Masse zunehmen aber trotzdem sixpack?

3 Antworten

Hallo Oweissmo,

zuerst mal: Das ist eine Frage auf die es keine Pauschalantwort gibt. Es gibt unzählige Anleitungen und Empfehlungen, die dir alle genau das versprechen, was du gerne erreichen würdest und die meisten davon wollen dabei "DIE EINE" richtige Antwort kennen. Vertraue nicht darauf!

Der wohl beste Weg um seinen Körper zu verstehen ist sich selbst über dessen Funktionsweise zu informieren. Dann wirst du selbst merken was das Richtige bzw. Falsche ist.

Wenn du jedoch nicht diee Zeit und Motivation dazu hast, solltest du folgende Überlegung machen. Wie haben die Menschen im Laufe der Geschichte gelebt und wie lebt ein Großteil der wohlhabenden Bevölkerung heutzutage? Sind unsere Lebens- und vor allem Essensgewohnheiten die, die die Evolution des modernen Menschen geprägt haben, oder sollten wir uns die Menschen aus Zeiten in denen es um das Überleben ging als Vorbild nehmen?

Ich denke durch die moderne Lebensmittelindustrie werden wir dazu gedrängt uns völlig entgegen unserer Natur zu ernähren. Dabei Essen wir nicht nur falsch sondern auch zu häufig.
In den in Supermärkten vertriebenen Lebensmitteln sind nur allzu häufig Medikamente und Hormone die unserem Körper schaden. Es gibt immer weniger "natürliche" Lebensmittel, denen keine künstlichen Zusatzstoffe beigemischt wurden.
Die allgemeinen gesellschaftlichen Gewohnheiten bringen uns dazu dreimal am Tag oder öfter größere Mahlzeiten zu uns zu nehmen, womit unser Magen durchgängig mit der Verdauung beschäftigt ist.
Dadurch ist unser Körper nicht mehr in der Lage sich selbst zu reinigen und zu entgiften.

Jetzt wirst du dich sicher fragen inwiefern das mit einem Sixpack zu tun hat.
Ein Sixpack wirst du nur haben, wenn auch die untersten Fettschichten abgebaut werden. Dies ist jedoch ein schweres Unterfangen, da gerade diese besonders hartnäckig sein können, da sie unter anderem aus der Ernährung von mit Hormonen und unnatürlichen Zusatzstoffen versehener Lebensmittel resultieren.

Die beste Empfehlung die ich dir dazu geben kann, bezieht sich also nicht allein auf Training, welches natürlich trotzdem zum Aufbau von Muskelmasse nötig ist, sondern vielmehr auf eine bewusste Ernährung. Dabei spielt die anteilhafte Zusammensetzung von Fett, Eiweis und Kohlenhydraten nicht die wichtigste Rolle sondern eher die Herkunft der Lebensmittel.

Wenn du bereit bist einen Schritt weiter zu gehen, kannst du dich sogar nach einer Diät-Methode mit nur einer Malzeit am Tag richten. Dazu solltest du dich aber besser informieren. Die Grundlage dazu und auch zu vielen der oben beschriebenen Ratschläge bietet das Buch "Warrior Diet" von Ori Hofmekler.
Ich kann diese Methode aus eigener Erfahrung nur sehr empfehlen. Es ist jedoch mehr ein Lebensstil, als eine Diät im konventionellen Sinne.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir viel Erfolg!

Na endlich einer da, der ori kennt. Womöglich auch Jürgen Reis!?

0

Gleichzeitig abnehmen und an den richtigen Stellen zunehmen ist schwer. Ich splitte es immer auf. Wenn ich definieren möchte dann esse ich weniger Carbs und mehr Proteine. Wenn ich etwas mehr Masse will, dann erhöhe ich wieder meinen Carbsanteil. Aber sei dir gewiss, nichts passiert von heute auf morgen. Gebe Dir immer ein 4-6 Wochen Ziel.

1 - Hart trainieren für Muskelaufbau

2 - kalorienreduziert, kohlenhydratearm und eiweißreich essen zum Abspecken.

Beides natürlich parallel - das geht sehr gut, auch wenn dir 1000 Anfänger weismachen wollen, dass man sich zum Muskelaufbau bis zur Kotzgrenze vollstopfen muss.

Fitness nach Masse Defi???

Hi ich trainiere ein halbes Jahr auf Masse nähme ich sehe schon gute unterschiede und ernähr mich auch richtig ,aber ich hab natürlich auch an fett zugenommen.Ich will im Sommer einen gut sehbaren Six Pack.Wie mach ich das ohne meine ganze muskelmasse zuverlieren???Danke

...zur Frage

bauchfett loswerden ohne abzunehmen?

Hallo Leute

Kurz zu mir: Bin Männlich 21 Jahre alt, 1.76m und ca 70kg. Ich war früher sehr schlank(Ektomorph) und hatte wirklich Probleme mit dem zunehmen. Habe dann angefangen auf meine Ernährung zu achten, viel mehr zu Essen sowie Krafttraining.

In etwa einem Jahr habe ich nun fast 10kg zugenommen. Bin momentan eigentlich zufrieden wenn da nicht dieses Fett am Bauch/Hüfte wäre. Ich würde dieses Fett sehr gerne weg haben, jedoch habe ich angst, dass wenn ich eine Diät mache, ich wieder an Gewicht verliere. Nur mit Sit ups bringe ich das auch nicht weg. Meine Frage ist nun, ob es überhaupt möglich ist weiter zunehmen/Masse aufbauen und gleichzeitig das Fett am Bauch verlieren.

Danke schon mal für die Antworten

...zur Frage

sixpack - wenig training, viel erfolg??

hallo und zwar habe ich mich im internet mal ein bisschen umgesehen, wie man einen sixpack bekommt. Häufig habe ich gelesen, das man nur 2-3 mal proche ca 3-4 übungen à 12-20 Wiederholungen machen muss. Das hat mich ein bisschen gewundert, da ich davon ausgegangen bin, viel mehr wiederholungen machen zu müssen. Was ist nun richtig, viel oder wenig Wiederholungen?? Entscheidend wird wohl der körperfettanteil sein. Reicht es, neben dem krafttraining, 2 mal die woche fußballtraining und ein fußballspiel, sowie eine laufeinheit, um einen gewünschten sixpack zu erreichen? Gibt es sonst noch irgendwelche tricks und tipps für einen sixpack?

...zur Frage

Hallo zusammen, ich möchte zunehmen und anschließend via Training die Masse im Körper verteilen:?

Wie muss ich vorgehen? Soll ich erst warten & zunehmen und dann trainieren ODER kann ich während ich zunehme gleichzeitig auch von zuhause aus trainieren?

Ich habe keinen blassen Schimmer wie ich anfangen soll. Habe auf sovielen Foren versucht mir selber zu helfen aber komme leider nicht weiter. Auch meine Ernährung werde ich umstellen auf "Gesund". Ich weis halt nur nicht ab wann ich anfangen soll zu trainieren...

Der Shake den ich kaufen werde heißt "Lean Gain". Dazu kaufe ich noch "Crea Tone" für den Muskelaufbau.

Zu meiner Person: weiblich, 1,58 cm groß, 46 Kilo, 22 Jahre alt

Gruß M.A.

...zur Frage

Masse aufbauen oder sixpack?

Hallo, ich möchte gerne Masse aufbauen, aber ich hätte auch gerne ein Sixpack. Was würdet ihr mir empfehlen? Erst Masse aufbauen und dann den KFA senken oder anders herum oder ist das egal und kommt man zum selben Ergebnis? Und wie soll ich mich ernähren?

...zur Frage

Definieren oder doch Masse?

Ich m/18 wiege 85 Kg und bin 170 cm groß. Mein Körperfettanteil beträgt 26% Jetzt die Frage soll ich lieber definieren oder doch auf Masse gehen. Steigt mein Körperfettanteil wenn ich auf Masse gehe? Was ist jetzt der krasse Unterschied zwischen Masse und definieren? Geht es beim definieren nur darum das man wenig Körperfettanteil hat und bei Masse halt so breit wie möglich wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?