bauch zu, solltest du die Kalorien ein wenig reduzieren um übermässige Fettmasse u vermeiden!

Sollte kein Studiobesuch möglich sein (Pandemie) sollte man sich Equipment besorgen zB Kurzhantel/Langhantel mit Gewichte,verstellbare Bank zzgl Klimmzugstange u.oder zB mit TRX-Schlaufentraining via Eigengewichtsübungen trainieren.Total Gym (u. andere dieser Anbieter von diesem Gerät) wäre auch eine Alternative.

Generell muskuläre Dysbalancen (Ungleichgewicht der Muskelgruppen zueinander) vermeiden um keine gesundheitlichen Probleme zu bekommen.

Weitere Infos hier--->https://www.sportlerfrage.net/frage/kraft-gleich-muskelaufbau

Was möchtest Du wissen?