Habe einen crosstrainer aber irgendwie zeigt der in 15 min. Nur 1,6 km an. kann das stimmen.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du im Laufen schneller werden möchtest, mußt Du laufen.... Der Crosstrainer nimmt ja auch einen Teil des Körpergewichtes ab, weil die Abdruckphase fehlt. Das ist das Entscheidende.

Also ich bin mit Crosstrainer und Laufbänder nicht bewandert. Jedoch glaube ich, dass Du nicht notwendigerweise die gesamte Laufdistanz eine durchschnittliche Geschwindigkeit von, in Deinem Fall 13km/h, schaffen wirst. Die Umgebungsvariablen wie andere Läufer Gegen- und/oder Seitenwind,Regen, kleine Unebenheiten der Laufstrecke, Kurven, Nervosität Tagesform etc. können dazu führen, dass Du die "synthetisch" mögliche Geschwindigkeit nicht schaffst. Hier hilft nur "Versuch macht klug"

Auf dem Crosstrainer ist man immer schneller als draußen auf der Laufstrecke. Da darfst du dich nicht täuschen lassen.

Das Training auf dem Crosstrainer ist keinesfalls dasselbe wie das reale Lauftraining draußen auf Asphalt. 13 km/h entsprechen einer Laufzeit von 4:37 min/sec auf einen KM. Dieses musst Du dann 5 km durchstehen - konstant, oder Du läufst langsam an und steigerst Dich aber hinten hinaus auf 3:30 min/sec auf den KM. Das ist schon hart, wenn Du das durchziehen willst. Ich rate Dir, mach Dein Lauftraining draußen im Freien auf Asphalt und laufe diese 5 km jeden zweiten Tag. Dann machst einen Zeitvergleich und Du wirst diesen Unterschied merken. Die 5 km solltest Du dann in einer ungefähren Zeit von 23 min. erreichen, das wäre dann so der 13 km/h schnitt. Bei 25 min liegst Du bei 12 km/h den Km (5 min).

Was möchtest Du wissen?